Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Abteilung Erwachsenenbildung/ Weiterbildung

Humboldt-Universität zu Berlin | Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät | Institut für Erziehungswissenschaften | Abteilung Erwachsenenbildung/ Weiterbildung | Forschung | Projekte | Veranstaltung: Berliner Sommer-Universität 2013: „Was ist Leben und wie gelingt es – Auseinandersetzung mit Erkenntnissen der Lebens-, Geistes- und Sozialwissenschaften“

Veranstaltung: Berliner Sommer-Universität 2013: „Was ist Leben und wie gelingt es – Auseinandersetzung mit Erkenntnissen der Lebens-, Geistes- und Sozialwissenschaften“

 

Förderlaufzeit

Wintersemester 11/12 – Wintersemester 13/14

Förderinstitution

Forschungsabteilung der Humboldt Universität

Projektleitung

Prof. Dr. Wiltrud Gieseke (HU Berlin), Traugot Klose (Berliner Akademie für weiterbildende Studien e.V.)

Projektmitarbeit

Sonja Lauff, Sara Trouvain, sowie Mitglieder der Berliner Akademie für weiterbildende Studien

 

Das Leben neu betrachten vor dem Hintergrund neuen Wissens: ökonomische Krisen, ökologische Herausforderungen, Entwicklungen in der Informationstechnologie und neue Forschungsbefunde verlangen veränderte Sichtweisen auf die Gestaltung von Leben. Höhere Anforderungen an Bildung und Lernen, wenn die Individuen ihre Urteilskraft erhalten wollen, sind für eine Demokratie unumgänglich.

Die Sommer-Universität präsentiert neuere Erkenntnisse der theoretischen Biologie und der Neurowissenschaft, die mit der Sichtweise der Theologie und Philosophie konfrontiert werden. Mit Fragen guter Lebensführung beschäftigen sich Praktische Philosophie, Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie. Angesichts des demographischen Wandels und des Innovationstempos geht es auch verstärkt um Weiterbildung für Erwachsene über die gesamte Lebensspanne. Das Programm besteht aus Vorträgen, themenbezogenen kulturellen Angeboten und Führungen.

Die Sommer-Universität wird durch eine Befragung zum Partizipationsverhalten begleitet.