Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Inklusion - Bildung - Schule

Graduiertenkolleg „Inklusion - Bildung - Schule: Analysen von Schulstrukturentwicklungen"

Graduiertenkolleg

Aktuelles

Mitwirkung an den 3. Workshoptagen des I.Int-Netzwerks für
NachwuchswissenschaftlerInnen
“Inklusion international - vergleichende, interdisziplinäre
und intersektionale Zugänge”

3. Workshoptage des I.Int-Netzwerks für NachwuchswissenschaftlerInnen zur Inklusion International werden vom 17.-19. Juni 2016 an der Humboldt-Universität zu Berlin von Lea Schäfer (Humboldt-Universität zu Berlin), Andreas Köpfer (Pädagogische Hochschule für den Bildungsraum Nordwestschweiz) und Robert Aust (Universität Leipzig / Graduiertenkolleg "Inklusion – Bildung – Schule") in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg „Inklusion – Bildung – Schule: Analysen von Schulstrukturentwicklungen“ ausgerichtet.

Aufnahme als Mitglied in der Humboldt Graduate School

Nach einer erfolgreichen Begehung durch die Humboldt Graduate School am 09. März 2016 wurde das Graduiertenkolleg „Inklusion – Bildung – Schule: Analysen von Schulstrukturentwicklungen“ aufgrund der Erfüllung von erforderlichen Qualitätsmerkmalen in die Humboldt Graduate School als Mitglied aufgenommen.

Ausrichtung einer Arbeitsgruppe zum Thema „Leistungsorientierung im Schulsystem auf dem Weg zur Inklusion: Herausforderungen und Perspektiven“ an der Universität Bielefeld

Das Graduiertenkolleg „Inklusion – Bildung – Schule: Analysen von Schulstrukturentwicklungen“ richtete im Rahmen der 30. Tagung der Integrations-/Inklusionsforscherinnen und –forscher „Leistung inklusive? – Inklusion in der Leistungsgesellschaft“ am 18. Februar 2016 an der Universität Bielefeld die Arbeitsgruppe zum Thema „Leistungs-orientierung im Schulsystem auf dem Weg zur Inklusion: Herausforderungen und Perspektiven“ aus. Mit vier Beiträgen von Florian Schrumpf, Anne Piezunka, Dana Tegge, Angelika Bengel und Julia Gasterstädt gewährte die Arbeitsgruppe einen Einblick in die Praxis der Leistungsbewertung im Schulsystem auf dem Weg zur Inklusion auf Landes-, kommunaler, einzelschulischer Ebene und Ebene der Lehrkräfte. Um das Innovationspotenzial der Einzelbeiträge auszuschöpfen wurden diese durch Stellungnahmen von ‚critical friends‘ – Prof. Dr. Annedore Prengel und Prof. Dr. Martin Heinrich – ergänzt.

DGfE-Posterpreis für Angelika Bengel

Auf der 50. Arbeitstagung der Dozierenden der Sonderpädagogik deutschsprachiger Länder vom 20.-22. September 2015 in Basel hat die Kollegiatin Angelika Bengel den Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE) gewonnen.