Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Abteilung Erwachsenenbildung/ Weiterbildung

Publikationen zum Download

(Stand: 07/2011 - diese Seite wird derzeit aktualisiert)

 

1. Programm- und Planungsforschung in Organisationskontexten unter intermediären Bedingungen

a) Angleichungshandeln im Planungsmodell

b) Beigeordnete Bildung

c) Programmforschung - Analyse von Angebot- und Nachfrageentwicklungen

2. Gender- Probleme mit der Biologie

3. Emotionen

4. Perspektivverschränkung

5. Beratung

6. Profession/Professionalisierung

7. Unveröffentlichte Präsentationen/Vorträge


1. Programm- und Planungsforschung in Organisationskontexten unter intermediären Bedingungen

 


Clinton Enoch/Wiltrud Gieseke (Juli 2011): Wissensstrukturen und Programmforschung
Programmforschung als empirischer Zugang zur Bildungsarbeit der Weiterbildungsinstitutionen.
pdf

Bestellinformationen zur Neuerscheinung:
Gieseke, W.: Bedarfsorientierte Angebotsplanung in der Erwachsenenbildung. Studientexte für Erwachsenenbildung. Bielefeld 2008. W. Bertelsmann Verlag. 121 S. (18,90 Euro)
(ISBN: 978-3-7639-1955-0)



a) Angleichungshandeln im Planungsmodell


„Angleichungshandeln meint in der Praxis nicht Anpassung, sondern eine Angleichung der Positionen durch Aushandlung, meint Abstimmung, meint, so gesehen, auch Optimierung der Bedarf- und Bedürfniserschließung für die Programmentwicklung. Die Programmentwicklung folgt keinem linearen Entwicklungsgang, sie durchläuft verschiedene Etappen, wie das Ziel erreicht wird, und ist von situativen Kontexten abhängig. Jedes Angebot im Programm nimmt einen anderen Weg" (Gieseke 2008, S. 105).
 
  • Gieseke, W.: Programmplanungshandeln als Angleichungshanden. In: Gieseke, W. (Hrsg.): Institutionelle Innensichten der Weiterbildung. Bielefeld 2003, S.189- 212

    pdf (11,6 KB)


  • Gieseke, W.: Reichtum, Vielfalt, Selbständigkeit. Programmplanung in der Evangelischen Erwachsenenbildung. In: Seiverth, A. (Hrsg.): Re-Visionen Evangelischer Erwachsenenbildung. Am Menschen orientiert. / hrsg. Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung. Bielefeld 2002, S. 203-212

    pdf (5,7 MB)

  • Induktives Analyse- und Planungsmodell unter Nutzung von Wissensinseln als vernetztes, situationsadäquates, flexibles Planungsmodell zur Balancierung von Angebot und Nachfrage

     pdf (81 KB)



b) Beigeordnete Bildung


,,Planung findet sich eingebettet in regionele Kontexte, verortet in Bildungseinrichtungen, Weiterbildungsorganisationen, in anderen Organisationen, als beigeordnete Bildung, in Betrieben sowie intermediären Strukturen. Ein beonderer Typ ist die ,,beigeordnete Bildung" . Dazu zählen Bildungsangebote, z.B. in Kulturinstitutionen, die in ihrem Hauptzweck beispielsweis Theater machen, Kunstwerke ausstellen, Bücher veleihen. Bildung macht bekannt und vertaut mit den Kulturwerken der jeweiligen Einrichtung. Ebenso fallen unter ,,beigeordnete Bildung" diejenigen Angebote, die Buchläden, Cafes, Kneipen, Treffpunkte neben ihrem Hauptgeschäft offerieren, oft mit der Intention, einen um Kultur erweiterten Kommunikationsort zu bieten und somit die Aktivität des Hauptgeschäftes zu verbessern" (Gieseke 2008, S. 105).

 

c) Programmforschung - Analyse von Angebot- und Nachfrageentwicklungen


,,Unter Programmen verstehen wir makrodidaktisch konzipierte Angebote, die eine Mixtur von Lernarrangements, Projekten, Kursen, Gesprächskreisen, Zeilgruppenkonzeptionen bereithalten und diese jahres- oder halbjahresbezogene Planung unter einem Fokus bündeln. Mit dem Programm oder den Programmschwerpunkten zeigt eine Weiterbildungsinstitution, wie sie Bildung und Qualifizierung für Erwachsenen anbietet. Das Programm ist Ausdruck eines bestimmten Lernkonzeptes. Es kann von Inhalten, Fachstrukturen, von Alltags- und Verwendungssituationen, von Verwendungsinteressen, Qualifikationsansprüchen Dritter im beruflichenKontext bestimmt sein - und es kann für polyvalente Zusammenhänge maßgeblich sein. Programm - und Planungsforschung beschreibt den Verlauf und die Ergebnisse/Befunde pädagogischer Konzeptentwicklung von der Gewinnung der Ziele und Inhalte bis zur Profilierung der Angebotsschwerpunkte als Programm" (Gieseke 2008, S. 105).

Programmforschung gibt Auskunft über das Planungshandeln unter zeitgeistabhängigen Weiterbildungsmanagementbedingungen.
 

  • Gieseke, W./Opelt, K.: Programmanalyse zur kulturellen Bildung in Berlin/Brandenburg. In: Gieseke, W./Opelt, K./Stoch, H./Börjesson, I.: Kulturelle Erwachsenenbildung in Deutschland - Exemplarische Analyse Berlin/Brandenburg. Münster u.a. 2005, S. 43-108. (Europäisierung durch kulturelle Bildung). Bildung - Praxis - Event; Bd. 1).

   Teil1 pdf (9,87 MB) S.43-61
   Teil2 pdf (14,6 MB) S.62- 85
   Teil3 pdf (14,3 MB) S.86-108
 

  • Gieseke, W./Opelt, K.: Zusammenfassung: Bildungstheoretische Ansätze für kulturelle Bildung - Aspekt Programm. In: Gieseke, W./Opelt, K./Stoch, H./Börjesson, I.: Kulturelle Erwachsenenbildung in Deutschland - Exemplarische Analyse Berlin/Brandenburg. Münster u.a. 2005, S. 317-332. (Europäisierung durch kulturelle Bildung). Bildung - Praxis - Event; Bd. 1 ).

    pdf  (7,1 MB)

  • Gieseke, W./Opelt, K./Stoch, H./Börjesson, I.: Buckower interkulturelle Empfehlungen zur kulturellen Bildung. In: Kulturelle Erwachsenenbildung in Deutschland - Exemplarische Analyse Berlin/Brandenburg. Münster u.a. 2005, S. 317-332. (Europäisierung durch kulturelle Bildung). Bildung - Praxis - Event; Bd. 1 ).
    pdf  (1,7 MB)
  • Solarczyk, H.: Vergleich der kulturellen (Erwachsenen-) Bildung in Polen und in Deutschland. In: Band 2: Depta, H./Kargul, J./Półturzycki, J. (Hrsg.): Kulturelle Erwachsenenbildung in Polen am Beispiel Lubuskie, Warschau und Plock. Münster u.a. 2005, S. 159-169.

    pdf (5,3 MB)

  • Gieseke, W. (Hrsg.): Programmplanung als Bildungsmanagement? Qualitative Studie in Perspektivverschränkung. Begleituntersuchung des Modellversuchs „Entwicklung und Erprobung eines Berufseinführungskonzepts für hauptberufliche Erwachsenenbilder/innen“. Recklinghausen: Bitter, 2000 (EB-Buch; 20).

    pdf (8,24 MB)

 

[Zurück zum Seitenanfang]
 

2. Gender- Probleme mit der Biologie

  • Gieseke, W.: Zur Demokratisierung des Geschlechterverhältnisses. In.: DIES (Hrsg.): Handbucgh Frauenbildung. Opladen 2001, 85-99.

    pdf (9,6 MB)

  • Gieseke, W.: Geschlechterverhältnis und Weiterbildung. In: Gieske, W. u.a.: Erwachsenenbildung als Frauenbildung. Bad Heilbrunn/Obb. 1995, S. 9-44.

    pdf (21,2 MB)
 

3. Emotionen

aktueller Literaturhinweis:
Gieseke, W.: Lebenslanges Lernen und Emotionen. Wirkungen von Emotionen auf Bildungsprozesse aus beziehungstheoretischer Perspektive. Bielefeld: W. Bertelsmann, 2. Auflage 2009
 

  • Gieseke, W. Leiblich-emotionale ästhetische Einbindungen kultureller Bildung. In: Gieseke, W./Opelt, K./Stoch, H./Börjesson, I.: Kulturelle Erwachsenenbildung in Deutschland - Exemplarische Analyse Berlin/Brandenburg. Münster u.a. 2005, S. 365-375. (Europäisierung durch kulturelle Bildung). Bildung - Praxis - Event; Bd. 1 ).

   pdf (4,9 MB)

  • Gieseke, W.: Individuelle Bildungsgeschichte und das Interesse an lebenslangem Lernen. Wechselnde und widerstrebende Gefühle in lebenslangen Lernprozessen. In: Verhaltenstherapie & Psychosoziale Praxis 35 (2003) 1, S. 47-56.

     pdf (143 KB)
 

4. Perspektivverschränkung

  • Gieseke, W.: Das Forschungsarrangement Perspektivverschränkung. In: Qualitative Forschungsverfahren in Perspektivverschränkung. Dokumentation des Kolloquiums anlässlich des 60. Geburtstages von Frau Prof. Dr. Wiltrud Gieseke am 29. Juni 2007. Berlin: Humboldt-Universität, 2007. S. 10-22 (Erwachsenenpädagogischer Report; Bd. 11).

   pdf

  • Gieseke, W.: Pädagogische Realanalysen durch Perspektivverschränkungen. Ein Beitrag zur Lehr- und Lernforschung in Erwachsenenbildungseinrichtungen. In: Hessische Blätter für Volksbildung, 42 (1992) 1, S. 10-16.

    pdf

  • Fichtmüller, F./Walter, A.: Eine Perspektivverschränkende Forschung über pflegepädagogische Wirklichkeit. In: Qualitative Forschungsverfahren in Perspektivverschränkung. Dokumentation des Kolloquiums anlässlich des 60. Geburtstages von Frau Prof. Dr. Wiltrud Gieseke am 29. Juni 2007. Berlin: Humboldt-Universität, 2007. S. 72-84 (Erwachsenenpädagogischer Report; Bd. 11).    pdf

5. Beratung


Sehen Sie hierzu folgende Neuerscheinung:
Arnold. R./Gieseke, W./Zeuner, C. (Hrsg.): Bildungsberatung im Dialog. Band I - III. Band I: Theorie - Empirie - Reflexion. Band II: 13 Wortmeldungen. Band III: Referenzmodelle. Baltmannsweiler 2009

,,Beratung durchzieht als Querschnittsmethode sämtliche Berufsfelder, wie berufliche Intervention, Betreuung, Pflege, Bildungs- und Trainingsarrangements. Beratung ist ein spezifisches Dienstleistungsangebot. Sie ist eine kurzfristige situative, soziale Ineraktion mit dem Ziel, Entscheidungshilfe sowohl für Personen als auch für Oraganisationen herbeizuführen" (Gieseke 2008, S.105).
 

6. Profession/Professionalisierung

  • Gieseke, W.: Die „Wenden“ im Spiegel der Professionsgeschichte. In: Nuissl, E: Person und Sache: zum 70. Geburtstag von Hans Tietgens. Bad Heilbrunn/Obb.: Klinkhardt, 1992. S. 23-33 (Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung).

    pdf (4,5 MB)
 

7. Unveröffentlichte Präsentationen/Vorträge

  • Gieseke, W. (2016): Bildungsberatung im Kontext eines kommunalen Bildungsmanagements. Vortrag zur Themenkonferenz "Bildungsbiographien begleiten. Qualitätsentwicklung, Vermittlung und Transparenz in der Bildungsberatung" am 23. November 2016 (Erlangen)                                      pdf (1,7 MB)
  • Gieseke, W. (2016): Die Autonomie der Erwachsenenbildung. Vortrag zur Fachtag zu Themen der Evangelischen Erwachsenenbildung am 20. Mai 2016 (Frankfurt a. Main).

   pdf (779 KB)

  • Gieseke, W. (2011): Die professionelle Praktik Beratung ind der Weiterbildung. Vortrag LOCCS Keynotvortrag zur Beratung

   pdf (3,5 MB)

  • Gieseke, W. (2011): Frauentag 2011 - Frauen in Bewegung ... (Manuskript 08.03.2011) Vortrag anlässlich der Finissage der Ausstellung "Frauen in Bewegung" am 08.03.2011 an Humboldt-Universität zu Berlin.

   pdf (104 KB)

  • Gieseke, W. (2010): Lernen im Lebenslauf als Herausforderung für flexibles Planungshandeln. Die Dienstleitung Weiterbildung in vernetzten Strukturen. Vortrag vom 10.06.2010 an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

   pdf (3,41 MB)

  • Gieseke, W. (2010): Emotionen als Inhalte von Bildungsprozessen in der Fortbildung und Personalentwicklung. Vortrag vom 30.11.2010 auf der Jahrestagung der Konferenz der Pastoralkollegs- und FEA-Leitenden in den Gliedkirchen der EKD im Pastoralkolleg Ratzeburg.

   pdf (4,3 MB)

 

 

[Zurück zum Seitenanfang]