Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Inklusion - Bildung - Schule

Mitglieder

Nele Rordorf

Nele Rordorf

Master of Education

Kontakt: nele.rordorf(at)gmail.com

English Version

 

Thema

Partizipiert! Die Rekonstruktion von Perspektiven auf die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule.

Abstract

Das Verhältnis zwischen Eltern und Schule hat sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend gewandelt. Eltern haben diverse Beteiligungsmöglichkeiten in Schule und eine umfassende Zusammenarbeit mit Eltern auf verschiedenen Ebenen von Schule wird aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven propagiert. Der bildungswissenschaftliche und –politische Diskurs der letzten Jahrzehnte ist geprägt von der Annahme, dass eine umfassende Beteiligung von Eltern als Variable ‚guter‘ Schulen gilt. Elternpartizipation wird als Einflussfaktor für schulischen Lernerfolg, demokratische Strukturen, mehr Chancengerechtigkeit und Qualitätssicherung – kurz: zu einer Lösungsformel für diverse komplexe Herausforderungen konstruiert. Elternbeteiligung wird so zu einer normativ aufgeladenen Aufforderung an Schulen und Eltern, die bezüglich ihrer konkreten Ausgestaltung jedoch diffus bleibt. Gleichzeitig ist das Bewusstsein für die große Bedeutung von (frühkindlicher) Bildung  über alle Sozialschichten hinweg gewachsen, was in einem hohen Bildungsdruck in Familien und einer gesteigerten Einflussnahme von Eltern in Schulen resultiert.

In meinem Promotionsvorhaben nähere ich mich dem komplexen Spannungsverhältnis zwischen Eltern und Schule und rekonstruiere Perspektiven auf Elternpartizipation von pädagogischem Personal und Eltern. Dabei steht im Erkenntnisinteresse (1) wie Eltern und pädagogisches Personal mit der diffusen Anforderung einer Partizipation umgehen, (2) welche Orientierungen von Partizipation sich rekonstruieren lassen und (3) welche organisationalen und normativen Erwartungen an eine Zusammenarbeit mit Eltern sich rekonstruieren lassen. Dafür wurden an drei Schulen insgesamt drei offene Leitfadeninterviews und sechs Gruppendiskussionen geführt und mit der dokumentarischen Methode ausgewertet.    

Vorträge

Elternbeteiligung an inklusiven Schulentwicklungsprozessen. Vorstellung des Promotionsvorhabens im Rahmen des Kolloquiums des Graduiertenkollegs Inklusion. Bildung. Schule. Humboldt-Universität zu Berlin, 29. Januar 2016, Berlin.

Elternbeteiligung an inklusiven Schulentwicklungsprozessen. Eine rekonstruktive Untersuchung zu Erfahrungen, Orientierungen und Praktiken an Berliner Grundschulen. Vortrag im Rahmen der Bielefelder Frühjahrstagung "Forschungspraxen der Bildungsforschung". 19. Mai 2016, Bielefeld.

Wozu Elternbeteiligung? Vortrag zu meinem Promotionsvorhaben im Rahmen des Einführungsseminars der Hans-Böckler-Stiftung. 30. August 2016, Hattingen.

Elternbeteiligung im Spannungsfeld zwischen Norm und Habitus. Posterpräsentation im Rahmen der internationalen Konferenz "Inklusion als Motor des Wandels?" des Graduiertenkollegs Inklusion. Bildung. Schule. Humboldt-Universität zu Berlin, 29. Juni 2017, Berlin.

Zwischen Kampf und Vertrauen. Eine rekonstruktive Studie zu Perspektiven auf Elternbeteiligung. Vortrag im Rahmen der Tagung "Partizipation - Schule - Entwicklung" der pädagogischen Hochschule Zürich, 10.05.2019, Zürich. (entfallen wegen Flugausfall)