Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Vergleichende und Internationale Erziehungswissenschaft

Susanne Ress

Gastwissenschaftlerin


Kontakt:

 

Geschwister-Scholl-Straße 7

Telefon: +49-30-2093-4130

E-Mail: susanne.ress(at)hu-berlin.de

Sprechstunde: n. V.

 

Foto von Susanne Ress

Vita

  • Seit 2016: Lehrbeauftragte an der Humboldt-Universität zu Berlin (Thema: Bildung in Entwicklungs- und Schwellenländern)
  • Seit 2016: Lehrbeauftragte an der Evangelischen Hochschule Berlin (Thema: Praxisorientierte Anwendung qualitativer Forschungsmethoden in Sozialberufen)
  • 2015 (Juli-Dez.): DAAD Stipendiatin an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2015: Promotion an der Universität von Wisconsin-Madison
  • 2012-2015: Mehrere Forschungsaufenthalte an der Universität für Internationale Integration Afro-Brasilianischer Lusophonie in Redenção, Brasilien
  • 2011: Elternzeit
  • 2009-2015: Doktorandin und  Lehrassistentin in der Abteilung für Educational Policy Studies an der Universität von Wisconsin-Madison
  • 2008: Elternzeit
  • 2006 (Jan.-März): Gastforscherin an der Universität Eduardo Mondlane, Mosambik
  • 2004-2005: Gaststudentin an der Universität von Wisconsin-Madison, Fächerübergreifendes Zertifikat in Afrikastudien
  • 2001-2007: Diplomstudium im Fach Psychologie an der Universität Koblenz-Landau
  • 1997-2001: Berufsausbildung und -tätigkeit

 

Forschungsschwerpunkte

  • Bildung in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Bildung in der Armutsforschung
  • Heterogenität an Hochschulen
  • Sozialanthropologische Ethnographie
  • Bildungsinnovationen in Ländern des globalen Südens
  • Postkoloniale Theorien

 

Publikationen

Ress, S. (2015). Solidarity, history and integration. A qualitative case study of Brazilian South-South Cooperation in higher education [Doctoral Dissertation]. Retrieved from ProQuest Dissertation and Theses. (Accession Order No. wisc13144)

Ress, S. (2015) Racialisation through “time” in Brazil’s cooperation in higher education: An ethnographic case study of UNILAB. In D. B. Napier (ed.). International Perspectives on Race (and Racism): Historical and Contemporary Considerations in Education and Society. Hauppauge, N.Y.: Nova Publisher. (peer reviewed)

Ress, S. (2015). Kulturrelevante Pädagogik in der Bildungskooperation – Einzelfallanalyse an einer brasilianischen Universität (pp. 275-290). In K. Rheinländer (Hrsg.). Ungleichheits-sensible Hochschullehre. Positionen, Voraussetzungen, Perspektiven. Heidelberg: Springer Verlag.

 

Ausgewählte Vorträge und Poster

Tom, M. & Ress, S. (2016). (De)coloniality – Disrupting universalistic approaches to international education research and producing knowledge(s) otherwise, Panel, 60. Jahrstagung der Comparative and International Education Society (CIES), März 2016, Vancouver

Ress, S. (2016). The use of „history“ in Brazilian South-South Cooperation, Rising Powers Young Researchers Conference, März 2016, Institute for Development Studies at the University of Sussex in Brighton

Ress, S. (2015). Postkolonial-ethnographische Methodologien in der interkulturellen und international vergleichenden Erziehungswissenschaft. Vortrag, Tagung der DGfE-Sektion für Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft (SIIVE), März 2015, Münster

Ress, S. (2015). Encountering Africa: examining Brazil’s international development cooperation in higher education. Vortrag, 59. Jahrestagung der Comparative and International Education Society (CIES), März 2015, Washington D.C.

Ress, S. (2014). Ethnographische Studie Afrikanisch- Brasilianischer Bildungszusammenarbeit. Poster, Jahrestagung der Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE), März 2014, Berlin

 

Auszeichnungen und Stipendien

  • 2016: Gail Kelly Outstanding Dissertation Award, Comparative and International Education Society
  • 2015: DAAD Rückkehrstipendium
  • 2015: New Scholar Travel Award, Comparative and International Education Society
  • 2014: Mellon-Wisconsin Summer Dissertation Writing Grant (UW)
  • 2013: Development Studies Ph.D. Programm Research Travel Grant (UW)
  • 2013: Vilas Travel Fund (UW)
  • 2012: Brazilian Studies Association Research Travel Grant
  • 2011: Metz Professional Development Grant (UW)
  • 2011: Nave Summer Research Grant (UW)
  • 2003: ASA Stipendium, InWent Berlin

 

Forschungskollaborationen

  • Dr. Alex Shankland, Institute für Development Studies an der Universität von Sussex in Brighton, UK (Thema: Cross-Sectoral Comparison of Brazilian South-South Cooperation)
  • Dr. Rebecca Tarlau, Lemann Center for Educational Entrepreneurship and Innovation in Brazil an der Universität von Stanford, USA (Thema: State-Society Relations in Brazilian Education)