Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Allgemeine Grundschulpädagogik

Dr. Niels Uhlendorf

Allgemeine Grundschulpädagogik, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

uhlendorf niels 795 53643.Quadrat WEB

Kontakt

Postanschrift: Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Sitz: Geschwister-Scholl-Str. 7, Raum 227.1

Tel.-Nr.: +49 30 2093 66868

Mail: uhlendon(at)hu-berlin.de

 

Sprechzeiten finden momentan nicht statt.

 

Aktuelles

Vom 01.11.2021 bis zum 30.04.2022 bin ich in Elternzeit. Falls noch Modulabschlussprüfungen und Abschlussarbeiten ausstehen, reichen Sie diese bis spätestens zum 15.09.2021 bei mir ein.

Für Fragen zur Anrechnung von Studienleistungen wenden Sie sich bitte an meine Kollegin Evelyn May.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Soziale Ungleichheit, Rassismus, Diskriminierung, Intersektionalität
  • Grundschule in der Migrationsgesellschaft
  • Schulsozialarbeit / Sozialpädagogische Schule / Multiprofessionelle Kooperationen
  • Umgang mit Scham und Beschämung in der Grundschule
  • Sozialisationsforschung
  • Spätmoderner Optimierungsdruck / Leistungsnormen

 

Vita

seit 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc) an der Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Erziehungswissenschaften, Bereich Allgemeine Grundschulpädagogik)

2017-2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc) an der Leuphana Universität Lüneburg (Institut für Bildungswissenschaft, Professur für Allgemeine Erziehungswissenschaften)

2015-2016: Promotionsstipendium HmbNFG (Univ. Hamburg)

2012-2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Univ. Hamburg im Forschungsprojekt "Aporien der Perfektionierung in der beschleunigten Gesellschaft" (Projektleitung: Prof Dr. Vera King, Prof. Dr. Benigna Gerisch, Prof. Dr. Hartmut Rosa)

03-06/2012: Auslandsaufenthalt/Praktikum Goethe-Institut Montevideo (Uruguay)

01-12/2009: Dozent für Deutsch als Fremdsprache an der Hamline University (St. Paul, MN, USA)

2005-2012: Studium Magister Artium an der Univ. Trier: Soziologie, Anglistik, Germanistik sowie Zusatzzertifikat Deutsch als Fremdsprache

 

Publikationen

 

Monographien und Herausgeberschaften

Dietrich, C., Uhlendorf, N., Beiler, F., Sanders, O. (Hrsg.) (2020): Anthropologien der Sorge im Pädagogischen. Weinheim: Beltz Juventa.

Uhlendorf, N. (2018): Optimierungsdruck im Kontext von Migration. Eine diskurs- und biographieanalytische Untersuchung zu Subjektivationsprozessen. Wiesbaden: Springer VS.

 

Begutachtete Beiträge in Fachzeitschriften und Sammelbänden

Uhlendorf, N. (2020): Beschämungsrituale in der Migrationsgesellschaft. Psychologie & Gesellschaftskritik, 44(2), S. 33-56

Uhlendorf, N. (2020): Subjektivation durch Zugehörigkeit zu einer imaginierten Leistungsgemeinschaft. Eine diskurs- und biografieanalytische Studie zu Wettbewerbs- und Optimierungsdruck im Kontext von Migration. Zeitschrift für Qualitative Forschung (ZQF), 1/2020, S. 87-102

Uhlendorf, N. (2020): The Functions of Master and Counter Narratives in Biographical Interviews: Self-positionings of German-Iranians in Relation to Discourses on Self-Optimization and Migration. In: Lueg, K. & Lundholt, M. W. (Hrsg.): Routledge Handbook of Counter-Narratives. London: Routledge.

Dietrich, C. & Uhlendorf, N. (2019): "Freiheit zur Leere oder Freiheit zur Lehre?": Achtsamkeit in der Schule. psychosozial, 42 (4), S. 18-30

Uhlendorf, N. (2019): "You’re not enough until you’re too much": Immigrant university students dealing with contradictory demands of self-optimization. Das Hochschulwesen, 4+5/2019, S. 121-127

Uhlendorf, N., Schreiber, J., King, V., Gerisch, B., Rosa, H., Busch, K. (2016): „Immer so dieses Gefühl, nicht gut genug zu sein“. Optimierung und Leiden. Psychoanalyse im Widerspruch, 55 (1), S. 31-50.

Schreiber, J., Uhlendorf, N., Lindner, D., Gerisch, B., King, V., Rosa, H. (2015): Optimierung zwischen Zwang und Zustimmung. Institutionelle Anforderungen und psychische Bewältigung im Berufsleben. psychosozial, 38 (3), S. 27-42

 

Beiträge in Fachzeitschriften und Sammelbänden

Parade, R. & Uhlendorf, N. (2021): Empirische Herangehensweisen der Subjektivierungsforschung im erziehungswissenschaftlichen Kontext. In: Engel, J., Epp, A., Lipkina, J., Schinkel, S., Terhart, H., Wischmann, A. (Hrsg.): Bildung im gesellschaftlichen Wandel – Qualitative Forschungszugänge und Methodenkritik. Schriftenreihe der DGfE-Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung. Opladen: Barbara Budrich.

Uhlendorf, N. (2021): Der Blick auf Migration im Sicherheitsdispositiv. Subjektbildungsprozesse zwischen Optimierungsdruck und Gefährdungszuschreibungen. In: Czejkowska, A. & Spieker, S. (Hrsg.): Jahrbuch für Pädagogik 2019: Pädagogiken der Inneren Sicherheit. Berlin u.a.: Peter Lang, S. 297-308

Uhlendorf, N. (2020): Antimuslimischer Rassismus im Kontext neoliberaler Wettbewerbslogiken. Konstruktionen von Zugehörigkeit zu 'imaginierten Gemeinschaften' am Beispiel von 'bildungserfolgreichen' Deutsch-Iraner*innen. In: Machold, C., Messerschmidt, A., Hornberg, S. (Hrsg.): Jenseits des Nationalen? Erziehung und Bildung im Spannungsfeld von Entgrenzung und Begrenzung nationaler Ordnungen. Opladen: Barbara Budrich, S. 37-50

Dietrich, C. & Uhlendorf, N. (2020): Einleitung. In: Dietrich, C., Uhlendorf, N., Beiler, F. & Sanders, O. (Hrsg.): Anthropologien der Sorge im Pädagogischen. Weinheim: Beltz Juventa, S. 9-15

King, V., Schreiber, J., Uhlendorf, N., Gerisch, B. (2019): Optimising Patterns of Life Conduct – Transformations in Relations to the Self, to Others and Caring. In: King, V., Gerisch, B., Rosa, H. (Hrsg.): ‚Lost in Perfection‘. Impacts of Optimisation on Culture and Psyche. London: Routledge, S. 61-72.

King, V., Lindner, D., Schreiber, J., Busch, K. Uhlendorf, N., Beerbom, Ch., Salfeld-Nebgen, B., Gerisch, B., Rosa, H. (2014): Optimierte Lebensführung – wie und warum sich Individuen den Druck zur Selbstverbesserung zu eigen machen. In: Kluge, S., Lohmann, I., Steffens, G. (Hrsg.): Jahrbuch für Pädagogik 2014: Menschenverbesserung – Transhumanismus. Berlin u.a.: Peter Lang.

 

Sonstiges

Uhlendorf, N. (2019): Rezension zu Richard Münch (2018): Der bildungsindustrielle Komplex. Schule und Unterricht im Wettbewerbsstaat. In: Erziehungswissenschaftliche Revue, 18 (1)

Uhlendorf, N. (2016): Tagungsbericht: Lost in Perfection. In: Psyche, 70 (5), S. 458-462

 

Vorträge und Kongressbeiträge (Auswahl)

 

Beiträge auf internationalen Tagungen und Kongressen

„Biographical experiences of parental engagement with education among Iranian refugees in Germany”, IMISCOE Conference 2021, Luxembourg/Online

„Optimisation pressure in the context of migration”, Spring School ‘Cultural Identities and language maintenance: Comparing Hispanic and Iranian Communities in the US and Germany’, 19. April 2021, Universität zu Köln/Online

„Pressure of self-optimization in the context of migration“, Conference of the European Sociological Association Network on Sociology of Migration – Theme “Biographies, Belongings, Borders”, 24.-25. Januar 2019, University of Strasbourg

„Interpellations of (non-)visibility: Demands of inconspicuous self-optimization for immigrants“, 2nd International Conference on Sociolinguistics, 6.-8. September 2018, Budapest

„Pressure of self-optimization in the context of migration”, 2nd International Conference of the Central and West Asia and Diasporas Research Network, 23.-25. Juli 2018, HU Berlin
„Demands of self-optimization in the context of migration: Discourses and biographical self-constructions“, IMISCOE Conference, 2.-4. Juli 2018, Barcelona

„Media representations of self-optimization in the context of migration and their appropriations in biographical narratives”, 18. Internationale Migrationskonferenz, 21.-23. Juni 2018, Technische Hochschule Köln

„Anti-muslim racism in the context of neoliberal ideologies of competition: Challenges for Adult Education”, 4. ESREA-Konferenz 2018, University of Edinburgh

„Becoming the perfect immigrants: Discourses of self-optimisation in the context of immigration and its implications on subjections”, DiscourseNet Conference, Juni 2017, Warwick University, Coventry (UK)

 

Vorträge auf Sektionstagungen von Fachgesellschaften

„Reflexiver Umgang mit Emotionen im Kontext der Schulsozialarbeit“, Jahrestagung der DGfE-Sektion Schulpädagogik, 21-22. September 2021, Univ. Osnabrück

„Scham und Beschämung im Kontext von Schulsozialarbeit an Grundschulen“, Vortrag im Rahmen der Tagung ‚Pädagogische Professionalisierung im Spannungsfeld von Integration der Emotionen und ‚neuen‘ Disziplinierungstechniken, 4.-5. Oktober 2019, Christian-Albrechts-Universität Kiel

„Subjektivierungen von Schüler*innen und ihren Familien in der Schulsozialarbeit“, Vortrag im Rahmen der Tagung ‚Familie im Kontext pädagogischer Institutionen‘, Jahrestagung der DGfE-Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit, 23.-25. Mai 2019, Leuphana Universität Lüneburg

„Antimuslimischer Rassismus im Kontext neoliberaler Wettbewerbslogiken“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Jenseits des Nationalen? Erziehungswissenschaftliche Perspektiven“, Jahrestagung der DGfE-Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft, 21.-22. Februar 2019, Bergische Universität Wuppertal

„Zugehörigkeit durch Leistung im Neoliberalismus: Bildungserfolgreiche Deutsch-Iraner/innen und ihre biographischen Verarbeitungen von Optimierungsanforderungen“, Tagung der Sektion Biografieforschung der DGS, 16. November 2017, Universität Oldenburg

„Optimierung und Bildung“, 25. DGfE-Kongress 'Räume für Bildung. Räume der Bildung', 13.-16. März 2016, Universität Kassel (zusammen mit J. Schreiber)

 

Kongressbeiträge

„Zwischen Bildungsaspirationen und exkludierendem Bildungssystem: Biografische Erfahrungen mit Schule aus Sicht geflüchteter bildungserfolgreicher Deutsch-Iraner*innen“, Virtuelle Konferenz ‚Angekommen? Zur Situation von geflüchteten Kindern und Jugendlichen im deutschen Bildungssystem‘, 20.-21. Mai 2021, Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (gemeinsam mit Dr. Susanne Benzel)

„Zugehörigkeit durch Leistung im Neoliberalismus: Biographische Verarbeitungen von Wettbewerbslogiken und Optimierungsdruck im Kontext von Migration“, Diversity-Netzwerktagung 2018, 12.-14. September 2018, TU München

„Migration und Adoleszenz vor dem Hintergrund spätmoderner Optimierungsanforderungen“, Joseph Sandler Konferenz, 3.-6. März 2017, Sigmund-Freud-Institut Frankfurt am Main

„Auf der Suche nach der verlorenen Anerkennung. Gesellschaftliche Optimierungsanforderungen im Kontext intergenerationaler Beziehungen in der Migration von Deutsch-Iraner/innen“, 16. Internationale Migrationskonferenz ‚Migration und Generation / Migration and Generation‘, 23.-25. Juni 2016, Universität Innsbruck

„Optimierungsanforderungen an Deutsch-Iraner*innen in der Überkreuzung von Ungleichheitsverhältnissen“, Workshop ‚Biographie und Geschlecht aus intersektionaler Perspektive‘, 17.-18. April 2015, Universität Hamburg

 

Ringvorlesungen und Kolloquien

„Antimuslimischer Rassismus und gesellschaftlicher Wettbewerb“, Sigmund-Freud-Institut Frankfurt/M., Vortrag im Promotionskolleg ‚Psychosoziale Folgen von Migration und Flucht - generationale Dynamiken und adoleszente Verläufe‘, 08.10.2020 (Online-Vortrag)

„Selbstoptimierung und Bildung“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Macht Bildung Gesellschaft?“, 27. November 2018, Leuphana Universität Lüneburg

„Anrufungen der Selbstoptimierung im Kontext von Migration“, Vortrag im Netzwerk ‚Empirische Subjektivierungsforschung‘, 1.-2. März 2018, Universität Augsburg