Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Lehrbereich Historische Bildungsforschung

Beiträge

(Auswahl)

 

Tenorth, H.-E. (2019). 

"Zeitdiagnostik" - Praktiken einer pädagogischen Argumentform. In: K. Berdelmann/B. Fritzsche/K. Rabenstein/J. Scholz (Hrsg.): Transformationen von Schule, Unterricht und Profession. Erträge praxistheoretischer Forschung. Wiesbaden: Springer, S. 93-112. 

 

Tenorth, H.-E. (2019). 

Zu Recht vergessen - zum Lob einer nicht selten verkannten Praxis in den Wissenschaften. In: M. Rieger-Ladich/A. Rohstock/K. Amos (Hrsg.): Erinnern - Umschreiben, vergessen. Die Stiftung des disziplinären Gedächtnisses als soziale Praxis. Weilerswist: Velbrück, S. 290-314. 

 

Tenorth, H.-E. (2019). 

Internate in ihrer Geschichte. Zur Historiongraphie einer Bildungswelt. In: Zeitschrift für Pädagogik 65 (2019) 2, S. 160-181. 

 

Tenorth, H.-E. (2019). 

Schulpflicht. Geschichte, Reflexion und Legitimation von Schulzwang. In: G. Schweiger/J. Drerup (Hrsg.): Handbuch Philosophie der Kindheit. Stuttgart: Metzler, S. 419-429. 

 

Tenorth, H.-E. (2018).
Rückblick auf ein pädagogisiertes Jahrhundert: Emphase und Ernüchterung, Befreiung und Unterdrückung. In: Zeitschrift für Pädagogik 64(2018)1, S.51-60.

 

Tenorth, H.-E. (2018).
Neu wird der Mensch! Der lange Marsch der Bildungsutopien. In: Kursbuch 193, Hamburg 2018, S. 51-64.

 

Tenorth, H.-E. (2018).
Historische Bildungsforschung. In: R. Tippelt/B.Schmidt-Herta (Hrsg.): Handbuch Bildungsforschung. 4. aktualisierte Aufl. Wiesbaden: Springer 2018, Bd. 1, S. 155-185. ISBN 978-3-531-19980-1.

 

Tenorth, H.-E. (2018).
Humanismus: Tradition eines Begriffs, Referenzhorizont von Bildung. In: Hessische Blätter für Volksbildung 68 (2018)1, S. 5-16.

 

Tenorth, H.-E. (2018).
„Eisen erzieht“ – oder: gibt es eine Pädagogik der „Dinge“? In: H.U. Grunder (Hrsg.): Mythen – Irrtümer – Unwahrheiten. Essays über „das Valsche“ in der Pädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2017, S. 69-76.

 

Tenorth, H.-E. (2017).
Wilhelm von Humboldt, ein Philosoph als Bildungspolitiker. Zuschreibungen, historische Praxis, fortdauernde Herausforderung. In: Zeitschrift für Religions-und Geistesgeschichte 69, 2 (2017), S. 125-149.

 

Tenorth, H.-E. (2017).
Was heißt es, eine „katholische“ Schule zu betreiben? Skeptische Rückfragen aus der Perspektive der Erziehungswissenschaft. In: M. Reitemeyer/W.Verburg (Hrsg.): Bildung – Zukunft – Hoffnung. Warum Kirche Schule macht. Freiburg: Herder 2017, S. 168-179.

 

Tenorth, H.-E. (2017).
"Erziehungswissenschaft" - oder: der Ort des Erkenntnisfortschritts im pädagogischen Wissen. In: T. Rucker (Hrsg.): Erkenntnisfortschritt in der Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2017, S. 35-52.

 

Tenorth, H.-E. (2017).
Die „Erziehung gebildeter Kommunisten“ als Aufgabe und Problem. Erziehungsforschung in der DDR zwischen Theorie und Politik, Wissenschaftssystem und Praxis. In: S.Reh/E.Glaser/B.Behm/T.Drope (Hrsg.): Wissen machen. Beiträge zu einer Geschichte erziehungswissenschaftlichen Wissens in Deutschland zwischen 1945 und 1990. Weinheim/Basel: Beltz, 2017, S. 207-275 (63. Beiheft der ZfPäd) ISBN 978-3-7799-3516-2.

 

Tenorth, H.-E. (2017).
Forschung in der Praxis der Erziehungswissenschaft. Konstante Irritationen, historische präsente Lösungen. In: J. Stiller/ Ch. Laschke (Hrsg.): Berlin-Brandenburger Beiträge zur Bildungsforschung.  Frankfurt a.M. (usw.): Lang, 2017, S. 15-34.

 

Tenorth, H.-E. (2017).
„Integration“ – Erwartungen an die Schule, Möglichkeiten der öffentlichen Erziehung. In: H. Günther/G. Kniffka/G. Knoop/Th. Riecke-Baulecke (Hrsg.): Basiswissen Lehrerbildung: DaZ unterrichten. 2017, S. 22-36 (ISBN 9783772710964).

 

Tenorth, H.-E. (2017).
Reformpädagogik – oder: die Modernisierung der Erziehung: In: Till-Sebastian Idel/Heiner Ullrich (Hrsg.): Handbuch Reformpädagogik. Weinheim/Basel: Beltz 2017, S. 22-45 (ISBN 9-783-407-83-1903).

 

Tenorth, H.-E. (2017).
Pichts „Bildungskatastrophe“. In: Die Politische Meinung Nr. 547, 62(2017), Nov./Dez., S. 77-84.

 

Tenorth, H.-E. (2016).
Bildung und Lebensführung. In: Erika Alleweldt/Anja Röcke/ Jochen Steinbicker (Hrsg.): Lebensführung heute. Klasse, Bildung, Individualität. Weinheim/Basel: BeltzJuventa 2016, S.122-139.

 

Tenorth, H.-E. (2016).
Grundbildung oder die Notwendigkeit der Garantie des „Bildungsminimums“. In: Marie-Louise Rendant (Hrsg.): Grundbildung. Bildung mit Mehrwert. Frankfurt a.M. (usw.): Lang, 2016, S. 227-245.

 

Tenorth, H.-E. (2016).
„Kritische“ Bildungsforschung – Überlegungen zur Konjunktur eines Pleonasmus. In: Anne Schippling/Cathleen Grunert/Nicolle Pfaff (Hrsg.): Kritische Bildungsforschung Standortbestimmungen und Gegenstandsfelder. Opladen/Berlin/Toronto: Budrich 2016, S. 31-48.

 

Tenorth, H.-E. (2016).
Erziehungswissenschaft Konstitutionsprobleme im Ursprung, Lektionen eines Misserfolgs.  Versuch einer historischen Epistemologie des Erziehungswissens. In: Wolfgang Meseth u.a. (Hrsg.): Empirie des Pädagogischen und Empirie der Erziehungswissenschaft. Beobachtungen erziehungswissenschaftlicher Forschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2016, S. 33-54 (Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft Bd. 40).

 

Tenorth, H.-E. (2016).
Bildungstheorie und Bildungsforschung, Bildung und kulturelle Basiskompetenzen – Ein Klärungsversuch, auch am Beispiel der PISA-Studien. In: Baumert/Tillmann (Hrsg.): Empirische Bildungsforschung. Der kritische Blick und die Antwort auf die Kritiker. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 2016, Sonderheft 19, S. 45-71.

DOI http://link.springer.com/article/10.1007/s11618-016-0707-1

 

Tenorth, H.-E. (2016).
Humboldt-Mythen und Universitätsgeschichten. Die Historiographie der „Universität zu Berlin“ und die Identitätskonstruktion der deutschen Universität. In: Joachim Bauer/Stefan Gerber/Jürgen John/Gottfried Meinold (Hrsg.): Ambivalente Orte der Erinnerung an deutschen Universitäten. Jena 2016, S. 195-229 („Quellen und Beiträge zur Geschichte der Universität Jena“).

 

Tenorth, H.-E. (2016).
Theorie der Schule.
In: Jens Möller/ Michaela Köller/Thomas Riecke-Baulecke (Hrsg.): Basiswissen Lehrerbildung: Schule und Unterricht Lehren und Lernen. Seelze 2016, S. 135-152.

 

Tenorth, H.-E. (2016).
Reformpädagogik - Erbe und Tradition.
In: Maren Gronert / Alban Schraut (Hrsg.): Sicht-Weisen der Reformpädagogik“. Würzburg: Ergon 2016, S. 189-194.

 

Tenorth, H.-E. (2015).
Pädagogen und Juristen – Kommunikationsprozesse zwischen feindlichen Lagern.
In: Recht der Jugend und des Bildungswesens 63 (2015), S. 9-16.

 

Tenorth, H.-E. (2015).
1933 – der Nationalsozialismus und die Universität zu Berlin.
In: Jan Hendrik Olbertz/Jessica Cohen/Michael Wildt (Hrsg.): Verbranntes Wissen? Gedenkwoche der Humboldt-Universität zu Berlin  aus Anlass des 80. Jahrestags der Bücherverbrennung im Mai 1933. Berlin 2015, S. 23-39.

 

Tenorth, H.-E. (2015).
Humboldts Modell – Konzept, Idee und Realität des deutschen Universitätsmodells, von Berlin aus gesehen.
In: Ulf Banscherus u.a. (Hrsg.): Differenzierung im Hochschulsystem. Nationale und internationale Entwicklungen und Herausforderungen. Münster 2015, S. 77-94.

 

Tenorth, H.-E. (2015).
Bildungsforschung und Bildungspolitik im Dialog –Lernprozesse und Irritationen.
In:  Die Deutsche Schule 107 (2015), S. 264-284.

 

Tenorth, H.-E. (2015).
„Bologna“ und die humboldtsche Universität – Anlass und Formen, Selbstbild und Fremdbild eines Reformprozesses.
In: Jiang Feng/Erich Thies (Hrsg.): Gegenwärtige Hochschulreformen in Deutschland. Shanghai 2015, S. 76-88, 144-164 (chinesische und deutsche Version).

 

Tenorth, H.-E. (2015).
Gebildet. Oder: Wie ist Bildung möglich?
In: Jürgen Kaube/Jörn Laakmann (Hrsg.): Das Lexikon der offenen Fragen. Stuttgart 2015, S. 83.

 

Tenorth, H.-E. (2014).
Evidenzbasierte Bildungsforschung vs. Pädagogik als Kulturwissenschaft – Über einen neuerlichen Paradigmenstreit in der wissenschaftlichen Pädagogik.
In: Nevelestudomany (2014) 3, S. 5-21.

 

Tenorth, H.-E. (2014).
„Bildung“ – die Zeitlichkeit von Theorie und Lebensformen.
In: A. Dörpinghaus/ B. Platzer/ U. Mietzner (Hrsg.): Bildung an ihren Grenzen. Zwischen Theorie und Empirie. Darmstadt. Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2014, S. 235-247.
 

Tenorth, H.-E. (2014).
The University of Berlin: A Foundation between Defeat and Crisis, Philosophy and Politics.
In: International Journal for the Historiography of Education 4, 1, S. 11-28.

 
 
Tenorth, H.-E. (2014).
Der “Adel unserer Natur”: Max Weber als Erzieher und “political educator”.
In: H.-P. Müller/S. Sigmund (Hrsg.): Max Weber Handbuch. Stuttgart, S. 393-400.
 
 
Tenorth, H.-E. (2014).
Politikberatung und Wandel der Expertenrolle oder: Die Expertise der Erziehungswissenschaft. In: R.Fatke/J.Oelkers (Hrsg.): Das Selbstverständnis der Erziehungswissenschaft: Geschichte und Gegenwart. Weinheim/Basel, S. 139-171 (60. Beiheft der Zfpäd).
 
 
Tenorth, H.-E. (2014). 
Eine Bildungstheorie bei Rousseau?
In: C. Ritzi (Hrsg.):  Jean-Jacques Rousseaus „Emile“. Erziehungsroman, philosophische Abhandlung, historische Quelle. Bad Heilbrunn 2014, S. 29-41.
 
 
Tenorth, H.-E. (2014).
Bildung durch Wissenschaft – der Ort der Akademien. Leopoldina-Lecture 2012.  
In: R. v. Bruch u.a. (Hrsg.): Wissenschaftsakademien im Zeitalter der Ideologien. Politische Umbrüche – wissenschaftliche Herausforderungen – institutionelle Anpassungen. Halle/Stuttgart, S. 461-477.
 
 
Tenorth, H.-E. (2014).
 „Bildungsforschung“ – Eine Perspektive für das Jahr 2020? In: BMBF (Hrsg.). Bildungsforschung 2020 – Herausforderungen und Perspektiven. Dokumentation der Tagung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vom 29.-30. März 2012. Bonn/Berlin, S. 368-374.
 
 
Tenorth, H.-E. (2013).
Erziehungswissenschaft - Kontext und Akteur reformpädagogischer Bewegungen.
In: W. Keim/U.Schwerdt (Hrsg.).: Handbuch der Reformpädagogik in Deutschland. 2 Bde, Frankfurt am Main (usw. ), Teil 1: Gesellschaftliche Kontexte, Leitideen und Diskurse. S. 293-326.
 
 
Tenorth, H.-E. (2013).
Natur.
In: W. Keim/U.Schwerdt (Hrsg.).: Handbuch der Reformpädagogik in Deutschland. 2 Bde, Frankfurt am Main (usw.), Teil 1: Gesellschaftliche Kontexte, Leitideen und Diskurse. S. 425-448. 
 
 
Tenorth, H.-E. (2013).
„Fachdidaktiken“ – ihre historische Entwicklung im Kontext pädagogischer Professionalisierung.
In: K.-P.Hufer/D.Richter (Hrsg.). Politische Bildung als Profession. Verständnisse und Forschungen. Perspektiven politischer Bildung. Bonn, S. 21-32.
 
 
Tenorth, H.-E. (2013).
Mythos Universität. Die erstaunliche Aktualität einer Idee und die resistente Realität von Universitäten.
In: M.F. Buck/M. Kabaum (Hrsg.): Idee und Realitäten von Universitäten. Frankfurt a.M. (usw.), S. 15-33.
 
 
Tenorth, H.-E. (2013).
Statuskonstruktion und Qualifikationsbedarf. Akademisierung in historischer Sicht.
In: T. Schultz/K. Hurrelmann (Hrsg.): Die Akademiker-Gesellschaft. Müssen in Zukunft alle studieren? Weinheim/Basel, S. 18-29.
 
 
Tenorth, H.-E. (2013).
Ausweitung des Promotionsrechts – Dr. für alle?
In: Denkströme, Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig H.10, S. 133-140. 
 
 
Tenorth, H.-E. (2013).
Pädagogik als Beruf - jenseits professionell-pädagogischer Identität?
In: Matthias Kemper/Torben Pauls/Herwig Schulz-Gade (Hrsg.): Kindheit - Gesellschaft - Geschichte. Pädagogische Perspektiven. Würzburg, S. 11-32.
 
 
Tenorth, H.-E. (2013).
Theodor Wilhelm.
In: Barbara Stambolis (Hrsg.): Jugendbewegt geprägt. Essays zu autobiographischen Texten von Werner Heisenberg, Robert Jungk und vielen anderen. Göttingen 2013, S. 753-764.
 

 

Tenorth, H.-E. (2013).
Inklusion – Prämissen und Problemzonen eines kontroversen Themas.
In: Jürgen Baumert u.a.: Inklusion. Forschungsergebnisse und Perspektiven. München, S. 6-14 (Schulmanagement Handbuch 146).

 

Tenorth, H.-E. (2013).
„Erziehung des Menschengeschlechts“ – Pädagogik zwischen Gattung und Individuum.
In: Gerd Jüttemann (Hrsg.): Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit. Lengerich/Berlin (usw.), S. 103-115.

 

Tenorth, H.-E. (2012).
Geschichte der Universität zu Berlin, 1810-2010. Zur Einleitung.
In: Tenorth (Hrsg.): Gründung und Blütezeit der Universität zu Berlin 1810-1918. Universität Unter den Linden, Bd. 1, Berlin, S. XV-XLIII.

 

Tenorth, H.-E. (2012).
Eine Universität zu Berlin – Vorgeschichte und Einrichtung.
In: Tenorth (Hrsg.): Gründung und Blütezeit der Universität zu Berlin 1810-1918. Universität Unter den Linden, Bd. 1, Berlin, S. 3-75.

 

Tenorth, H.-E. (2012).
Verfassung und Ordnung der Universität.
In: Tenorth (Hrsg.): Gründung und Blütezeit der Universität zu Berlin 1810-1918. Universität Unter den Linden, Bd. 1, Berlin, S. 77-130.

 

Tenorth, H.-E. (2012).
Studenten, Studium und Lehre.
In: Tenorth (Hrsg.): Gründung und Blütezeit der Universität zu Berlin 1810-1918. Universität Unter den Linden, Bd. 1, Berlin, S. 209-267.

 

Tenorth, H.-E. (2012).
Revolution und Reaktion: Die Universität in der Mitte ihres Jahrhunderts.
In: Tenorth (Hrsg.): Gründung und Blütezeit der Universität zu Berlin 1810-1918. Universität Unter den Linden, Bd. 1, Berlin, S. 381-423.

 

Tenorth, H.-E. (2013).
Inklusion im Spannungsfeld von Universalisierung und Individualisierung - Bemerkungen zu einem pädagogischen Dilemma.
In: K.-E. Ackermann u.a. (Hrsg.): Geistigbehindertenpädagogik !? Disziplin – Profession – Inklusion. Berlin, S. 17-41.

 

Tenorth, H.-E. (2012).
„Mythos Humboldt“ – eine Notiz zu Funktion und Geltung der großen Erzählung über die Tradition der deutschen Universität.
In: C. Behrmann / M. Bruhn / C. Trinks (Hrsg.): Intuition und Institution. Kursbuch Horst Bredekamp. Berlin, S. 81-92.

 

Tenorth, H.-E. (2012).
Bildung – Ressource im Konflikt.
In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht - GWU 63 (2012), 9/10, S. 567-581.

 

Tenorth, H.-E. (2012).
Bildungsexpertise.
In: Merkur Nr. 760/761, 66 (2012), S. 807-818.

 

Tenorth, H.-E. (2012).
„Bildung und Wissenschaft“ – Brauchen wir noch die Universität?
In: Wie viel Wissen brauchen wir? Und welches Wissen wollen wir? Verständigungen über Bildung zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Oldenburg, S. 17-32 (24. Bremer Universitätsgespräche).

 

Tenorth, H.-E. (2011).
„Bildung“ – ein Thema im Dissens der Disziplinen.
In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 14 (2011), S. 351-362.

 

Tenorth, H.-E. (2010).
Lebensform und Lehrform – oder: die Reformbedürftigkeit der „Humboldtschen“ Universität.
In: J. Kaube/J. F. K. Schmidt (Hrsg.): Die Wirklichkeit der Universität. Rudolf Stichweh zum 60. Geburtstag. Soziale Systeme 16 (2010)2, S. 341-355.

 

Tenorth, H.-E. (2010).
Genese der Disziplinen – Die Konstitution der Universität. Zur Einleitung.
In: Tenorth (Hrsg.): Geschichte der Universität Unter den Linden, Bd. 4, Berlin, S. 9-40.

 

Tenorth, H.-E. (2010).
Transformation der Wissensordnung. Die Berliner Universität vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis 1945. Zur Einleitung.
In: Tenorth (Hrsg.): Transformation der Wissensordnung. Geschichte der Universität Unter den Linden, Bd. 5, Berlin, S. 9-49.

 

Tenorth, H.-E. (2010).
Selbstbehauptung einer Vision.
In: Tenorth (Hrsg.): Geschichte der Universität Unter den Linden, 1810 bis 2010. Bd. 6: Selbstbehauptung einer Vision. Berlin, S. 9-43.

 

Tenorth, H.-E. (2010).
Von der „Kultur- und Staatswissenschaft“ zur „Politischen Pädagogik“ – Berliner Universitätspädagogik bis 1945.
In: Tenorth (Hrsg.): Transformation der Wissensordnung. Geschichte der Universität Unter den Linden, Bd. 5, Berlin, S. 237-256.

 

Tenorth, H.-E. (2010).
Pädagogik seit 1945: Sozialistische Tradition, ideologisierter Alltag, forschende Sozialwissenschaft.
In: Tenorth (Hrsg.): Geschichte der Universität Unter den Linden, 1810 bis 2010. Bd. 6: Selbstbehauptung einer Vision. Berlin, S. 209-231.

 

Tenorth, H.-E. (2010).
Wilhelm von Humboldts (1776-1835) Universitätskonzept und die Reform in Berlin – eine Tradition jenseits des Mythos.
In: Zeitschrift für Germanistik N.F. 20(2010)1, S. 15-28.

 

Tenorth, H.-E. (2009).
Allgemeines Normativ von 1808. Niethammer als Schulreformer.
In: G.Wenz (Hrsg.): Friedrich Immanuel Niethammer (1766-1848). Beiträge zu Biographie und Werkgeschichte. München, S. 65-81 (Bayerische Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-historische Klasse. Abhandlungen. Neue Folge, Heft 133).

 

Tenorth, H.-E. (2009).
Différence de statut: différence de standards pédagogiques? Évolution des compétences et des savoirs d’ action des maîtres de gymnase (Prusse, fin du 19e – debut du 20e siècle).
In: R. Hofstetter/B. Schneuwly (Éds.): Savoirs en (trans)formation. Au cœur des professions de l’enseignement et de la formation. Bruxelles, p. 83-108 (Raison éducatives).

 

Tenorth, H.-E. (2009).
Die pädagogische Dimension des Grundgesetzes.
In: Recht der Jugend und des Bildungswesens 57(2009), S. 422-433.

 

Tenorth, H.-E. (2009).
Knigge, Pisa, Zollverein - Über den aktuellen Sinn allgemeiner Bildung.
In: Die Deutsche Schule 101 (2009) 2, S. 181-193.

 

Tenorth, H.-E. (2008).
Unterwerfung und Beharrungskraft – Schule unter den Bedingungen deutscher Diktaturen. Befunde und Analyseperspektiven.
In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 30(2008)2, S.  275-297.

 

Tenorth, H.-E., Schuch, J., Welter, N. (2008).
Sozialgeschichte von Bildung und Erziehung – Fragestellungen, Quellen und Methoden der historischen Bildungsforschung.
In: H. Faulstich-Wieland/P. Faulstich (Hrsg.): Erziehungswissenschaft. Ein Grundkurs. Reinbek, S. 267-290.

 

Tenorth, H.-E. (2007).
Friedrich Siegmund-Schultze – eine erziehungswissenschaftliche Annäherung.
In: R. Lindner/F. Fechner/J. Wietschorke/H.-E.Tenorth (Hrsg.): Friedrich Siegmund-Schultze (1885-1969). Ein Leben für Kirche, Wissenschaft und soziale Arbeit. Stuttgart, S. 69-83.

 

Tenorth, H.-E. (2007).
Die APW im Kontext außeruniversitärer Bildungsforschung in Deutschland.
In: S. Häder/U. Wiegmann (Hrsg.): Die Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR im Spannungsfeld von Wissenschaft und Politik. Frankfurt a.M. (usw.)., S. 15-38.

 

Tenorth, H.-E. (2007).
Widerstand und Opportunismus, Normative Distanzierung und analytische Ratlosigkeit. Erziehungswissenschaft angesichts von Bildung und Erziehung in Diktaturen.
In: C. Crotti/P. Gonon/W. Herzog (Hrsg.): Pädagogik und Politik. Historische und aktuelle Perspektiven. Bern/Stuttgart/Wien, S. 131-149.

 

Tenorth, H.-E. (2007).
Basiskompetenzen – Über die Ignoranz gegenüber dem Selbstverständlichen in der Bildungstheorie.
In: K.F. Wessel (Hrsg.): Die Zukunft der Bildung und die Bildung für die Zukunft. Bielefeld, S.  32-41.

 

Tenorth, H.-E. (2007).
Begabung – eine Kontroverse zwischen Wissenschaft und Politik.
In: D. Lemmermöhle/M. Hasselhorn (Hrsg.): Bildung – Lernen. Humanistische Ideale, gesellschaftliche Notwendigkeiten, wissenschaftliche Erkenntnisse. Göttingen, S. 117-145.

 

Tenorth, H.-E. (2007).
Soziologie als Bildungstheorie.
In: J. Aderhold/O. Kranz (Hrsg.): Intention und Funktion. Probleme der Vermittlung psychischer und sozialer Systeme. Wiesbaden, S. 175-187.

 

Tenorth, H.-E. (2006).
Verwissenschaftlichung und Disziplinierung pädagogischer Reflexion - Zum Stand der Forschung.
In: Jahrbuch für historische Bildungsforschung 12(2006), S. 331-350.

 

Tenorth, H.-E. (2006).
Bildsamkeit und Behinderung – Anspruch, Wirksamkeit und Selbstdestruktion einer Idee.
In: L. Raphael/H.-E. Tenorth (Hrsg.): Ideen als gesellschaftliche Gestaltungskraft im Europa der Neuzeit. Beiträge für eine erneuerte Geistesgeschichte. München, S. 497-520.

 

Tenorth, H.-E. (2006).
Zeit als Thema der Erziehungswissenschaft. Dissens der Codierungen, Desiderata der Thematisierung.
In: J. Bellmann u.a. (Hrsg.): Perspektiven Allgemeiner Pädagogik. Dietrich Benner zum 65. Geburtstag. Weinheim/Basel, S. 57-74.

 

Tenorth, H.-E. (2006).
Bildung.
In: Brockhaus-Enzyklopädie. 21. Aufl. Mannheim/Leipzig, Bd. 4, Sp. 3-9.

 

Tenorth, H.-E. (2004).
Bildungsstandards und Kerncurriculum – Systematischer Kontext, bildungstheoretische Probleme.
In: Zeitschrift für Pädagogik 50 (2004), S. 650-661.

 

Tenorth, H.-E. (2004).
Stichwort: „Grundbildung“ und „Basiskompetenzen“. Herkunft, Bedeutung und Probleme im  Kontext allgemeiner Bildung.
In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 7 (2004), S. 169-182.

 

Tenorth, H.-E. (2004).
Erziehungswissenschaft.
In: D. Benner/J. Oelkers (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Pädagogik. Weinheim/Basel, S. 341-382.

 

Tenorth, H.-E. (2004).
Autonomie, pädagogische.
In: D. Benner/J. Oelkers (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Pädagogik. Weinheim/Basel, S. 106-125.

 

Tenorth, H.-E. (2003).
Pädagogik der Gewalt. Zur Logik der Erziehung im Nationalsozialismus.
In: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung 9 (2003), S. 7-36.

 

Tenorth, H.-E. (2002).
Pädagogik für Krieg und Frieden. Eduard Spranger und die Erziehungswissenschaft an der Berliner Universität, 1913-1933.
In: K.-P. Horn/H. Kemnitz (Hrsg.): Pädagogik Unter den Linden. Von der Gründung der Berliner Universität im Jahre 1810 bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. Stuttgart, S.191-226.

 

Tenorth, H.-E. (2002).
Apologie einer paradoxen Technologie – über Status und Funktion von „Pädagogik“.
In: W. Böhm (Hrsg.): Pädagogik – wozu und für wen? Stuttgart, S. 70-99.

 

Tenorth, H.-E. (2001).
Propädeutik und Reflexivität – Funktion und Lernorganisation der Oberstufe.
In: Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung (Hrsg.): Die gymnasiale Oberstufe – ein Lernort für junge Erwachsene. Hamburg, S. 9-20.

 

Tenorth, H.-E., Keller, U., Sonke, M., Wolff, S. (2001).
Bildsamkeit und Behinderung – Operativ-professionelle Konsequenzen eines pädagogischen Grundbegriffs.
In: G. Wachtel/S. Dietze (Hrsg.): Heil- und Sonderpädagogik – auch im 21. Jahrhundert eine Herausforderung. Aktuelle Denkansätze in der Heilpädagogik und ihre historischen Wurzeln. Weinheim/Basel, S. 51-63.

 

Tenorth, H.-E. (2001).
Zynismus - oder das letzte Wort der Pädagogik.
In: Zeitschrift für Pädagogik 47 (2001), S. 439-453.

 

Tenorth, H.-E. (2001).
„Bildsamkeit“ als Grundbegriff der Erziehungswissenschaft. Überlegungen zur Arbeit der Allgemeinen Pädagogik.
In: S. Hellekamps/O. Kos/H. Sladek (Hrsg.): Bildung, Wissenschaft, Kritik. Festschrift für Dietrich Benner zum 60. Geburtstag. Weinheim, S. 190-201.

 

Tenorth, H.-E. (2001).
„A new cultural history of education“. A developmental perspective on History of Education Research.
In: Th. S. Popkewitz / B. M. Franklin / M. A. Pereyra (Eds.): Cultural History and Education. Critical Essays on Knowledge and Schooling. New York/London (Routledge Falmer), p. 67-82.

 

Tenorth, H.-E. (2000).
Karrierekatalysator und Theoriediffusion. Notizen zur Blankertz-Schule in der Erziehungswissenschaft.
In: C. Adick/M. Kraul/L. Wigger (Hrsg.): Was ist Erziehungswissenschaft?  Festschrift für Peter Menck. Donauwörth, S. 97-126.

 

Tenorth, H.-E. (2000).
Natur als Argument in der Pädagogik des zwanzigsten Jahrhunderts.
In: M.S. Baader/J. Jacobi/S. Andresen (Hrsg.): Ellen Keys reformpädagogische Vision. „Das Jahrhundert des Kindes“ und seine Wirkung. Weinheim/Basel, S. 301-322.

 

Tenorth, H.-E. (2000).
Kanon: Prinzipien, Selektivität und Willkür - Differenz und Gleichheit in Lehrplänen.
In: Jörg Schlömerkemper (Hrsg.): Diffe­renzen. Hans-Georg Herrlitz zur Emeritierung gewidmet. Weinheim/München, S. 21-32 (6. Beiheft der Deutschen Schule).

 

Tenorth, H.-E. (1999).
Sigmund Freud über Siegfried Bernfeld. Ein "Lehrauftrag für psychoanalytische Pädagogik“ an der Universität Berlin. // Quelle: Sigmund Freud - Brief vom 19.2.1931 an MD Richter.
In: Jahrbuch für historische Bildungsforschung 5 (1999), S. 301-312.

 

Tenorth, H.-E. (1999).
Berliner Erziehungswissenschaft in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Herrschende Lehre und politische Macht.
In: A. Langewand/A.v. Prondczynsky (Hrsg.): Lokale Wissenschaftskulturen in der Erziehungswissenschaft. Wein­heim, S. 189-211.

 

Tenorth, H.-E. (1999).
Zur Rezeption feministischer Theorieimpulse in der Erziehungswissenschaft.
In: Claudia von Braunmühl (Hrsg.): Der blockierte Dialog. Zur Rezeption feministischer Theorie-Impulse im Wissenschaftsbetrieb. Berlin, S. 95-114.

 

Tenorth, H.-E. (1999).
Unterricht und Bildung - Biologie und Ironie. Theoretische Grundprobleme und Fragen an den Biologieunterricht.
In: Horst Bayrhuber u.a. (Hrsg.): Bio­logie und Bildung. Kiel, S. 29-43.

 

Tenorth, H.-E. (1999).
Antike im Kanon. Vertraute Herkunft - verstörende Gegenwart. Erwartungen eines Erziehungswissenschaftlers an die Alten Sprachen.
In: Gymnasium 106 (1999) 5, S. 385-404.

 

Tenorth, H.-E. (1999).
Unterrichtsfächer - Möglichkeit, Rahmen und Grenze.
In: Ivar F. Good­son/Stefan Hopmann/Kurt Riquarts (Hrsg.): Das Schulfach als Handlungsrah­men. Vergleichende Untersuchung zur Geschichte und Funktion der Schulfä­cher. Köln/Weimar/Wien, S. 191-207 (Beiheft 7 von "Bildung und Er­ziehung").

 

Tenorth, H.-E. (1999).
Schule im 20. Jahrhundert (Serie).
H. 1: Reformen, Kontroversen, Leistungen: Schule im 20. Jahrhundert. (S. 20-21)
H. 2: Pädagogik im Gleichschritt - Schule im Nationalsozialismus. (S. 22-23)
H. 3: Ein Mythos lebt - Reformpädagogik. (S. 19-20)
H. 4: Emanzipation oder Pädagogisierung? Zur Dialektik der Demokratisie­rung von Schule. (S. 23-24)
H. 5: Lehren aus der Diktatur: Schulentwicklung von 1945 bis 1989 - und da­nach. (S. 20-21)
H. 6: Nur noch Beliebigkeit? Schule und Bildungspolitik am Ende des 20. Jahrhunderts. (S. 18-19)

In: Forum E 52.

 

Tenorth, H.-E. (1998).
Les sciences de l'éducation en Allemagne. Un cheminement vers la modernité entre science, profession enseignante et politique.
In: Le Pari des sciences de l'éducation. Coord. par Rita Hofstetter et Bernard Schneuwly. In: Raisons éducatives 1(1998)1/2, p. 117-145.

 

Tenorth, H.-E. (1999).
Technologiedefizit in der Pädagogik? Zur Kritik eines Mißverständnisses.
In: Thomas Fuhr/Klaudia Schultheis (Hrsg.): Zur Sache der Pädagogik. Untersu­chungen zum Gegenstand der allgemeinen Erziehungswissenschaft. Bad Heil­brunn, S. 252-266.

 

Tenorth, H.-E. (1999).
Schule - Religion - Zivilreligion. Zur weiteren Problematisierung eines jetzt schon schwierigen Verhältnisses.
In: Ch.Th. Scheilke/F. Schweitzer (Hrsg.): Religion, Ethik, Schule. Bildungspolitische Perspektiven in der pluralen Ge­sellschaft. Münster, u.a., S. 175-186.

 

Tenorth, H.-E. (1999).
Die zweite Chance. Oder: Über die Geltung von Kritikansprüchen "kritischer Erziehungswissenschaft".
In: Sünker, H./Krüger, H.-H. (Hrsg.): Kritische Er­ziehungswissenschaft am Neubeginn?! Frankfurt a.M., S. 135-161.

 

Tenorth, H.-E. (1998).
„Erziehungsstaaten“. Pädagogik des Staates und Etatismus der Erziehung.
In: Erziehungsstaaten. Historisch-vergleichende Analysen ihrer Geschichte und nationaler Gestalten. Weinheim, S. 13-53.

 

Tenorth, H.-E. (1997).
Erziehungswissenschaft in Deutschland - Skizze ihrer Geschichte von 1900 bis zur Vereinigung 1990.
In: Harney, K./Krüger. H.H. (Hrsg.): Einführung in die Geschichte der Erziehungswissenschaft und der Erziehungswirklichkeit. Opladen, S. 111-154 (in der 3. Aufl., 2006, S. 133-173).

 

Tenorth, H.-E. (1996).
Lob des Handwerks, Kritik der Theorie - Zur Lage der pädagogischen Histo­riographie in Deutschland.
In: Pa­edagogica Historica XXXII (1996), 2, S. 343-361.

 

Tenorth, H.-E., Horn, K.-P. (1996).
The Impact of Emigration on German Pedagogy.
In: M.G. Ash/A. Söllner (Eds.): Forced Migration and Scien­tific Change. Washington (German Histori­cal Insti­tute)/Cambridge (Univ.Pr.)., p. 156-171.

 

Tenorth, H.-E. (1995).
Grenzen der Indoktrination.
In: P. Drewek, K.-P. Horn, Ch. Kersting, H.-E.Tenorth (Hrsg.): Ambivalenzen der Pädagogik. Zur Bildungsgeschichte der Aufklärung und des 20. Jahrhunderts. Weinheim, S. 335-350.

 

Tenorth, H.-E. (1992).
Laute Klage, Stiller Sieg. Über die Unaufhaltsamkeit der Pädagogik in der Moderne.
In: Erziehungswissen­schaft zwischen Modernisierung und Moderni­tätskrise. Weinheim, Basel, S. 129 - 140 (29. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik).

 

Tenorth, H.-E. (1992).
Intention - Funktion - Zwischenreich. Probleme von Unter­scheidungen.
In: N. Luhmann / K. E. Schorr (Hrsg.): Zwischen Absicht und Person. Fragen an die Pädagogik. Frankfurt a.M., S. 194-217.

 

Tenorth, H.-E. (1992).
Paradoxa, Widersprüche und die Aufklärungspädagogik. Ver­such, die pädago­gische Denkform vor ihren Kritikern zu bewahren.
In: J. Oelkers (Hrsg.): Auf­klärung und Mo­derne. Weinheim, S. 117-134 (28. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik).

 

Tenorth, H.-E. (1992).
„Unnötig und unerwünscht“ - Siegfried Bernfeld und die Universitätspädago­gik.
In: R. Hörster / B. Müller (Hrsg.): Jugend, Erziehung und Psychoanalyse. Zur So­zialpädagogik Siegfried Bernfelds. Neuwied, Berlin, S. 23-40.

 

Tenorth, H.-E. (1991).
Remigration in der Erziehungswissenschaft.
In: Exilfor­schung. Ein internatio­nales Jahrbuch Bd. 9 (1991), S. 171-195 (zusammen mit K.-P. Horn).

 

Tenorth, H.-E. (1990).
Paul Ziertmann - oder: Verwaltungs-Reflexion aus Di­stanz.
In: K.Harney / G. Pätzold (Hrsg.): Arbeit und Ausbildung. Wissenschaft und Politik. Frank­furt a.M., S. 57 - 69.

 

Tenorth, H.-E. (1990).
Eduard Sprangers hochschulpolitischer Konflikt 1933. Po­litisches Handeln ei­nes preußischen Gelehrten.
In: Zeit­schrift für Pädagogik 36 (1990), S. 573-596

 

Tenorth, H.-E., Helm, L., Horn, K., Keiner, E. (1990).
Autonomie und Heteronomie - Erziehungswissenschaft im histo­rischen Prozeß.
In: Zeitschrift für Pädagogik 36 (1990), 1, S. 29-49.

 

Tenorth, H.-E. (1990).
Vermessung der Erziehungswissenschaft.
In: Zeitschrift für Pädagogik 36 (1990), 1, S. 15 - 27.

 

Tenorth, H.-E. (1989).
Kulturphilosophie als Weltanschauungswissenschaft. Zur Theo­retisierung des Denkens über Erziehung.
In: R. v. Bruch / F. W. Graf / G. Hübinger (Hrsg.): Kultur und Kulturwis­senschaften um 1900. Krise der Moderne und Glaube an die Wissenschaft. Stuttgart, S. 133 - 154.

 

Tenorth, H.-E. (1989).
Widersprüche einer Philosophie - Notizen zur Sozialge­schichte des Neukantia­nismus.
In: Oelkers / Schulz/ Ten­orth, S. 39 - 78.

 

Tenorth, H.-E. (1989).
Die Last der Autonomie. Über Widersprüche zwischen Selbstbeschreibungen und Analysen des Bildungssystems seit dem 19. Jahrhundert.
In: K.-E. Jeis­mann (Hrsg.): Bildung, Staat, Gesellschaft im 19. Jahrhundert. Wiesba­den, S. 413 - 431 (Nassauer Gespräche der Freiherr vom Stein-Gesellschaft Bd.2).

 

Tenorth, H.-E. (1989).
Versäumte Chancen. Zur Rezeption und Gestalt der empiri­schen Erziehungs­wissenschaft der Jahrhundert­wende.
In: P. Zedler / E. König (Hrsg.): Rekon­struk­tionen pädagogi­scher Wissen­schaftsgeschichte. Weinheim, S. 317 - 343.

 

Tenorth, H.-E. (1988).
Skepsis und Kritik. Über die Leistungen kritischer Philoso­phie im System des Erziehungswissens.
In: D.J. Löwisch / J. Ruhloff / P.Vogel (Hrsg.): Pädagogi­sche Skepsis. Wolfgang Fischer zum einundsechzigsten Geburts­tag. St. Augu­stin, S. 23 - 34.

 

Tenorth, H.-E. (1988).
Walter Benjamins Umfeld. Erziehungsverhältnisse und päd­agogische Bewe­gungen.
In: K. Doderer (Hrsg.): Walter Ben­jamin und die Kinderliteratur. Weinheim / München, S. 31-67.

 

Tenorth, H.-E. (1987).
Dogmatik als Wissenschaft - Überlegungen zum Status und zur Funktionsweise pädagogischer Argumente.
In: D. Baec­ker (u.a.) (Hrsg.): Theorie als Passion. Niklas Luhmann zum 60. Geburtstag. Frankfurt a.M., S. 694 - 719.

 

Tenorth, H.-E. (1986).
Transformationen der Pädagogik. 25 Jahre Erziehungswissen­schaft in der Zeit­schrift für Pädago­gik.
In: 20. Beiheft der Zeit­schrift für Pädagogik. Weinheim, S. 21-85.

 

Tenorth, H.-E. (1986).
'Lehrerberuf s. Dilettantismus' - Wie die Lehrprofes­sion ihr Ge­schäft ver­stand.
In: N. Luhmann / K. E. Schorr (Hrsg.): Zwischen Intransparenz und Verstehen. Fragen an die Pädagogik. Frankfurt a.M., S. 275–322.

 

Tenorth, H.-E., Harney, K. (1986).
Berufsbildung und industrielles Ausbildungsverhältnis - Zur Genese, Formali­sierung und Pädagogisierung berufli­cher Ausbildung in Preußen.
In: Zeit­schrift für Pädago­gik 32 (1986), S. 91-113.

 

Tenorth, H.-E. (1984).
Bildung als Besitz - Erziehung als Indoktrination.
In: D. Langewiesche (Hrsg.): Das deutsche Kaiserreich. Freiburg / Würzburg, S. 159 - 165 (Ploetz Kaiser­reich).

 

Tenorth, H.-E. (1984).
Berufsethik, Kategorialanalyse, Methodenreflexion. Zum historischen Wandel des 'Allgemeinen'  in der Wissen­schaftlichen Pädagogik.
In: Zeitschrift für Pädagogik 30 (1984), S. 49-68.

 

Tenorth, H.-E. (1983).
'Feierabend' - Aufgabe und Profil einer Zeitschrift für die Arbeiterjugend.
In: Zeitschrift für Berufs- und Wirt­schaftspädagogik 79 (1983), S. 24-37.

 

Tenorth, H.-E. (1982).
Pädagogik als Wissenschaft. Probleme einer Wissenschafts­theorie der Erzie­hungswissenschaft.
In. W. Brinkmann / K. Renner (Hrsg.): Die Pädagogik und ihre Bereiche. Pader­born, S. 71-93.

 

Tenorth, H.-E. (1982).
Erziehung und Geschichte. Zur Theorie und Methodik erzie­hungs­ge­schichtlicher Untersuchungen.
In: Brink­mann / Ren­ner a.a.O., S. 237-254.

 

Tenorth, H.-E. (1981).
Über die Identität der Erziehungswissenschaft.
In: Zeit­schrift für Pädagogik 27 (1981), S. 85-103.

 

Tenorth, H.-E., Keiner, E. (1981).
Schulmänner - Volkslehrer - Unterrichtsbeamte.
In: Inter­nationales Archiv für Sozialgeschichte der deut­schen Li­teratur 6 (1981), S. 287-311.

 

Tenorth, H.-E., Müller, S. F. (1979).
Erkenntnisfortschritt und Wissenschaftspraxis in der Erzie­hungs­wissenschaft. Zum Progreß der Theorie des Bildungssy­stems seit der 'realistischen Wen­dung'.
In: Zeitschrift für Pädagogik 25 (1979), S. 853-881.

 

Tenorth, H.-E. (1977).
Rationalität der Pädagogik. Wissenschaftstheoretische Di­chotomien in der Er­ziehungswissenschaft und die Bedeu­tung der Historisierung der Wissen­schaftstheorie.
In: U. Herr­mann (Hrsg.): Hi­storische Pädagogik. Wein­heim, S. 131-158 (14. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik).

 

Tenorth, H.-E. (1977).
Professionen und Professionalisierung. Ein Bezugsrah­men zur historischen Analyse des Lehrers und seiner Organisa­tionen.
In: M. Heinemann (Hrsg.): Der Lehrer und seine Organisation. Stuttgart, S. 457-475.

 

Tenorth, H.-E. (1975).
Historische Forschung in der Erziehungswissenschaft und historisch-systemati­sche Pädagogik.
In: W. Böhm / J. Schriewer (Hrsg.): Geschichte der Pädago­gik und systema­tische Erziehungswissenschaft. Stuttgart, S. 135-156.