Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Sachunterrichtsdidaktik

Dr.in Beatrice Kollinger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Grundschulpädagogik mit Schwerpunkt Sachunterricht

Kontakt

Humboldt-Universität zu Berlin
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
Institut für Erziehungswissenschaften
Arbeitsbereich Sachunterricht und seine Didaktik
Schönhauser Allee 10
Raum 2.30
10119 Berlin

(Postanschrift: Unter den Linden 6, 10099 Berlin)

Rufnummer: +49 (0)30 / 2093 - 66807

E-Mail: beatrice.kollinger@hu-berlin.de

 

Informationen und Zugangsdaten zu Sprechstunden finden Sie im Info-Moodle-Kurs (info-su) oder nehmen Sie direkt Kontakt unter der oben genannten E-Mail-Adresse auf.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Forschungsinteresse
  • Traumatisierung/Hochbelastung
  • Professionalisierung in der Lehrkräftebildung
  • Reflexionskompetenz
  • Mentoring
aktuelles Forschungsprojekt

Dr.in Beatrice Kollinger - ausgewählte Publikationen

  • Kollinger, Beatrice (2023): Traumasensible Professionalisierung in der Grundschule. Eine qualitative Studie zum Rollenverständnis von Lehramtsstudierenden. Gießen: Psychosozial-Verlag (Angewandte Sexualwissenschaft, 38). [Diss.]
  • Coers, Linya; Erbstößer, Sabine; Kallweit, Nina; Kollinger, Beatrice; Simon, Toni (2023): Herausforderung Sexuelle Bildung im Sachunterricht. Theoretische, empirische und praktische Perspektiven. In: Daniela Schmeinck, Kerstin Michalik und Thomas Goll (Hg.): Herausforderungen und Zukunftsperspektiven für den Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt (Probleme und Perspektiven des Sachunterrichts, 33), S. 171–187.

  • Kollinger, Beatrice; Pech, Detlef; Zimmermann, David (2022): Ansätze zur Selbstreflexion und traumasensiblen Arbeit in der Professionalisierung angehender Grundschullehrkräfte. In: Maria Urban, Sabine Wienholz und Celina Khamis (Hg.): Sexuelle Bildung für das Lehramt. Zur Notwendigkeit der Professionalisierung. Gießen: Psychosozial-Verlag (Angewandte Sexualwissenschaft, 32), S. 225–240.

  • Kollinger, Beatrice (2019): Die Bedeutung psychoanalytisch-pädagogischer Paradigmen in der Professionalisierung von angehenden Grundschullehrkräften im Umgang mit traumatisierten Schüler*innen. In: David Zimmermann, Bernhard Rauh, Kathrin Trunkenpolz und Michael Wininger (Hg.): Sozialer Ort und Professionalisierung. Geschichte und Aktualität psychoanalytisch-pädagogischer Konzeptualisierungen. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Babara Budrich (Psychoanalytische Pädagogik, 9), S. 181–194.

  • Kollinger, Beatrice (2019): Subjektive Sichtweisen von angehenden Sachunterrichtslehrkräften zum Umgang mit traumatisierten Schüler*innen. In: Detlef Pech, Claudia Schomaker und Toni Simon (Hg.): Inklusion im Sachunterricht. Perspektiven der Forschung. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt (Forschungen zur Didaktik des Sachunterrichts, 10), S. 211–224.