Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Inklusion - Bildung - Schule

Mitglieder

David Brehme

 

MSc. Psychologie

Kontakt: david.brehme(a)hu-berlin.de

English Version

 

Thema

Vorsicht Normalianer! Normalitätskonstruktionen in inklusiven Schulen der Sekundarstufe 1

Abstract

Dem theoretischen Anspruch nach bedeutet Inklusive Bildung eine transnormalistische Verschiebung von Differenzkonstruktionen: Es ist normal, dass alle anders sind. Gleichwohl operieren inklusive Schulen der Sekundarstufe 1 im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlihcer Selektionsfunktion, zunehmender Standardisierung durch Large Scale Assessments und inklusiven Anspruch der Individualisierung von Bildungsinhalten, Zielen und Bewertungsnormen. Es stellt sich daher die Frage, welche Normalisierungen und Normalistischen Strategien in Bezug auf Befähigung / ability als eine der zentralen Differenzlinien sich in an Schulen der Sekundarstufe 1 im Kontext inklusiver Bildung rekonstruieren lassen. Die Studie verordnet sich an der Schnittstelle zwischen Disability Studies, Soziologie und Inklusionspädagogik.

Publikationen

Brehme, D. (2017). Normalitätskonzepte im Behinderungsdiskurs: Eine qualitative Befragung inklusiv-beschulter Brandenburger Grundschulkinder. Wiesbaden: Springer Fachmedien. doi:10.1007(978-3-658-16823-0.

Brehme, D. (2017). Forum: 31. Internationale Jahrestagung der Inklusionsforscher/innen. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 3, 255-259.

Vorträge

Lancaster Disability Studies Conference 2018, UK

Vortrag: „Smashing normalcy? On the (f)utility of normalcy for disabled people“

Tagung der AG Inklusionsforschung der DGfE 2018, Flensburg

Poster: „Beware normalians! Was heißt es „normal“ zu sein, wenn alle anders anders sind? Normalistische Strategien im Differenzdiskurs an inklusiven und nicht-inklusiven Sekundarschulen“

Poster: „Gelingensbedingungen für inklusive Sekundarschulen aus der Perspektive von Schüler*innen und deren Lehrkräften Projekt GipS-Sek 1“

14th conference of the Nordic Network on Disability Research, Örebro, Schweden

Vortrag: “Children’s & teachers’ views on inclusive schools in Germany”

Vortrag: “The Complex Relationship between Normalcy & Disability: A Qualitative Study with Pupils at German Inclusive Primary Schools”

Lancaster Disability Studies Conference 2016, UK

Vortrag: “Disability And Normality As Polar Opposites On A Single Continuum: A Qualitative Study With Pupils At German Inclusive Primary Schools”