Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Inklusion - Bildung - Schule

Postgraduates

Jona Tomke Garz

Jona Garz

Master of Theology

Contact: garzjohq(at)hu-berlin.de

 

Topic

The Development of Urban Special Education: Modernizing the Governing of the Social

Abstract

There are several studies in field of the Historiography of (special) Education dealing with origin of the Hilfsschule (special school). They examine this topic either from a socio-historical or profession-realated perspective. Both do not take into account sufficiently the serious shifts, especially in regard to the changes in governmentality and their consequences, materializing in the course of the urbanization in the late 19th century.

The doctoral thesis explores the emergence of the Hilfsschule in Berlin between 1890 and 1914. The aim is to examine, in the context of the urbanization process (understood as primarily characterized by a shift from disciplinary society to normalization society) (1) what professions are involved in which way in the construction of the figure of the Hilfsschüler (mentally disabled) student and (2) what interest the local administration had in creating this new institution.

Files from the Landesarchiv Berlin, the Research Library for the History of Education (Berlin), the Heilpädagogisches Archiv, the Secret State Archives Prussian Cultural Heritage Foundation and articles from relevant contemporary Scientific journals will be analyzed. The aim is to illuminate the the dealing with the so called Sitzenbleiberproblematik and otherwise struggling students, the role of school hygiene and school doctors, as well as the stance and goals of the local administration of education in institutionalizing special schools. Furthermore, educational, medical and psychiatric/psychopathological discourses about "schwachsinnige" ("moronic") und "schwachbegabte" ("weak gifted") children are reconstructed. The focus will lie particularly on the distinction between the "normal" and the "pathological", in order to examine if and how the figure of the Hilfsschüler acts as an "in between" and therefore shows to be constitutive (both epistemologically and sociologically ) for the mentioned dichotomy, on which the emerging concepts of governementality heavily rely.

Publications

Garz, Jona (2019), Rezension zu Weisser, Jan: Konfliktfelder schulischer Inklusion und Exklusion im 20. Jahrhundert. Eine Diskursgeschichte. Weinheim 2017, in: H-Soz-Kult 14.01.2019.

Garz, Jona (2019), Rezension zu Ellis, Heather (Hg.), Science, technologies and material culture in the history of education, London 2018, in H-Soz-Kult 29.4.2019.

Garz, Jona (im Erscheinen), „Schriftproben von schwachsinnigen resp. idiotischen Kindern“.

Testwissen zwischen Psychiatrie und Pädagogik um 1900, in: Patrick Bühler, Vera Moser, Sabine Reh: Schülerauslese, schulische Beurteilung und Schülertests 1880-1940, Klinkhardt.

Garz, Jona; Wünsch, Stefan; Moser, Vera: Die „Kielhorn-Rede“: Ursprungsmythos der deutschen Hilfsschule, in: Patrick Bühler, Vera Moser, Sabine Reh: Schülerauslese, schulische Beurteilung und Schülertests 1880-1940, Klinkhardt.

Contributions to Conferences

Formulare als kleine Formen des Wissens? Methodologische Probleme einer Wissensgeschichte des schwachsinnigen Kindes (Berlin 1840-1914). Vortrag im Rahmen der Zürcher Werkstatt Historische Bildungsforschung in am 24.4.2019 in Zürich, Schweiz.

A History of Knowledge of Special Education. The case of Berlin during the long 19th century. Präsentation im Rahmen des 4. International PhD Workshop in the Histories of Education am 23. November 2018, Örebro, Schweden

„Eine Eintheilung nach dem Grad der geistigen Infirmität[...] ist schwierig durch-zuführen." Beobachtungen zur Kategorisierung von Idiotie um 1900. Vortrag im Rahmen des Symposiums "Bewegte Zeiten: Geschichte der Exklusion und Inklusion im Erziehungssystem" auf dem 26. DGfE Kongress, 19. März 2018, Essen.

Forschungsüberblick Sonderpädagogische Geschichtsschreibung, Präsentation im Rahmen des Forschungskolloquiums des Graduiertenkollegs Inklusion.Bildung.Schule, Humboldt-Universität zu Berlin, 29. November 2017, Berlin.

Die Kielhorn-Rede. Eine Genealogie des Hilfsschulkindes, gemeinsam mit Stefan Wünsch. Vortrag im Rahmen des internationalen Workshops „Schülerauslese, schulische Beurteilung und Schülertests 1880–1940" in der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) Berlin, 5. Oktober 2017, Berlin.

Geschichte, Quellen und die Genealogie des Hilfsschulkinds? Vortrag im Rahmen des Workshops Workshop „Wie forschen wir Bildungshistoriker/-innen?" in der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) Berlin in Kooperation mit der Sektion Historische Bildungsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), 15. Juni 2017, Berlin.

Erkenntnistheoretische und methodologische Überlegungen zu einer anderen Geschichte der Hilfsschule, Präsentation im Rahmen des Forschungskolloquiums des Graduiertenkollegs Inklusion.Bildung.Schule, Humboldt-Universität zu Berlin, 11. Januar 2017, Berlin.

Vorstellung des Promotionsvorhabens im Seminar „Geschichte der Förderschule“ von Prof. Dr. Vera Moser, Humboldt-Universität zu Berlin, 28.Juni 2016, Berlin.

Panel Chairs

Nature and Media Education auf der 40th International Standing Conference for the History of Education (ISCHE) “Education and Nature”, Humboldt-Universität zu Berlin, 30. August 2018.

Natural and Anti-Natural auf der 40th International Standing Conference for the History of Education (ISCHE) “Education and Nature”, Humboldt-Universität zu Berlin, 1. September 2018.

Organisation of Conferences/Events

Werkstattgespräche zu Diskursforschung

(gemeinsam mit Robert Aust und Julia Wiebigke)

Diskursanalyse und Subjektivierungsanalyse - Wissenssoziologisch-interpretative Forschungsprogramme in der Anwendung. Ein Werkstattgespräch mit Prof. Dr. Lisa Pfahl (Innsbruck), 17.November 2017, Berlin.

Bourdieu, Foucault und Methodenreflexion. Ein Werkstattgespräch mit PD. Dr. Thomas Becker (Berlin/Braunschweig), 20. Oktober 2017, Berlin.

Politik, Performativität und Wissen. Ein Werkstattgespräch am empirischen Material mit Dr. Kerstin Jergus (Dresden), 30. August 2017, Berlin.

Subjekt und Diskurs. Ein Werkstattgespräch am empirischen Material mit Dr. Sasa Bosancic (Augsburg), 17. Feburar 2017, Berlin.

Lokales Organisationskommitte 40th International Standing Conference on the History of Education 2018 in Berlin.

Memberships

International Standing Conference on the History of Education (ISCHE)

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)