Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Grundschulpädagogik mit dem Schwerpunkt Lernbereich Deutsch

Prof. Dr. Ada Sasse

Leiterin in der Grundschulpädagogik mit dem Schwerpunkt Lernbereich Deutsch. Diese Seite ist stets abrufbar unter dem folgenden Kurzlink: https://hu.berlin/sasse

Humboldt-Universität zu Berlin | Faculty of Humanities and Social Science | Department of Education Studies | The Department | Staff | ►►► Prof. Dr. Ada Sasse

Aktuelle Hinweise

Die Pfeile (►►►) verweisen auf weitere, verlinkte Netzseiten oder führen Sie zu den jeweiligen Abschnitten auf dieser Seite.

  • Akademische Fristen und Termine ►►►

  • Neuigkeiten unseres Lernbereiches entnehmen Sie den Nachrichten unter "Aktuelles". Sie finden diese stets unter https://hu.berlin/GSP-Deutschnachrichten ►►►

Lehre

  • Sprechzeiten ►►►

  • Abgabe von Studien- und Prüfungsleistungen

Der Briefkasten in der Geschwister-Scholl-Str.7 (1. OG) kann wieder genutzt werden, da das Institutsgebäude wieder für den Publikumsverkehr geöffnet ist. Sie können Ihre Unterlagen aber auch postalisch senden oder über die Hauspost in den Briefkasten im Hauptgebäude (Unter den Linden 6, 10117 Berlin) einwerfen, direkt bei der Poststelle (Erdgeschoss, gegenüber R. 1030). Nähere Informationen hierzu finden Sie auch auf unserer Netzseite https://hu.berlin/GSP-Deutsch-Sekretariat ►►►

  • Leistungsnachweise https://hu.berlin/Leistungsnachweise_Deutsch ►►►

  • Begleitung und Betreuung von Abschlussarbeiten https://hu.berlin/Abschlussarbeiten_Deutsch ►►►

  • Lehrveranstaltungen im aktuellen Semester ►►►

  • Prüfungen im aktuellen Semester https://hu.berlin/Pruefungen_Deutsch ►►►


Kurzbiographie ►►►

Forschung inkl. abgeschlossene Promotionen ►►►

Veröffentlichungen ►►►

Lehrkräftefort- und Weiterbildung ►►►

Kooperationen ►►►



 

Sprechzeiten

Bis auf weiters finden keine Kontaktsprechstunden aufgrund der Coronavirus-Pandemie statt.

Aktuell findet wöchentlich eine Telefonsprechstunde über meebl statt. Bitte tragen Sie sich in den Terminkalender des folgenden Moodle-Kurses (s.u.) ein. Hier können Sie auch die genauen Sprechzeitentermine entnehmen. Die Anmeldung erfolgt spätestens am Vortag bis 20.00 Uhr. Die Einwahldaten für die Telefonkonferenz werden Ihnen dann über den Moodle-Kurs zur Verfügung gestellt.

Der Moodlekurs heißt „Informationen Grundschulpädagogik mit dem Schwerpunkt Lernbereich Deutsch“ und der Einschreibeschlüssel lautet „Freinet“. Im dritten Abschnitt unter Ansprechpartner/-innen befindet sich ein Terminkalender. In den können Sie sich eintragen, um einen Sprechstundenslot mit Frau Prof. Dr. Ada Sasse zu buchen. Der Kalender ist immer zwei Wochen im Voraus freigeschaltet. Sollten Sie bereits in den Moodle-Kurs eingeschrieben sein, können Sie unter folgendem Link direkt auf den Moodlekalender zur Terminvergabe zugreifen.

 


Die Einwahldaten für die Telefonkonferenz werden dann zeitnah vor dem Termin im Moodle-Kurs bekanntgegeben.

zurück zum Seitenanfang ►►►


Kurzbiographie

 

  • 1982 – 1988: Berufsausbildung/Berufstätigkeit als Kindergärtnerin in Frankfurt/O. und Wriezen

  • 1985 – 1987: Abitur auf dem zweiten Bildungsweg in Eberswalde

  • 1988 – 1990: berufsbegleit. Qualifikation/Berufstätigkeit als Sprachheilpädagogin in Bad Freienwalde

  • 1990 – 1996: Studium des Lehramts Sonderpädagogik und 1. Staatsexamen in Berlin

  • 1996 – 1997: Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung an der Freien Universität Berlin

  • 1997 – 2001: Wissenschaftliche Assistentin an der Pädagogischen Hochschule/Universität Erfurt

  • 2002: Promotion am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Freien Universität Berlin

  • 2001 – 2002: Referendariat und 2. Staatsexamen in Halle/Saale

  • 2002 – 2004: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Erfurt

  • 2004: Gastprofessorin an der Humboldt-Universität zu Berlin

  • 2005 – 2007: Juniorprofessorin an der Universität Erfurt

  • seit 2007: Professorin für Grundschulpädagogik und den Lernbereich Deutsch an der Humboldt-Universität zu Berlin


zum Video ►►►

zurück zum Seitenanfang ►►►

Kooperationen

  • Mitherausgeberin der Reihe „Lernen inklusiv und kooperativ“ im Verlag Julius Klinkhardt Bad Heilbrunn
  • Mitglied im Prozessbegleiterteam für das Entwicklungsprogramm des Deutschen Schulpreises
  • Mitglied im Beirat für das Integrierte Sonderpädagogische Studium der Universität Bielefeld
  • Vertrauensdozentin der Hans-Böckler-Stiftung
  • Mitglied in der Vorjury zum Deutschen Schulpreis (2010 bis 2020)
  • Mitglied im Beirat Inklusion des Freistaates Thüringen (2011 bis zur Beendigung des Gremiums 2019)
  • Mitherausgeberin der Zeitschrift „Deutsch differenziert“ (2007 bis 2017)

 

zurück zum Seitenanfang ►►►

Forschung

01|2019-12|2021 Begleitung des Sozialpädiatrischen Projektes „Kooperation an Berliner Grundschulen (Frieda .e.V. Verein zur Förderung der Belange Frühgeborener, chronisch kranker und behinderter Kinder im Friedrichshain“) (Frieda e.V. und Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie)

01|2018-12|2020 Professionalisierung für kooperative Planung und Bewertung in der Inklusion; gemeinsam mit Prof. Dr. Bärbel Kracke, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Drittmittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

01|2015-12|2017 Promotionskolleg „Inklusion-Schule-Bildung – Analyse von Schulstrukturentwicklungen“ an der Humboldt-Universität zu Berlin; gemeinsam mit Prof. Dr. Vera Moser, Prof. Dr. Rita Nikolai und Prof. Dr. Detlef Pech (Drittmittelgeber: Hans-Böckler-Stiftung)

09|2013-08|2017 Jenaer Schulen auf dem Weg zur Inklusion. Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Qualität des Gemeinsamen Unterrichts; gemeinsam mit Prof. Dr. Bärbel Kracke, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Drittmittelgeber: Stadt Jena; Freistaat Thüringen)

04|2011-07|2015 Mitglied im Wissenschaftlichen Konsortium für den „Thüringer Bildungsplan für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre“ (Drittmittelgeber: Freistaat Thüringen)

04|2012-05|2013 Inklusive Schulentwicklungsprozesse (gemeinsam mit Prof. Dr. Vera Moser sowie Prof. Dr. Detlef Pech (Drittmittelgeber: DFG-Programmpauschale der HU Berlin)

08|2010-06|2014 Expertise „Gemeinsamer Unterrichts im Kontext der Schul- und Unterrichtsqualität in der Stadt Jena“; gemeinsam mit Prof. Dr. Bärbel Kracke, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Dittmittelgeber: Stadt Jena)

01|2010-12|2012 Wissenschaftliche Begleitung des ESF-geförderten Projektes „Beruf inklusiv“: Empirische Studie zu Wissensbeständen über den Übergang von der Schule in die inklusive Berufsausbildung bei Jugendlichen mit Behinderungen, Eltern und Lehrkräften (Drittmittelgeber: Europäischer Sozialfond/Institut für Berufsbildung und Sozialmanagement Erfurt)

06|2010-03|2011 Expertise „Bildungsverständnis für Kinder von 0 bis 10 Jahre“ (Drittmittelgeber: Freie Hansestadt Bremen)

01|2009-06|2011 Teilprojekt „Alphabetisierung von Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationskontext“ im Verbundprojekt „Arbeit und Grundbildung zur Chancenerhöhung (ABC) – gemeinsam mit Dr. sc. Christine Wagner (Drittmittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung)

01|2008-12|2009 Wissenschaftliche Begleitung des Verbundprojekts „Stärkung der Bildungs- und Erziehungsqualität in Kindertagesstätten und Grundschulen und Gestaltung des Übergangs“ (Drittmittelgeber: BLK/ Freistaat Thüringen)

12|2007-12|2010 Leitung des Wissenschaftlichen Konsortiums für den „Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 Jahre“ in der Erarbeitungs-, Erprobungs- und Implementierungsphase (Drittmittelgeber: Freistaat Thüringen)

seit 2005 Bildungsmonitoring (Sonderpädagogische und inklusive Infrastrukturen) sowie wissenschaftliche Begleitung des Gemeinsamen Unterrichts im Freistaat Thüringen (www.gu-thue.de)

2002-2009 Gründung und wissenschaftliche Begleitung der „Kinderdruckwerkstatt Halle“ - Buch- und Schriftkulturorientiertes Projekt der offenen Kinder- und Jugendarbeit auf der Grundlage der Pädagogik von Cèlestin Freinet (im Auftrag der Stiftung „humalios“ Halle/Saale)

2002-2006 Konzeption, Durchführung und Evaluation des Projektes „Schülerhilfe für sozial benachteiligte Grundschüler als Feld der beruflichen Erstsozialisation für Studierende der Lehrämter für Grund- und Sonderschulen“ (in Kooperation mit Prof. Dr. Ute Geiling, Martin-Luther-Universität Wittenberg)

2003-2004 Externe Sachverständige und Mitautorin im Drittmittelprojekt „Lernstandanalyse in der Grundschule - ILEA“ (für den Lernbereich Deutsch) bei Prof. Dr. Annedore Prengel, Institut für Grundschulpädagogik der Universität Potsdam (Drittmittelgeber: Land Brandenburg)

04|1997-07|2001 Sonderschüler und Sonderschule im ländlichen Raum zwischen Tradition und Moderne (Promotion)

zurück zum Seitenanfang ►►►

Promotionen (ab 2015)

Anna Fringes (2021): Das Morphem als Baustein der basalen Leseförderung – Eine explorative Fallstudie.

Florentine Paudel (2021; externe Begutachtung): Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten unter inklusiver Perspektive. Eine Rekonstruktion der Handlungsrahmen von Lehrkräften in Inklusionsklassen der Sekundarstufe.

Verena Held (2018): Metasprachliche Fähigkeiten von Kindern im Umgang mit Literatur. Eine Untersuchung am Beispiel literarischer Sprachspiele.

Dana Tegge (2018): Inklusion als schulischer Transformationsprozess. Möglichkeiten und Grenzen der indikatorengestützten Darstellung des Gemeinsamen Lernens auf kommunaler und Einzelschulebene.

Sahir Moussa (2016; Zweitbegutachtung): School to work transition of students with disability in an inclusive context: The role of parents and school support.

Andrea Bethge (2015): Die Lehrer-Schüler-Beziehung - Ressource für das Lernen: Beschreibung der Lehrer-Schüler-Beziehung in Bezug auf ihren Lernen herausfordernden oder nicht herausfordernden Charakter in heterogenen Lerngruppen, in denen Heranwachsende mit und ohne Beeinträchtigung lernen.

 

Lehre

  • Entwicklung, Lernen und Heterogenität (insbesondere mit Blick auf die Heterogenitätsdimensionen „soziale Benachteiligung“ und „Behinderung“)

  • Reformpädagogische Ansätze der Grundschulpädagogik (insbesondere mit Blick auf die Pädagogik Célestin Freinets)

  • Schriftspracherwerb / Lese-Rechtschreibschwierigkeiten; Didaktik des Lernbereichs Deutsch an der Grundschule
  • Inklusive Bildungsprozesse und inklusive Infrastrukturen im sozialen und demographischen Wandel

zurück zum Seitenanfang ►►►

Lehrkräftefort- und Weiterbildung

  • Didaktik des Gemeinsamen/inklusiven Unterrichts 
  • Institutionen- und professionsübergreifende Kooperations- und Teambildungsprozesse im gemeinsamen Unterricht/ in inklusiven Bildungskontexten
  • Inklusive Schulentwicklungsprozesse und inklusive Organisationsentwicklung
  • Schriftspracherwerb/ Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb 

zurück zum Seitenanfang ►►►

Veröffentlichungen

Neuerscheinung 2021

Ada Sasse / Ursula Schulzeck (Hrsg.): Inklusiven Unterricht planen, gestalten und reflektieren. Die Differenzierungsmatrix in Theorie und Praxis
 
Die Differenzierungsmatrix ist ein Modell für die Planung, Gestaltung und Reflexion inklusiven Unterrichts. Sie ermöglicht es Lehrkräften, professionelle Kooperationen zu strukturieren, didaktische Entscheidungen zu ordnen und angemessene Lernumgebungen zu entwickeln, so dass verschieden kompetente Schüler*innen am gemeinsamen Lerngegenstand miteinander tätig werden können.

Im vorliegenden Band werden die pädagogischen und psychologischen Grundlagen der Differenzierungsmatrix (Kapitel 1), Beispiele fachdidaktischer Umsetzungen für verschiedene Unterrichtsfächer (Kapitel 2) sowie der Unterrichts- und Schulentwicklung (Kapitel 3) und schließlich für alle drei Phasen der Lehrer*innenbildung geeignete Beispiele der Aus-, Fort- und Weiterbildung vorgestellt (Kapitel 4).
 

Lernen inklusiv und kooperativ herausgegeben von Ada Sasse und Dietlinde Vanier

[Quelle: Verlag Julius Klinkhardt KG, Ramsauer Weg 5, 83670 Bad Heilbrunn; Link]

zurück zum Seitenanfang ►►►

1. Bücher

  • Sasse, Ada/ Schulzeck, Ursula (Hrsg.; 2021): Inklusiven Unterricht planen, gestalten und reflektieren. Die Differenzierungsmatrix in Theorie und Praxis. Bad Heilbrunn, Klinkhardt
  • Sasse, Ada/ Kracke, Bärbel/ Czempiel, Stefanie/ Sommer, Sabine (Hrsg.; 2019): Schulische Inklusion in der Kommune. Münster & New York, Waxmann
  • Dietz, Florian/Sasse, Ada/Wind, Gerd Peter (Hrsg.; 2015): Lesen und Schreiben lernen im inklusiven Unterricht. Bedingungen und Möglichkeiten. Berlin
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate (Hrsg.; 2011): Mädchen und Jungen. Förderung von Lesekompetenz und Leseinteresse. Berlin
  • Sasse, Ada (2010): Programme kindlicher Bildung – historische und systematische Perspektiven. Lehrbrief zum Modul 2: Bildungspläne und Bildungspolitik des Studiengangs „Frühkindliche inklusive Bildung“ der Hochschule Fulda University of Applied Studies. Fulda
  • Börner, Simone/Glink, Andrea/Jäpelt, Birgit Jäpelt/Sanders, Dietke/Sasse, Ada (Hrsg.; 2009): Integration im vierten Jahrzehnt. Bilanz und Perspektiven. Bad Heilbrunn
  • Moser, Vera/Sasse, Ada (2008): Theorien der Behindertenpädagogik. München
  • Hofmann, Bernhard/Sasse, Ada (Hrsg.; 2006): Legasthenie oder LRS? Kinder mit Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb  fördern. Berlin
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate (Hrsg.; 2006): Schriftspracherwerb und soziale Benachteiligung. Zwischen kompensatorischer Erziehung und Family Literacy. Berlin
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate (Hrsg.; 2005): Lesen lehren. Berlin
  • Hofmann, Bernhard/Sasse, Ada (Hrsg.; 2005): Übergänge. Kinder und Schrift zwischen Kindergarten und Schule. Berlin                                    
  • Sasse, Ada (2004):  Sonderschüler und Sonderschule im ländlichen Raum. Zwischen Tradition und Moderne. Bad Heilbrunn
  • Sasse, Ada/ Vitkova, Marie/Störmer, Norbert (Hrsg.;2004): Sonderpädagogik in Europa – Professionelle und disziplinäre Perspektiven. Bad Heilbrunn
  • Andresen, Ute/Sasse, Ada (Hrsg.; 2003): Selber, aber nicht allein. Schriftspracherwerb im Unterricht. Duisburg
  • Eberwein, Hans/Sasse, Ada (Hrsg.; 1998): Behindert sein oder behindert werden? Interdisziplinäre Analysen zum Behinderungsbegriff. Neuwied
     

zurück zum Seitenanfang ►►►

2. Aufsätze

  • Sasse, Ada/ Schulzeck, Ursula (2021): Die Differenzierungsmatrix als Rahmen für Planung und Reflexion inklusiven Unterrichts. In: Sasse, Ada/ Schulzeck, Ursula (Hrsg.; 2021): Inklusiven Unterricht planen, gestalten und reflektieren. Die Differenzierungsmatrix in Theorie und Praxis. Bad Heilbrunn, Klinkhardt (11-34)
  • Sasse, Ada/ Schulzeck, Ursula (2021): Die thematische Komplexität des gemeinsamen Lerngegenstands – Differenzierungsmatrizen aus subjektwissenschaftlicher Perspektive. In: In: Sasse, Ada/ Schulzeck, Ursula (Hrsg.; 2021): Inklusiven Unterricht planen, gestalten und reflektieren. Die Differenzierungsmatrix in Theorie und Praxis. Bad Heilbrunn, Klinkhardt (51-77)
  • Sasse, Ada/ Schulzeck, Ursula (2021): Vorwort der Herausgeberinnen. In: Sasse, Ada/ Schulzeck, Ursula (Hrsg.): Inklusiven Unterricht planen, gestalten und reflektieren. Die Differenzierungsmatrix in Theorie und Praxis. Bad Heilbrunn, Klinkhardt (7-9)
  • Sasse, Ada/ Schulzeck, Ursula (2020): Die Differenzierungsmatrix. Über den gemeinsamen Lerngegenstand inklusiven Unterricht planen und gestalten. In: Inklusiver Unterricht. Themenheft der Zeitschrift Schule inklusiv. Heft 8 – 2020
  • Valtin, Renate/ Sasse, Ada (2020): Schriftspracherwerb. In: Heimlich, Ulrich/ Wember, Franz B. (Hrsg.): Didaktik des Unterrichts bei Lernschwierigkeiten. Ein Handbuch für Studium und Praxis. Bad Heilbrunn, Kohlhammer (197-209)
  • Kracke, Bärbel/ Sasse, Ada (2019): Integration/ Inklusion als Herausforderung für die Erziehungspsychologie. In: Kracke, Bärbel/ Noack, Peter (Hrsg.): Handbuch Entwicklungs- und Erziehungspsychologie. Berlin, Springer (223-248)
  • Börner, Simone/ Gläser-Zikuda, Michaela/ Kracke, Bärbel/, Lutz, Ronald/ Sasse, Ada/ Wiegleb, Michael (2019): Bildungswissenschaftliche Grundlagen: 1.1 Bildungsverständnis, 1.2 Individuelle und soziale Vielfalt, 1.3 Kultur, Raum und Raumaneignung, 1.4 Gestaltung von Übergängen, 1.5 Kinder- und Jugendrechte, 1.6 Zusatzinformationen zum Spiel. In: Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (Hrsg.): Thüringer Bildungsplan bis 18 Jahre. Weimar, Verlag das netz (10-47)
  • Sasse, Ada (2019): Sprachliche und schriftsprachliche Bildung. In: Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (Hrsg.): Thüringer Bildungsplan bis 18 Jahre. Weimar, Verlag das netz (48-69)
  • Sasse, Ada/ Lutz, Ronald (2019): Philosophisch-weltanschauliche Bildung. In: Thüringer Minis-terium für Bildung, Jugend und Sport (Hrsg.): Thüringer Bildungsplan bis 18 Jahre. Weimar, Verlag das netz (192-212)
  • Börner, Simone/ Gläser-Zikuda, Michaela/ Kracke, Bärbel/, Sasse, Ada/ Wiegleb, Michael (2019): Qualität und Qualitätsmanagement. In: Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (Hrsg.): Thüringer Bildungsplan bis 18 Jahre. Weimar, Verlag das netz (266-279)
  • Kracke, Bärbel/ Sasse, Ada (2019): Qualität im inklusiven Unterricht – erfassen, beschreiben, mit Schulen entwickeln. In: Sasse, Ada/ Kracke, Bärbel/ Czempiel, Stefanie/ Sommer, Sabine (Hrsg.; 2019): Schulische Inklusion in der Kommune. Münster & New York, Waxmann (101-115)
  • Kracke, Bärbel/ Sasse, Ada/ Czempiel, Stefanie/ Sommer, Sabine (2019): Die Qualität schuli-scher Inklusion – exemplarisch erläutert. In: Sasse, Ada/ Kracke, Bärbel/ Czempiel, Stefanie/ Sommer, Sabine (Hrsg.; 2019): Schulische Inklusion in der Kommune. Münster & New York, Waxmann (117-156)
  • Sasse, Ada/ Kracke, Bärbel (2019): Schulische Inklusion gestalten und Transformationsprozesse in der Kommune erforschen. In: Sasse, Ada/ Kracke, Bärbel/ Czempiel, Stefanie/ Som-mer, Sabine (Hrsg.; 2019): Schulische Inklusion in der Kommune. Münster & New York, Waxmann (293-298)
  • Sasse, Ada/ Kracke, Bärbel/ Czempiel, Stefanie/ Sommer, Sabine (2019): Vorwort der Herausgeberinnen. In: Sasse, Ada/ Kracke, Bärbel/ Czempiel, Stefanie/ Sommer, Sabine (Hrsg.; 2019): Schulische Inklusion in der Kommune. Münster & New York, Waxmann (117-156)
  • Sasse, Ada/ Kracke, Bärbel/ Czempiel, Stefanie/ Sommer, Sabine (2019): Erhebungsinstrumente sowie exemplarisches Schulportrait zur „Expertise zum Gemeinsamen Unterricht in der Stadt Jena“. In: Sasse, Ada/ Kracke, Bärbel/ Czempiel, Stefanie/ Sommer, Sabine (Hrsg.; 2019): Schulische Inklusion in der Kommune. Münster & New York, Waxmann (301-347)
  • Valtin, Renate/ Sasse, Ada (2018): Angemessen fördern - mithilfe des Stufenmodells. In: Themenheft Schreiben lehren der Zeitschrift Grundschule, Heft 8-20 (12-15)
  • Bärbel Kracke Sasse/Ada (2017): Inklusion/ Integration als Herausforderung für die Erziehungspsychologie. In: Noack, Peter/Kracke, Bärbel (2017): Handbuch der Entwicklungs- und Erziehungspsychologie. Wiesbaden
  • Sasse, Ada (2017): Fachdidaktischer Paradigmenwechsel als Wegbereiter schulischer Inklusion – das Beispiel des Schriftspracherwerbs. In: Gercke, Magdalena/Opalinski, Saskia/Thonage,Tim ( Hrsg.): Inklusive Bildung bei sozialer Benachteiligung. Wiesbaden
  • Sasse,Ada/ Osburg, Claudia (2017): Lesen- und Schreiben lernen nach den Konzepten von Maria Montessori und Célestin Freinet. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 1/2017: Schriftspracherwerb und Reformpädagogik
  • Sasse, Ada/Osburg, Claudia (2017): Maria Montessori und Célestin Freinet – Zwei europäische Reformpädagogen im Vergleich. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 1/2017: Schriftspracherwerb und Reformpädagogik
  • Sasse, Ada (2017): Ein Tag in Vence – Schrift in der Pädagogik Celestin Freinets. Erscheint In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 1/2017: Schriftspracherwerb und Reformpädagogik
  • Sommer, Sabine, Czempiel, Stefanie/Kracke, Bärbel/Sasse, Ada (2017): Zwischen Einzelfallhelfer/in und Zweitlehrer/in: Wie handeln Integrationshelfer/innen im Unterricht? Zum Zusammenhang zwischen der Zuständigkeit im Unterricht und dem Stand der inklusiven Schulentwicklung (Diskurs Kindheits- und Jugendforschung)
  • Sasse, Ada/Osburg, Claudia (2016): Ankommen in der neuen Sprache. Herausforderungen für den Deutschunterricht; Inklusion praktisch –Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung . In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 3/2016: Nach der Flucht. Ankommen in der neuen Sprache (6-9; 45)
  • Sasse, Ada (2016): Wir lernen gut zusammen. Übungen für den Start in die neue Sprache Deutsch. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 3/2016: Nach der Flucht. Ankommen in der neuen Sprache (12-19)
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate (2016): Häufige Schreibungen zuerst. Rechtschreiben lernen mit Graphemen und Morphemen; Inklusion praktisch. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 1/2016: Rechtschreibung verstehen: Lernwege – Lernhilfen – Lernangebote (24-31; 45)
  • Sasse, Ada/ Moser, Vera (2016): Behinderung als alltagspraktische, historische und erziehungswissenschaftliche Kategorie. In: Hedderich, Ingrid/  Biewer, Gottfried/  Hollenweger, Judith/  Markowetz, Reinhard (Hrsg.): Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn, Klinkhardt (138-145)
  • Valtin, Renate/Naegele, Ingrid/Sasse, Ada (2015): „Das schaffe ich“. Ein Lehrgang zum Schriftspracherwerb. In: Brinkmann, Erika (Hrsg.): Rechtschreiben in der Diskussion. Schriftspracherwerb und Rechtschreibunterricht. Frankfurt, Grundschulverband (127-134)
  • Sasse, Ada/Kracke, Bärbel (2015): Einleitung. In: Thüringer Bildungsplan bis 18 Jahre. Bildungsansprüche von Kindern und Jugendlichen. Erfurt, Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (5-7)
  • Börner, Simone/Gläser-Zikuda, Michaela/Kracke, Bärbel/Lutz, Ronald/ Wiegleb, Michael (2015): Kapitel 1: Bildungswissenschaftliche Grundlagen. In: Thüringer Bildungsplan bis 18 Jahre. Bildungsansprüche von Kindern und Jugendlichen. Erfurt, Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport  (8-60)
  • Sasse, Ada (2015): Kapitel 2.1: Sprachliche und schriftsprachliche Bildung. In: Thüringer Bildungsplan bis 18 Jahre. Bildungsansprüche von Kindern und Jugendlichen. Erfurt, Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (63-89)
  • Sasse, Ada/Lutz, Ronald (2015): Philosophisch-weltanschauliche Bildung. In: Thüringer Bildungsplan bis 18 Jahre. Bildungsansprüche von Kindern und Jugendlichen. Erfurt, Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (251-275)
  • Sasse, Ada (unter Mitarbeit von Sabrina Lada) (2014): Unterrichtsvorbereitung und Leistungseinschätzung im Gemeinsamen Unterricht. In: Peters, Susanne/Widmer-Rockstroh, Ulla (Hrsg.): Gemeinsam unterwegs zur inklusiven Schule. Frankfurt (118-137)
  • Sasse, Ada/Schulzeck, Ursula (2014): Von der Schülerleistung zur Leistungseinschätzung im Gemeinsamen Unterricht – erneuter Zwischenstand in einem Schulversuch. In: Jantowski, Andreas (Hrsg.): Unterricht im Spannungsfeld zwischen Kompetenz- und Standardorientierung. Bad Berka  (38-57)
  • Valtin, Renate/Sasse, Ada (2014): Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten. In: Wember, Franz B. u.a. (Hrsg.): Handlexikon Lernschwierigkeiten und Verhaltensstörungen. Stuttgart (59-61)
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate (2014): Rechtschreibung in der Diskussion. Herausforderungen im Rechtschreibunterricht; Unterricht beobachten; Lernwege beobachten. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2014: Rechtschreibung individuell fördern – planvoll arbeiten und üben (4-6; 8-9)
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate (2014): Ein komplexer Lerngegenstand. Besonderheiten der Rechtschreibung und Folgerungen für den Unterricht; Stolpersteine. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2014: Rechtschreibung individuell fördern – planvoll arbeiten und üben (10-12;  14)
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate (2014): Rechtschreibdiagnose für freie Texte. Die Anwendung der Oldenburger Fehleranalyse (OLFA). In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2014: Rechtschreibung individuell fördern – planvoll arbeiten und üben (16-23)
  • Sasse, Ada/Kracke, Bärbel/Sommer, Sabine/Czempiel, Stefanie (2013): Erster Bericht zur Expertise „Gemeinsamer Unterricht im Kontext von Schul- und Unterrichtskultur in der Stadt Jena“. Universität Jena (unveröffentlichter Bericht)
  • Sasse, Ada/Schulzeck, Ursula (2013): Differenzierungsmatrizen als Modell der Planung und Reflexion inklusiven Unterrichts – zum Zwischenstand in einem Schulversuch. In: Jantowski, Andreas (Hrsg.): Gemeinsam leben. Miteinander lernen. Bad Berka (13-22)
  • Sasse, Ada (2013): Inklusion: Verankert in der eigenen Generation – auch für Kinder, die sozial benachteiligt sind. In: Grundschule aktuell. Zeitschrift des Grundschulverbandes. Heft 123 (12-16)
  • Sasse, Ada (2013): Mit der Grundschrift sicher in den Schriftspracherwerb. Von der handgeschriebenen Druckschrift zur Schreibschrift. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 1/2013: Methoden im Anfangsunterricht (16-20)
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate/Vanier, Dietlinde H. (2013): Strukturiert lernen in der Gruppe. Kooperative Methoden im Unterrichtsalltag. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2013: Kooperatives Lernen. WieKinder effektiv zusammenarbeiten (4-5)
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate (2012): Kinder mit Leseschwierigkeiten. Leseschwierigkeiten erkennen und wirksam begegnen; Unterricht gestalten; Lernwege beobachten. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2012: Leseschwierigkeiten begegnen (4-6; 8-9)
  • Valtin, Renate/Sasse, Ada (2012): Wie entstehen Leseschwierigkeiten? Eine ökopsychologische Betrachtungsweise; Stolpersteine. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2012: Leseschwierigkeiten begegnen (10-12; 17)
  • Sasse, Ada/Schulzeck, Ursula (2012): Das Netzwerk für gemeinsamen Unterricht in Thüringen. In: Gemeinsam leben. Zeitschrift für Inklusion Heft 1/2012 (44-50)
  • Valtin/Renate/Sasse, Ada (2011): Jungen und Mädchen in der Schule. Sind sie gleichermaßen auf das Leben vorbereitet? Unterricht gestalten; Lernwege beobachten. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 1/2011: Typisch Mädchen? Typisch Junge? (4-6, 8-9)
  • Valtin, Reante/Sasse, Ada (2011): Als Frau geboren? Geschlechterstereotype und Rollendifferenzierungen; Stolpersteine. In:  In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 1/2011: Typisch Mädchen? Typisch Junge? (10-12, 13)
  • Valtin, Renate/Sasse, Ada (2011): Ich bin gerne ein Mädchen. Ich bin gerne ein Junge. Selbstbilder von Kindern in der Grundschule. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 1/2011: Typisch Mädchen? Typisch Junge? (14-18)
  • Sasse, Ada/Valtin, Reante (2011): Buch und Buchkultur; Unterricht gestalten; Lernwege beobachten. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2011 (4-7; 8-9)
  • Wagner, Christine/Sasse, Ada (2011): Lese- und Rechtschreibkompetenzen von Erwachsenen mit Migrationsbiographie und geringen Deutschkenntnissen im Verlauf von Alphabetisierungskursen. In: Projektträger im DLV (Hrsg.): Lernprozesse in Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener. Diagnostik, Vermittlung, Professionalisierung. Bielefeld (205-228)
  • Wagner, Christine/Sasse, Ada (2011): Erwachsene mit Migrationsbiographie in Alphabetisierungskursen. In: Hornberg, Sabine/Valtin, Renate (Hrsg.): Mehrsprachigkeit: Chancen oder Hürde beim Schriftspracherwerb? Empirische Befunde und Beispiele guter Praxis. Berlin (260-278)
  • Sasse, Ada/Buchholz, Thomas (2011): Expertise: Das Bildungsverständnis für frühkindliche Bildung (Bildung von 0 bis 6). Bremen, Senatsbehörde für Kinder und Bildung (unveröffentlichtes Manuskript)
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate (2010): Schrift und Schriftkultur; Unterricht gestalten; Lernwege beobachten. In: Deutsch differenziert. Zeitschrift für die Grundschule, Heft 3/2010: Schrift und Schreiben (4-6; 8-9)
  • Sasse, Ada (2009): Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (Leserechtschreibschwäche/Dyslexie). In: Opp, Günther/Theunissen, Georg (Hrsg.): Handbuch schulische Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn (295-301)
  • Sasse, Ada (2009): Lesen und Schreiben lernen – Bildung oder Kompetenzerwerb? In: Hofmann, Bernhard/Valtin, Renate (Hrsg.): Projekte, Positionen, Perspektiven – 40 Jahre DGLS. Berlin (54-65)
  • Sasse, Ada (2009): Wie Erfurt Bildung plant. Sprachliche Bildung im „Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 Jahre“ In: Grundschule Heft 4/2009 (16-20)
  • Sasse, Ada/Valtin, Renate (2009): Schriftspracherwerb. In: Heimlich, U. (Hrsg.): Didaktik des Unterrichts im Förderschwerpunkt Lernen: Ein Handbuch für Studium und Praxis. (179-190)
  • Sasse, Ada (2009): Übergänge gestalten. Der Weg vom Kindergarten in die Grundschule. In: Deutsch Differenziert. Fachzeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2009: Übergänge zwischen Kindergarten und Grundschule  (4-6)
  • Sasse, Ada (2009): Was wissen Kinder beim Übergang über Schrift? In: Deutsch Differenziert. Fachzeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2009: Übergänge zwischen Kindergarten und Grundschule  (10-12)
  • Sasse, Ada (2009): Schrift als Gegenstand. Kinder und Erwachsene schreiben am Übergang. In: Deutsch Differenziert. Fachzeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2009:Übergänge zwischen Kindergarten und Grundschule  (26-30)
  • Schröder, Andreas/Sasse, Ada (2009): Die ABC-Zwerge suchen und finden die Schrift. Schrift in der offenen Arbeit mit Kindern. In: Deutsch Differenziert. Fachzeitschrift für die Grundschule, Heft 4/2009: Übergänge zwischen Kindergarten und Grundschule  (31-35)
  • Sasse, Ada (2008): Einleitung. In: Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 Jahre. Erfurt, Thüringer Kultusministerium (10-11)
  • Sasse, Ada (gemeinsam mit dem Wissenschaftlichen Konsortium; 2008): Kapitel 1: Erziehungswissenschaftliche Grundlagen. In: : Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 Jahre. Erfurt, Thüringer Kultusministerium (14-42)
  • Sasse, Ada (2008): Kapitel 2.1: Sprachliche und schriftsprachliche Bildung. In: Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 Jahre. Erfurt, Thüringer Kultusministerium (46-60)
  • Valtin, Renate/Sasse, Ada (2008): Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten im weiterführenden Unterricht. Ein Blick in die Praxis; Unterricht gestalten; Lernwege beobachten.  In: Deutsch Differenziert. Fachzeitschrift für die Grundschule, Heft 3/2008: Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten im weiterführenden Unterricht (4-6; 8-9)
  • Valtin, Renate/ Sasse, Ada (2008): Lese-Rechtschreibschwierigkeiten wirksam begegnen; Erstellen eines Förderplans. In: Deutsch Differenziert. Fachzeitschrift für die Grundschule, Heft 3/2008: Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten im weiterführenden Unterricht (10-12; 19-20)
  • Sasse, Ada/ Valtin, Renate (2008): Planvolles Arbeiten und Üben im Rechtschreibunterricht. In: Deutsch Differenziert. Fachzeitschrift für die Grundschule, Heft 3/2008: Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten im weiterführenden Unterricht (39-42)
  • Sasse, Ada/ Valtin, Renate (2008): Die Lust am Lesen. Zum Lesen und zum Sprachgebrauch motivieren. In: Deutsch Differenziert. Fachzeitschrift für die Grundschule, Heft 3/2008: Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten im weiterführenden Unterricht (43-45)
  • Geiling, Ute/Sasse, Ada (2008): Das Hallenser Schülerhilfeprojekt als Ort des sozialen Lernens. In: Rohlfs, Carsten/Harring, Marius/Palentin, Christian; Hrsg.: Kompetenz Bildung. Soziale, emotionale und kommunikative Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen. Wiesbaden (327-339)
  • Sasse, Ada (2007): Kindliche Bildungsprozesse im Kontext von Armut – Studierende verstehen Kinder und Kinder verstehen sich gut mir Studierenden. Vier Jahre Schülerhilfe-Projekt in Halle (Saale). In: Grundschule aktuell. Zeitschrift des Grundschulverbandes, Heft 97 (17-19)
  • Geiling, Ute/Sasse, Ada (2007): Bildungsförderung benachteiligter Kinder im Grundschulalter durch Studierende In: Heinzel, Friederike/ Garlichs, Ariane/ Pietzsch, Sabine (Hrsg.): Lernbegleitung und Patenschaften. Reflexive Fallarbeit in der universitären Lehrerbildung. Bad Heilbrunn (62-74)
  • Sasse, Ada/Hofmann, Bernhard (2006): Legasthenie ist doch heilbar. In: Hofmann, Bernhard/Sasse, Ada (Hrsg): Legasthenie oder LRS? Kinder mit Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb  fördern. Berlin
  • Geiling, Ute/Sasse, Ada (2006): Das Hallenser Schülerhilfe-Projekt als protektiver Faktor für Kinder aus sozial benachteiligten Milieus. (gemeinsam mit Ute Geiling) In: Stechow, E./    Hofmann, C. (Hrsg.): Sonderpädagogik und PISA. Kritisch-konstruktive Beiträge. Bad Heilbrunn (227 – 237)
  • Sasse, Ada (2006): Soziale Benachteiligung und Professionalität als Grundkategorien Studentischer Schülerhilfe. In: Sasse, Ada/Valtin, Renate (Hrsg.): Schriftspracherwerb und soziale Benachteiligung. Zwischen kompensatorischer Erziehung und Family Literacy. Berlin (66-75)
  • Sasse, Ada (2006): Vom restringierten Sprachcode der Unterschicht zu den Wertorientierungen und Alltagspraxen in schriftfernen Milieus. In: Sasse, Ada/Valtin, Renate (Hrsg.): Schriftspracherwerb und soziale Benachteiligung. Zwischen kompensatorischer Erziehung und Family Literacy. Berlin (230-240)
  • Sasse, Ada (2006): Zugänge zur Schriftsprache eröffnen. In: Deutsch differenziert. Fachzeitschrift für die Grundschule, Heft 3/2006: Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten im Anfangsunterricht (S. 20-22)
  • Sasse, Ada/Schröder, Andreas (2005): Schrift und Bücher sind für alle da. Freinets Schuldruckerei für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Milieus. In: Sasse, Ada/Valtin, Renate (Hrsg.): Lesen lehren. Berlin (201 – 207)                                                       
  • Sasse, Ada (2005): Aufwachsen mit Schrift: Zugänge zur Schriftkultur in den Bildungsprogrammen der Bundesländer für den Elementarbereich. In: Hofmann, Bernhard/Sasse, Ada (Hrsg.): Übergänge. Kinder und Schrift zwischen Kindergarten und Schule. Berlin (192 – 222)
  • Möller, Regina/Sasse, Ada (2005): Entwicklung mathematischer Kompetenzen im Elementarbereich. Historische und systematische Aspekte.(gemeinsam mit Regina Möller) In: Sache-Wort- Zahl. Lehren und Lernen in der Grundschule. Heft 73: Frühe Begegnungen mit Sachen, Worten und Zahlen (30 – 40)
  • Sasse, Ada (2004):  „Integrationsferne“ und „integrationsnahe“ Milieus - Sozialstrukturelle Präzisierungen zu der Feststellung „Nur ein verschwindend geringer Teil behinderter Kinder wird derzeit integrativ beschult“. In: Schnell, Irmtraut/Sander, Alfred (Hrsg.): Inklusive Pädagogik. Bad Heilbrunn (75-90)
  • Sasse, Ada (2004): Ohne Herkunft keine Zukunft - Das ‚Programm für die Bildungs- und Erziehungsarbeit im Kindergarten’ (1985) in der gegenwärtigen Diskussion um Grundsätze der Bildungsarbeit in Kindertagesstätten. In: Diskowski, Detlef/Hammes-Di Bernardo, Eva (Hrsg.): Lernkulturen und Bildungsstandards. Kindergarten und Schule zwischen Vielfalt und Verbindlichkeit. Baltmannsweiler (116-129)
  • Sasse, Ada (2004): Vom pathologischen Wandertrieb zur Psychopathologie der Revolutionäre – Zur Biologisierung sozialer und pädagogischer Themen in Sonder- und Sozialpädagogik. In: Schnoor, Heike/Rohrmann, Erwin (Hrsg.): Sonderpädagogik: Rückblicke, Bestandsaufnahmen, Perspektiven. Bad Heilbrunn (99-104)
  • Geiling, Ute/Sasse, Ada (2004): Schülerhilfe für Kinder aus sozial benachteiligten Familien als Feld der beruflichen Erstsozialisation für Studierende der Grund- und Sonderschulpädagogik In: Carle, U./Unckel, A. (Hg.): Entwicklungszeiten. Forschungsperspektiven für die Grundschule. Wiesbaden (96-101)
  • Sasse, Ada (2004): Den Kindern das Wort geben. Zugänge zur Schriftkultur in der offenen Kinder- und Jugendarbeit. In: Unsere Jungend, Heft 4/2004
  • Sasse, Ada (2003): Die schulische Integration von Schülerinnen und Schülern mit Sprach- und Kommunikationsbeeinträchtigungen. In: Eberwein Hans/Knauer, Sabine (Hrsg.): Behinderungen und Lernprobleme überwinden. Basiswissen und integrations-pädagogische Arbeitshilfen. Stuttgart (107 – 119)
  • Sasse, Ada (2003): Wenn Lesen und Schreiben schwer zu lernen sind – Was sollten wir darüber wissen? In: Andresen Ute/Sasse, Ada (Hrsg.): Selber, aber nicht allein. Schriftspracherwerb im Unterricht. Duisburg (87 – 104)
  • Moser, Vera/Sasse, Ada (2003): Welche Bildung? Disziplinäre Neuorientierungen in Sonder- und Sozialpädagogik. In: Gogolin, Ingrid /Tippelt, Rudolf (Hrsg.): Innovation durch Bildung. Beiträge zum 18. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften. Opladen (339 – 348)
  • Sasse, Ada (2002): Schriftspracherwerb und Lesekompetenz als soziales Ereignis. Anmerkungen zu PISA. Unsere Jugend, Heft 6/2002 (266 – 273)
  • Sasse, Ada (2002): Rahmenbedingungen schulischer Integration im ländlichen Raum. In: Eberwein, Hans/Knauer, Sabine (Hrsg.): Integrationspädagogik. Kinder mit und ohne Behinderungen lernen gemeinsam. Weinheim und Basel (495-503)                
  • Sasse, Ada (2002): Sonderpädagogisches aus der Provinz: Zur Situation von Sonderschülern im ländlichen Raum. In: Bundschuh, Konrad (Hrsg.): Sonder- und Heilpädagogik in der modernen Leistungsgesellschaft – Krise oder Chance? Bad Heilbrunn 2002 (343 – 351)
  • Sasse, Ada (2001): Gleichachtung und die Anerkennung von Differenz als Dilemma der Behindertenpädagogik in modernen Gesellschaften. In: Behindertenpädagogik Heft 2/2001 (133 – 146)
  • Sasse, Ada (1999): Lernbehinderungen aus der Perspektive „neuer“ Formen sozialer Ungleichheit. In: Die neue Sonderschule, Heft 6/1999 (421 – 433)
  • Sasse, Ada (1998): Vorwort. In: Eberwein, Hans/Sasse, Ada (Hrsg.): Behindert sein oder behindert werden? Interdisziplinäre Analysen zum Behinderungsbegriff. Neuwied, Luchterhand (7-12)
  • Sasse, Ada (1998): Therapie oder Erziehung – Welchen Namen hat (sonder-)pädagogisches Handeln? In: Knauer, Sabine/Meißner, Klaus/Ross, Douglas (Hrsg.): 25 Jahre gemeinsames Lernen. Beiträge zur Überwindung der Sonderpädagogik. Berlin (169 – 190)
  • Schmidt, Hans-Dieter unter Mitarbeit von Ada Sasse und Markus Obstück (1996): Erziehungsbedingungen in der DDR: Offizielle Programme, individuelle Praxis und die Rolle der Pädagogischen Psychologie und der Entwicklungspsychologie. In: Trommsdorff, Gisela (Hg.): Sozialisation und Entwicklung von Kindern vor und nach der Vereinigung. Beiträge zu den Berichten der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern. Opladen (15 – 171)
  • Sasse, Ada/Obstück, Markus (1994): Erkundungen zur ‚Geographie’ der Sonderpädagogik in den alten Bundesländern. In: Bleidick, Ullrich/Ellger-Rüttgardt, Sieglind (Hrsg.):Behindertenpädagogik im vereinten Deutschland. Über die Schwierigkeiten eines Zwiegesprächs in Ost und West. Weinheim (195 – 203)
  • Sasse, Ada/Obstück, Markus (1992): Gemeinsame Erziehung von Behinderten und Nichtbehinderten in den skandinavischen Ländern. In: Die neue Sonderschule, Heft 4/1991 (223-232)
  • Sasse, Ada/Obstück, Markus (1991):  Ausbildungsmöglichkeiten von Sonder-, Heil- und Behindertenpädagogen an universitären Ausbildungsstätten in den alten Bundesländern. In: Die neue Sonderschule, Heft 5/1991 (304 – 309)
  • Sasse, Ada/Obstück, Markus (1991): Übertragbarkeit von Erfahrungen psychoanalytisch orientierter Sozialarbeit auf Theorie und Praxis der Rehabilitationspädagogik. In: Die neue Sonderschule Heft, 6/1991 (370 – 376)

zurück zum Seitenanfang ►►►