Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Sachunterrichtsdidaktik

Bachelor- und Masterarbeiten

Im Lernbereich Sachunterricht können Bachelor- und Masterarbeiten mit Bezug auf die gesamte Bandbreite des Sachunterrichts und seiner Didaktik als auch mit bildungswissenschaftlichem Schwerpunkt geschrieben werden.

Von besonderem Interesse sind gegenwärtig im Rahmen der am Lehrstuhl angesiedelten Forschungs- und Entwicklungsprojekte folgende Inhaltsbereiche:

  • Zeitgeschichtliches Lernen in der Arbeit mit Kindern – Perspektiven von Kindern auf Zeitgeschichte (insbesondere Nationalsozialismus/Holocaust sowie deutsch-deutsche Geschichte)
  • Politisches Lernen in der Arbeit mit Kindern – Perspektiven von Kindern auf Gesellschaft (insbesondere gesellschaftliche Problemstellungen wie Armut, Arbeitslosigkeit, Krieg,…)
  • Soziale Benachteiligungen/Problemlagen von Kindern – pädagogische und didaktische Konsequenzen aus Problemlagen von Kindern (Gewalt, sexualisierte Gewalt, Armut, Diskriminierung/Stigmatisierung,…)
  • Sachlernen – Bildung – Kinder – Grundlagen zu einer Theorie des Sachlernens
  • Bildung für eine nachhaltige Entwicklung – Konsequenzen für die Didaktisierung von Inhalten des Sachunterrichts
  • Inklusion und Didaktik - konkretisiert am Beispiel der Sachunterrichtsdidaktik
  • Informatorische Bildung im Sachunterricht der Grundschule
  • Studienwahlmotivation und Studienabbruch im Grundschullehramt mit besonderem Fokus auf den Sachunterricht

 

Beispiele für Bachelor- und Masterarbeiten, die in den vergangenen Jahren im Lernbereich Sachunterricht geschrieben wurden:

  • Ästhetisches Lernen und dessen Leistungsbewertung im
    Sachunterricht der Grundschule – Chancen und Möglichkeiten
  • Das didaktische Potenzial des Museums als außerschulischer Lernort für das historische Lernen von Grundschulkindern – eine empirische Annäherung. 
  • Institutionelle Diskriminierung – Eine empirische Untersuchung zu diskriminierungssensiblem Verhalten von Lehrkräften an Berliner Grundschulen
  • Elterliches Erziehungsverhalten aus der Perspektive von Kindern in der Grundschule
  • Belastungsfaktoren im Kontext der Grundschule – eine empirische Annäherung an kindliche Perspektiven
  • Einstellungen und Selbstwirksamkeitsüberzeugungen von Lehramtsstudierenden zur schulischen Inklusion - eine empirische Studie
  • Vorstellungen von Grundschulkindern (aus Familien mit Einwanderungsgeschichte) zum Thema Holocaust und Nationalsozialismus
  • Thematisierung von Flucht und Asyl durch das Lernen an Biographien im Sachunterricht
  • Resilienzförderung in der Grundschule. 
  • Philosophische Kinderfragen im Kontext der Grundschule – eine qualitativ-empirische Untersuchung
  • Flüchtlingskinder in Berliner Willkommensklassen – analysiert im Kontext von Inklusion
  • Analyse und Interpretation von Hilfeinteraktionen in Jahrgangsübergreifenden Klassen 
  • Perspektiven von Grundschulkindern auf Schule und Schulpflicht –
    eine empirische Annäherung
  • Die Grundschulzeit aus der Perspektive von Grundschulkindern am Ende der 6. Klasse. Eine Befragung zum individuellen Erleben der Grundschulzeit und Visionen von Kindern zur Veränderung von Schule.
  • Vorstellungen von Kindern zu Nationalsozialismus und Holocaust – eine empirische Annäherung
  • Die Positionierungen von Eltern zur Thematisierung von Sexualität in der Grundschule – eine empirische Annäherung
  • Selbstgesteuertes Lernen im naturwissenschaftsbezogenen Sachunterricht. Eine empirische Untersuchung zur Erfassung der lernprozessbezogenen Strategien von Grundschulkindern
  • Die Thematisierung von Familie und verschiedenen Lebensformen im Sachunterricht. Erprobung und Auswertung an einer Unterrichtseinheit.
  • Perspektiven von Kindern auf Inklusion - eine geschlechtsbezogene Analyse von Schüler_innenvorstellungen über Beeinträchtigung 
  • Raumvorstellungen von Europa. Ein qualitativ-empirischer Vergleich subjektiver Karten von Grundschulkindern in der ersten und vierten Klasse
  • Kinder erforschen Geschichte - Zeitzeugeninterviews zur deutschen Teilung
  • Welche Vorstellungen haben Kinder über den Tod – eine qualitative Analyse von Kinderzeichnungen
  • Die kindliche Perspektive auf den Sinn des Lebens. Eine qualitative Studie mit Grundschulkindern.
  • Sprechen über Verschiedenheit. Eine empirische Annäherung an das Verhältnis von Impuls und Antwort bei Gesprächen von Grundschulkindern über Verschiedenheit
  • Kindervorstellungen von Kindergewalt – eine Analyse von Kinderzeichnungen vor und nach der unterrichtlichen Thematisierung
  • Sachunterricht inklusiv – Vom ästhetischen „Umgang“ mit Welt. „Umgangsweisen“ als Voraussetzung für inklusive Arbeit im Sachunterricht 
  • Interessenentwicklung durch außerschulische historische Lernorte 
  • „Beliefs“ von Grundschullehramtsstudierenden zu Leistungsbeurteilungen von Schülern und Schülerinnen
  • Körperkontakt zwischen Lehrer_innen und Schüler_innen - eine empirische Untersuchung von Körperkontakt in der Primarstufe
  • Sexualpädagogik in der Grundschule - Eine empirische Untersuchung über den Wissensstand und die Meinung von angehenden Lehrkräften in den Bereichen Sexualpädagogik und Prävention
  • Das Verständnis des Begriffs „Geschichte“ in den Vorstellungen von Grundschulkindern
  • Unapenda kufanya kazi gani? - Analyse der Berufswünsche tansanischer Schülerinnen
  • Die Umsetzung des Partizipationsgedankens der UN-Kinderrechtskonvention in der Grundschule - eine Dokumentenanalyse
  • Geschlechterkonstruktionen von Grundschulkindern - eine empirische Untersuchung von Geschlechter-Stereotypen und Selbstbildern am Ende der dritten Jahrgangsstufe
  • Wie erleben Grundschulkinder Präventionsfilme zur sexualisierten Gewalt gegen Kinder? Eine phänomenografische Untersuchung am Beispiel des Präventionsfilmes „Glaub mir!“
  • Was „Üben“ im Sachuterricht meinen kann
  • Interessen von Mädchen und Jungen zu ausgewählten Inhalten des naturwissenschaftlichen Sachunterrichts. Eine empirisch-quantitative Untersuchung mit Kindern am Ende der 4. Klasse
  • Potenziale ästhetischen Lernens zur Förderung der interkulturellen Kompetenz von Grundschulkindern
  • Guter Unterricht aus der Sich von Schülerinnen und Schülern der 2. Klassenstufe
  • Lernen hinter Gittern? Konstitutive Faktoren der Abschottung der Schule vom Leben.
  • Die Thematisierung von Homosexualität in der Grundschule: eine Bestandsaufnahme
  • Kinderfragen und Zeitgeschichtliches Lernen - eine Annäherung aus der sachunterrichtsdidaktischen Perspektive
  • Kinderfragen und Sachunterricht
  • Partizipation von Schülerinnen und Schülern im Unterricht der Grundschule
  • Ein Vergleich von Unterrichtsvorschlägen zum Thema „Holocaust“ im Sach- und Geschichtsunterricht der Grundschulen in Polen und in Deutschland
  • Die Relevanz der Ausbildung eines Vorurteilsbewusstseins in Bezug auf soziales Milieu und Lebensstil bei Kindern im Grundschulalter
  • Zur Bedeutung ästhetischen Lernens für die didaktische Konzeption des schulischen Sachunterrichts
  • Grundschule auch für Flüchtlingskinder! Das Recht auf Bildung und die Umsetzung an Grundschulen in Deutschland
  • Prävention sexualisierter Gewalt in der Grundschule. Historie und Entwicklung primärpräventiver Ansätze
  • Ökonomische Bildung in der Grundschule – eine Analyse ausgewählter online zur Verfügung gestellter Unterrichtsmaterialien
  • Die Waldpädagogik und ihre Bedeutung für den Rahmenlehrplan Sachunterricht unter besonderer Berücksichtigung der Waldschulen in Berlin
  • Begriffsbildung im fremdsprachlichen Sachunterricht. Conzeptualization in CLIL (Content and Language Integrated Learning – Sachunterricht)
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung im Sachunterricht
  • Hundegestützte Pädagogik: Chancen, Wirkungen und Grenzen in Bezug auf das Lernen von Kindern in der Grundschule
  • Benennen, Beschreiben, Erklären und Bewerten - grundlegende Kompetenzen der naturwissenschaftsbezogenen Perspektive des Sachunterrichts
  • Digitale Medien aus der Perspektive des Sachunterrichts. Eine Systematisierung anhand didaktischer Materialbeispiele.
  • Experimentieren in der Grundschule und die Entwicklung wissenschaftlichen Denkens
  • Ästhetische Perspektive und naturwissenschaftlicher Sachunterricht – Konsequenzen einer Verschränkung
  • Die Thematisierung von Geschichte im Heimatkunde-Unterricht der DDR. Eine Analyse anhand ausgewählter Quellen aus den 1980er Jahren.
  • Arbeitslosigkeit im Sachunterricht thematisieren
  • Potenziale ästhetischen Lernens zur Förderung der Kompetenzentwicklung in der Grundschule
  • Interkulturelles Lernen im Sachunterricht: Das Lernen an und über Kultur im Sachunterricht.
  • Bildung für Nachhaltige Entwicklung in außerschulischen Lernorten – Möglichkeiten und Grenzen in der Arbeit mit Kindern
  • Philosophieren mit Kindern im Sachunterricht
  • Die kindliche Sexualität und ihre Bedeutung für die Prävention von sexualisierter Gewalt in der Grundschule
  • Qualität von Aufgaben zur geographischen Perspektive im Sachunterricht – Entwicklung eines Bewertungsrahmens
  • Potenziale vorurteilsbewusster Pädagogik in der Grundschule
  • Subjektive Karten im Sachunterricht der Grundschule
  • Filme als Medium in der Präventionsarbeit gegen sexualisierte Gewalt. Möglichkeiten und Grenzen für die Arbeit in der Grundschule
  • Bildungsrelevanz außerschulischer Lernorte für den Sachunterricht und seine Didaktik
  • Kinderrechte in der Institution Grundschule - Möglichkeiten und Grenzen kinderrechtskonformer Strukturen
  • Heimat und Nation in ihrer Bedeutung für interkulturelles Lernen im Sachunterricht
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Grundschule
  • Politisches und historisches Lernen in einer Lernwerkstatt. Möglichkeiten und Grenzen – aufgezeigt am Beispiel „Nicht in die Schultüte gelegt…“
  • Das Konzept „Bewegte Schule“ und dessen Umsetzung an einer ausgewählten Berliner Grundschule
  • Entwicklung didaktischer Kriterien für Lernsoftware im Sachunterricht
  • Grenzen und Möglichkeiten der Arbeit mit Klassentieren in integrativen Grundschulklassen
  • Namen von Grundschulen mit historischem Bezug - Exemplarische Analysen von Konzeptionen zur Thematisierung von Holocaust und Nationalsozialismus an Berliner Grundschulen
  • Der Klassenrat und sein Potential für das Demokratie-Lernen
  • Grundschulzeit in Deutschland in der Retrospektive Erwachsener nicht-deutscher Herkunft. Eine explorative Studie und ihre Konsequenzen für  Konzeptionen interkultureller Bildung
  • Möglichkeiten und Grenzen erlebnispädagogischer Methoden im Rahmen der Grundschule. Überlegungen zum Potenzial erlebnispädagogischer Methoden zur Förderung von Handlungskompetenz bei Kindern und Konkretisierung am Beispiel des Kletterwaldes Wuhlheide.
  • Prävention sexualisierter Gewalt an Kindern – Erörterung von Präventionsmaßnahmen und ihr Einsatz in der Grundschule
  • Jungen und Grundschule – Analyse der Bedeutung der Kategorie Geschlecht im frühen schulischen Lernen und exemplarische didaktische Konsequenzen
  • Die Bedeutung biografischer Verläufe von Lehrkräften für ihr Wirken an einer freien alternativen Grundschule in Berlin – eine explorative Annäherung
  • Möglichkeiten einer Thematisierung von Nationalsozialismus und Holocaust in der Grundschule – Kriterien und Ansätze zur Adaption des Konzepts „Lernen an Biografien“ für Berlin
  • Analyse von Konzeptionen ausgewählter umweltpädagogischer Einrichtungen aus der Perspektive der Grundschulpädagogik und ihrer Anforderungen an außerschulische Lernorte
  • Kinder und Krieg – Möglichkeiten und Relevanz einer Thematisierung von Krieg in der Arbeit mit Kindern
  • Alltagstheorien von Kindern und ihre didaktische Relevanz für die Sachunterrichtsdidaktik
  • Funktionen von Berichtszeugnissen an der Grundschule – eine Analyse ihres Leistungspotenzials
  • Zur Auseinandersetzung der Sachunterrichtsdidaktik mit dem Problemfeld „gesellschaftlich produzierte Ungleichheit“ – Eine Analyse des aktuellen Diskussionsstandes
  • Sachlernen und Animismen – eine Untersuchung zur Bedeutung von Animismen im Kontext des Sachlernens an Phänomenen der unbelebten Natur
  • Mediation in der Grundschule – unter besonderer Berücksichtigung der Bedeutung von Mediation für gewaltpräventives Arbeiten
  • Sexualisierte Gewalt gegen Kinder – eine Analyse des aktuellen Forschungs- und Diskussionsstandes unter besonderer Berücksichtigung der medialen Darstellung
  • 25 Jahre Wolfgang Klafkis „epochaltypische Schlüsselprobleme“. Bezugnahme, Reflexion und Implementierung im aktuellen Diskurs der Sachunterrichtsdidaktik
  • Demokratie Lernen in der Grundschule am Beispiel der Funktion des Klassensprechers und Schulsprechers
  • Das Konzept der Bewegten Schule – ein Begründungsversuch aus gesundheitspädagogischer Perspektive
  • Tod und Trauer als Thematik im Sachunterricht der Grundschule
  • Materialien zur politischen Bildung im Sachunterricht der Grundschule – Eine Analyse zur fachdidaktischen Güte vorliegender Materialien am Beispiel von „Demokratie verstehen lernen“ der Bundeszentrale für politische Bildung
  • Kinderliteratur zur Thematisierung von Nationalsozialismus und Holocaust im Sachunterricht der Grundschule - Entwicklung geschichtsdidaktisch begründeter Kriterien zur Analyse und Auswahl
  • Möglichkeiten und Grenzen der Holocaust Education in der Arbeit mit Kindern – erläutert am Beispiel der Konzeption des Herinneringscentrums Kamp Westerbork in den Niederlanden
  • Möglichkeiten und Grenzen demokratischen Lernens in der Grundschule
  • Politische Sozialisation von Kindern und politisches Lernen im Sachunterricht der Grundschule: Eine Gratwanderung zwischen der Erziehung zum mündigen Bürger und der Gefahr einer Manipulation