Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Erziehungswissenschaftliche Methodenlehre

Dr. Frederik Ahlgrimm

Status
wiss. Mitarb.frederik-ahlgrimm.text.image2
E-Mail

frederik.ahlgrimm (at) hu-berlin.de


Einrichtung (OKZ)
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät → Institut für Erziehungswissenschaften → Erziehungswissenschaftliche Methodenlehre
Funktion / Sachgebiet
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Sitz
Charlottenstraße 81, Raum 4.3.12
Telefon
(030)2093- 66908
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Aufgrund der aktuellen Situation fallen die Sprechstunden aller Mitarbeiter bis auf Weiteres aus. Es besteht jedoch weiterhin eine Erreichbarkeit über Telefon und E-Mail. Die Einreichung von Dokumenten sollte wenn möglich als Scan per E-mail erfolgen. Für den Fall, dass Originale eingereicht werden sollen, ist dies nach Absprache mit Marta Cicuto über den Postweg möglich. Hiefür gilt folgende Adresse:

Humboldt-Universität zu Berlin
KSBF
Institut für Erziehungswissenschaften
Erziehungswissenschaftliche Methodenlehre
z.H. der jeweiligen Person
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Wir entschuldigen uns für die Unanehmlichkeiten und bitten um Verständnis!

 

Aktuelles Projekt:

Begleitung und Weiterentwicklung von Schulen zur Förderung leistungsstarker und potenziell leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler über eine leistungsfördernde Schul- und Netzwerkentwicklung sowie die Erarbeitung diagnosebasierter individualisierter Förderformate.

Weitere Informationen

 

Vita:

Dr. Frederik Ahlgrimm studierte in Potsdam und Turin die Fächer Musik und Latein und absolvierte sein Referendariat als Lehrer für das Gymnasium in Berlin. Er promovierte am Lehrstuhl für Bildungsmanagement an der Universität Erfurt im Bereich Schulentwicklung, Thema war die Kooperation von Lehrkräften. Seit 2010 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Potsdam in der Lehrerbildung tätig. Seine Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte umfassen Schulentwicklung und -management, Umgang mit Heterogenität und binnendifferenzierender Unterricht, Kooperation in Bildungseinrichtungen, Organisationstheorie der Schule und Lehrerbildung. Von 2015 bis 2018 war er im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ zuständig für die Internationalisierung der Lehrerbildung an der Universität Potsdam. Er berät und moderiert regelmäßig Entwicklungsprozesse in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Aktuell ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Leistung macht Schule“ (LemaS) an der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Publikationen:

Ahlgrimm, F., Albrecht, R., Haase, A., Hoese, D., Pant, H. A., & Perleth, C. (2020). Auf- und Ausbau kooperativer Netzwerkstrukturen in potenzial- und leistungsförderlichen Schulen. In G. Weigand, C. Fischer, F. Käpnick, C. Perleth, F. Preckel, M. Vock, & H.-W. Wollersheim (Hrsg.), Leistung macht Schule: Förderung leistungsstarker und potenziell besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler (S. 54–65). Beltz.

Zaruba, N., Gronostaj, A. Ahlgrimm, F., & Vock, M. (2019). Die Entwicklung von Überzeugungen im Praxissemester - Welche Bedingungen sind aus Studierendensicht relevant? In J. Jennek, J. Goral, & S. Kludt (Hrsg.), Professionalisierung in Praxisphasen. Ergebnisse der Lehrerbildungsforschung an der Universität Potsdam. Potsdam: Universitätsverlag Potsdam.

Zaruba, N., Gronostaj, A., Ahlgrimm, F., & Vock, M. (2019). Unter welchen Bedingungen entwickeln sich Überzeugungen im Praxissemester? Eine Interviewstudie. In T. Ehmke, P. Kuhl & M. Pietsch (Hrsg.), Lehrer. Bildung. Gestalten. Beiträge zur empirischen Bildungsforschung in der Lehrerbildung (S. 20-32). Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Ahlgrimm, F., & Kubicka, D. (2019). Das Praxissemester im Ausland. Ein Beispiel für die Internationalisierung der Lehrerbildung an der Universität Potsdam. In C. Falkenhagen, N. Grimm, & L. Volkmann (Hrsg.), Internationalisierung des Lehramtsstudiums. Modelle, Konzepte, Erfahrungen. (S. 121–135). Paderborn: Ferdinand Schöningh.

Ahlgrimm, F., Westphal, A., Heck, S., & Wallert, A. (2019). Weshalb Studierende (nicht) ins Ausland gehen. Prädiktoren für Mobilität im Lehramtsstudium. In C. Falkenhagen, N. Grimm, & L. Volkmann (Hrsg.), Internationalisierung des Lehramtsstudiums. Modelle, Konzepte, Erfahrungen. (S. 211–234). Paderborn: Ferdinand Schöningh.

Knoth, A. H. & Ahlgrimm, F. (2018): Collaborative Online International Learning in der Lehrerbildung. In HRK (Hrsg.), Internationalisierung zu Hause in der Lehrerbildung. (S. 32-35).

Ahlgrimm, F., & Heck, S. (2018). Internationalisierung der Lehrerbildung an der Universität Potsdam: Entwicklungen in den Jahren 2015 bis 2018. In A. Borowski, A. Ehlert, & H. Prechtl (Hrsg.), PSI-Potsdam: Ergebnisbericht zu den Aktivitäten im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung (2015-2018) (S. 257–269). Universitätsverlag Potsdam.

Ahlgrimm, F., Westphal, A., & Heck, S. (2018). Why students travel abroad (and so many others do not): Exploring predictors and decision-making processes in study-related student travel. In Proceedings of the 4th International Conference on Higher Education Advances (HEAd’18). València: Universitat Politècnica València. https://doi.org/10.4995/HEAD18.2018.8161

Gronostaj, A., & Ahlgrimm, F. (2016). Selbst forschen im Seminar – Erfahrungen aus dem Potsdamer Lehramtsstudium. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 34(2), 143–149.

Ahlgrimm, F., & Borck, K. (2015). Elternarbeit. In R. Arnold & T. Prescher (Hrsg.), Lernort Schule (S. 286-302). Köln: Carl Link.

Huber, S. G. & Ahlgrimm, F. (2015). Was Lehrkräfte davon abhält zusammenzuarbeiten. Mit diesen Bedingungen gelingt Ihnen Kooperation in Ihrem Team. Schulleitung heute 02/2015, 17-26.

Huber, S. G., & Ahlgrimm, F. (2013). Gelingensbedingungen für Kooperation in der Schule. In S. G. Huber (Hrsg.), Führungskräfteentwicklung. Grundlagen und Handreichungen zur Qualifizierung und Personalentwicklung im Schulsystem (S. 359–371). Köln: Carl Link.

Ahlgrimm, F. (2012). Wirkungen von Zusammenarbeit auf das Selbstbild und die professionelle Entwicklung von Lehrkräften. In S. G. Huber & F. Ahlgrimm (Hrsg.), Kooperation: Aktuelle Forschung zur Kooperation in und zwischen Schulen sowie mit anderen Partnern (S. 159–183). Münster [u.a.]: Waxmann.

Huber, S. G., & Ahlgrimm, F. (Hrsg.). (2012). Kooperation: Aktuelle Forschung zur Kooperation in und zwischen Schulen sowie mit anderen Partnern. Münster [u.a.]: Waxmann.

Huber, S. G. & Ahlgrimm, F. (2012). Was Lehrkräfte davon abhält zusammenzuarbeiten. Bedingungen für das Gelingen von Kooperation, in: S. G. Huber (Hrsg.): Jahrbuch Schulleitung 2012. Befunde und Impulse zu den Handlungsfeldern des Schulmanagements, Köln: Carl Link, S. 207-216.

Huber, S. G., Ahlgrimm, F., & Hader-Popp, S. (2012). Kooperation in und zwischen Schulen sowie mit anderen Bildungseinrichtungen: Aktuelle Diskussionsstränge, Wirkungen und Gelingensbedingungen. In Stephan G. Huber & F. Ahlgrimm (Hrsg.), Kooperation: Aktuelle Forschung zur Kooperation in und zwischen Schulen sowie mit anderen Partnern (S. 17–29). Münster [u.a.]: Waxmann.

Ahlgrimm, F. (2011). Diagnostik gut, Therapie mangelhaft. Ein Feedback zum Feedback. bildungSPEZIAL, 2/2011, S. 37-38.

Ahlgrimm, F. (2011). „Für mich persönlich hat sich wahnsinnig viel geändert“ - Untersuchungen zur Kooperation in Schulen (Dissertation). Universität Erfurt. Abrufbar unter http://www.db-thueringen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-26013/ahlgrimm.pdf

Ahlgrimm, F. (2011). Unterstützen statt belehren. Weiterbildung 5/2011, S. 18-21.

Huber, S. G., Hader-Popp, S. & Ahlgrimm, F. (2009). Kooperation in der Schule. In S. G. Huber (Hrsg.), Handbuch für Steuergruppen. Köln [u.a.]: Wolters Kluwer, S. 211-239.

Huber, S. G. & Ahlgrimm, F. (2008). Was Lehrkräfte davon abhält zusammenzuarbeiten – Bedingungen für das Gelingen von Kooperation. In A. Bartz, J. Fabian, S. G. Huber, C. Kloft, H. Rosenbusch & H. Sassenscheidt (Hrsg.), PraxisWissen Schulleitung München: Wolters Kluwer.

Huber, S. G., Ahlgrimm, F. & Gördel, B. (2007). Synopse der Empfehlungen aus dem Modellvorhaben eigenverantwortliche Schule für eine flächendeckende Übertragung der Eigenverantwortlichkeit an alle Berliner Schulen. In Bildung für Berlin: MES Modellvorhaben Eigenverantwortliche Schule – Erfahrungen und Empfehlungen (S. 52-59). Berlin: Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung.