Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Lehrbereich Historische Bildungsforschung

Bildungsgeschichtliche und kulturwissenschaftliche Forschungen der Gegenwart - Kolloquium für Historische Bildungsforschung

Ort: Dorotheenstraße 24, Raum: 3.018,

Zeit: Donnerstags, jeweils 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

 


 

1. Sitzung (17.10.2019)

Einführung in das Programm und Hervé Joly (Universität Lyon): „Grandes, petites écoles und Universitäten. Das hierarchische Hochschulsystem in Frankreich (vom 19.-21. Jahrhundert)"

 

2. Sitzung (24.10.2019)

Rita Nikolai (Humboldt-Universität zu Berlin): „Privatschulpolitik in England, Australien und Neuseeland – Zum Einfluss von Pfadabhängigkeiten, Akteuren und Ideen“

 

3. Sitzung (31.10.2019)

Jens Nagel (Universität Erfurt, BBF): „Bilder im Geschichtsunterricht der Frühen Neuzeit (ca. 1600 - 1800)“

 

4. Sitzung (07.11.2019)

Inés Dussel (Cinvestav Mexiko, Humboldt-Universität zu Berlin): „Photographs as sources for the history of education: Theoretical and methodological challenges“

 

5. Sitzung (14.11.2019)

Alan Ross (Universität Wien): “Animal things: Education and material culture, 1660-1840”

 

6. Sitzung (21.11.2019)

Joakim Landahl (Stockholms Universitet): „Small-Scale community, large-scale assessment: IEA as a transnational network“ 

 

7. Sitzung (28.11.2019)

Angelo van Gorp (Universität Koblenz-Landau): „Appropriation and contemporariness: Studying the post-war legacy of new education“

 

8. Sitzung (05.12.2019)

Kathrin Zöller (Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam): „Die ostdeutsche Schule als Lebenswelt im Umbruch - Projektvorstellung und Ergebnispräsentation“

 

9. Sitzung (12.12.2019)

María del Mar del Pozo Andrés (University of Alcalá, Alcalá de Henares): „The building of a pedagogical brand: The reception and appropiation of the Dalton Plan in Great Britain and Spain (1920-1939)”

 

10. Sitzung (19.12.2019)

Luisa Bläse (Technische Universität Berlin, BBF): „‘Zum Kampf gegen die Intoleranz aber sind alle Völker, alle Kirchen, ja ist jeder einzelne aufgerufen, doch wir als die kulturellen Erben Deutschlands besonders.‘ Differenz und Sprache in Westberliner Schülerzeitungen der 1950er bis 1960er Jahre.“

 

11. Sitzung (09.01.2020)

Bernd Zymek (Universität Münster): „Wozu (noch) Sozialgeschichte der Erziehung und des Bildungssystems?“

 

12. Sitzung (16.01.2020)

Liliana Feierstein (Humboldt-Universität zu Berlin): „Grüner Stern. Esperanto und die Geschichte einer jüdischen Sprachutopie“

 

13. Sitzung (23.01.2020)

Jürgen Overhoff (Universität Münster): „Katholische Hochschule im Zeichen der Aufklärung: Die Gründung der Universität Münster (1773/1780)“

 

14. Sitzung (30.01.2020)

Fanny Isensee (Humboldt-Universität zu Berlin): „Merging Bureaucracy and Education - Interdependencies of Age and Grading in 19th Century U.S. Compulsory Education“

 

15. Sitzung (06.02.2020)

Stephanie Hellekamps (Universität Münster): „Didaktische Inszenierungen. Disputationen im Philosophieunterricht an westfälischen Gymnasien im 17. und frühen 18. Jahrhundert“

 

16. Sitzung (13.02.2020)

Andreas Gelhard (Universität Bonn): „Prüfungspraktiken - bildungshistorisch und bildungsphilosophisch“