Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Inklusion - Bildung - Schule

Mitglieder

Matthias Olk

Florian Schrumpf

Erstes Staatsexamen Grundschullehramt (Mathematik, Deutsch, Ethik), 
M. A. „Religion und Kultur"

Kontakt: Matthias.Olk@hu-berlin.de

English Version

 

Thema

Ethik der Inklusion. Rekonstruktionen zum inklusiven Professionsethos von Grundschullehrer*innen.

Abstract

Vermehrt vernimmt man in schulischen Kontexten, dass Inklusion gescheitert sei. Der Begriff ist – insbesondere in einem engen Begriffsverständnis – zum Reizwort geworden und scheint seinen emanzipatorischen Charakter eingebüßt zu haben. Die kritischen Stimmen vergessen, dass es in inklusiven Grundschulen zum alltäglichen Handeln im Sinne eines weiten Inklusionsverständnisses kommt. Die Rekonstruktion der handlungsleitenden Orientierungen von Klassenleiter*innen in diesen Schulen offenbart handlungsorientierte ethische Perspektiven auf Inklusion und lenkt den Blick auf Fragen der Professionalisierung in der Grundschule. Hierzu werden biographische Interviews geführt, die mit der Dokumentarischen Methode ausgewertet werden.

Publikationen

Olk, M. & Moldenhauer, A. (2020). Zur Rekonstruktion der Selbstdarstellung einer Schule als "Eine Schule für alle". In T. Dietze, D. Gloystein, V. Moser, A. Piezunka, L. Röbenack, L. Schäfer, G. Wachtel, & M. Walm (Hrsg.), Inklusion – Partizipation – Menschenrechte: Transformationen in der Teilhabegesellschaft? 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention - Eine interdisziplinäre Zwischenbilanz (S.227-233). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Olk, M. (2019). Inklusion und islamischer Religionsunterricht. Systemtheoretische, theologische und religionspädagogische Perspektiven auf ein unklares Verhältnis. In Y. Sarıkaya, D. Ermert & E. Öger-Tunç (Hrsg.), Islamische Religionspädagogik: didaktische Ansätze für die Praxis (S. 149-169). Münster: Waxmann.

Co-Autor der Schulbuchreihe: Sarıkaya, Y.; Aygün, A. (Hrsg.). (2017, 2018). Staunen und Verstehen. Islamischer Religionsunterricht in der Grundschule. Wassenberg: Schulbuchverlag Anadolu.

Olk, M. (2017). Émile Durkheims Religionsverständnis. Kernelemente, Kritik,Rezeption und Aktualisierbarkeit für die junge kritische Religionswissenschaft. Zeitschrift für junge Religionswissenschaft [Online] 12/2017. Online erschienen am 23. November 2017. URL: http://journals.openedition.org/zjr/875.

Vorträge 

Olk, M. (angenommen). „‘Implizite Reflexion‘ im Anspruch von Inklusion: Rekonstruktionen der habitualisierten Auseinandersetzung von Lehrer*innen mit Selbst- und Fremderwartungen an inklusiven Grundschulen.“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der DGfE-Sektion Schulpädagogik. Osnabrück.

Olk, M. (06/2019). „Inklusion und islamischer Religionsunterricht“. Workshop an der Professur für Islamische Theologie und ihre Didaktik. JLU Gießen.

Olk, M. (06/2019). „Jenseitsvorstellungen von Grundschüler*innen. Empirische Befunde & Pädagogische Implikationen“. Vortrag im Rahmen des Workshops „Der Umgang mit Sterben und Tod in der Volksschule“. KPH Wien/Krems.

Olk, M. (02/2019). „Die Selbstdarstellung einer Schule als ‚Schule für ALLE‘ – Eine rekonstruktive Fallstudie“. Vortrag im Rahmen der Inklusionsforscher*innentagung (IFO) 2019. Gemeinsam mit Anna Moldenhauer. Berlin.

Organisation von Panels und Veranstaltungen

Olk, M. (04/2020). Praxeologische Wissenssoziologie und Dokumentarische Methode: Komparative Analyse und Typenbildung. Ein Werkstattgespräch mit Prof. Dr. Tanja Sturm (Halle-Wittenberg). Gemeinsam mit Swantje Peter. 03. April 2020. Berlin.

Olk, M. (06/2019). Dokumentarische Schul- und Unterrichtsforschung. Ein Werkstattgespräch mit PD Dr. Matthias Martens (Halle). Gemeinsam mit Swantje Peter. 06. Juni 2019. Berlin.