Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Lehrbereich Historische Bildungsforschung

Bildungsgeschichtliche und kulturwissenschaftliche Forschungen der Gegenwart - Kolloquium für Historische Bildungsforschung

Ort: Dorotheenstr. 24, Raum: 1.405,

Zeit: Donnerstags, jeweils 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 


 

1. Sitzung (11.04.2019)

Einführung, Vorstellung der Gruppe, Präsentation des Programms.

 

2. Sitzung (18.04.2019)

Lilli Riettiens (Universität zu Köln): „Ein Jahr in dieser europäischen Atmosphäre hatte ausgereicht, um diese Wilde in eine Dame zu verwandeln.“ Reiseberichte als performative Inszenierungen von Körper und Raum (1837-1908). 

 

3. Sitzung (25.04.2019)

Charles McClelland (University of New Mexiko): What Europe can and should not transfer from American universities. 

 

4. Sitzung (02.05.2019)

Petter Sandgren (Universität Stockholm): Using Transnational Field Theory in History of Education: The Case of Elite Boarding Schools. 

 

5. Sitzung (09.05.2019)

Forschungsgruppe Adam Fijalkowski (Universität Warschau): Präsentation 1: Marta Perzanowska, Katarzyna Orlik, Klaudia Lech: The physical education in the Odyssey.
Präsentation 2: Katarzyna Szymańska: The regional fairy tales from the Polish-German borderland in the second half of the 20th cent. in the educational context. 

 

6. Sitzung (16.05.2019)

Tomáš Kasper (Technische Universität in Liberec): Modernisierung, Rationalisierung und die Schulreform im „company town“ Zlin - die reformpädagogische Zwischenkriegszeitsdiskussion und die soziale Emanzipierung in der Tschechoslowakei. 

 

7. Sitzung (23.05.2019)

Miriam Szamet (TU Braunschweig/Hebrew University of Jerusalem): Migration, Education and the Nation: The ‘Jugend Alija’ in Palestine during the 1930’s. 

 

8. Sitzung (06.06.2019)

Julia Resnik (Hebrew University of Jerusalem): The weight of history and municipal institutions: Mechanisms of segregative inclusion of asylum seekers’ children in Tel Aviv and Jerusalem. 

 

9. Sitzung (13.06.2019)

Hervé Joly (Universität Lyon): Grandes, petites écoles und Universitäten. Das hierarchische Hochschulsystem in Frankreich (vom 19. bis 21. Jahrhundert). 

 

10. Sitzung (20.06.2019)

Richard Pohle (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg): Hofmeister, Hauslehrer, Hungerpastoren. Prekäre Akademiker auf dem Weg ins gebildete Bürgertum. 

 

11. Sitzung (27.06.2019)

Daniel Przygoda (Humboldt-Universität zu Berlin): „Es wird pädagogisch!“ Emergenz und Verstetigung des Adjektivs „pädagogisch“ im Spiegel kommunikativer Austauschprozesse in Fachzeitschriften zwischen 1750-1800 – Problematisierung und begriffsgeschichtliche Annäherung. 

 

12. Sitzung (04.07.2019)

Constanze Gülle (Humboldt-Universität zu Berlin): Tiere im pädagogischen Anthropozentrismus. Analyse tierlicher Positionen in der Entstehung und Emergenz deutschsprachigen pädagogischen Denkens. 

 

13. Sitzung (11.07.2019)

Nele Kuhlmann (Ruhr-Universität Bochum): Unter dem Anspruch von "Verantwortung": (De-)Legitimierung von pädagogischer Autorität.