Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Inklusion - Bildung - Schule

Schwerpunkte

Das Kolleg knüpft theoretisch und konzeptionell an in die im Nachgang der bundesdeutschen Integrationsforschung neu entwickelten Forschungsparadigmen der Bildungsforschung bzw. der Schulentwicklungs- und Governanceforschung an. In den Promotionsprojekten der ersten Förderphase (2015-2018) wurden im Kolleg die Schwerpunkte ‚Definitionsdefizite’, ‚(Fach-)Didaktik’, ‚Bildungspolitische Steuerung’ und ‚Indikatoren von Inklusion’ bearbeitet. In der Verlängerungsphase (2019-2022) rücken die Analyse von Prozessen gesellschaftlicher Teilhabe sowie die Mechanismen ihrer Beeinträchtigung in den Fokus der Forschung.

Durch die gemeinsame Bezugnahme einzelner Promotionsprojekte auf das Leitthema 'Inklusion in Schule und beruflicher Bildung' will das Graduiertenkolleg innovative Nachwuchsforschung fördern. In der zweiten Förderphase werden vier thematische Schwerpunkte bearbeitet:

  • Organisationsentwicklung im Kontext von Inklusion;
  • Inklusion und (Fach-)Didaktik;
  • Professionsentwicklung im Bereich Inklusion;
  • Inklusion und berufliche Bildung.

Diese Themenschwerpunkte werden verantwortlich durch die professorale Leitung des Kollegs betreut und bilden die Rahmung für die Veranstaltungen des Qualifizierungsprogramms.

Übersicht über die thematischen Schwerpunkte des Kollegs