Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Mathematik in der Primarstufe

math.media.lab - Digitalisierung und Mathematikunterricht

Das Rahmenprojekt setzt sich aktiv mit den Bedingungen und der Bedeutung der Digitalisierung für fortschrittlichen Mathematikunterricht in der Primarstufe auseinander und untersucht in seinen Teilprojekten vielfältige Fragestellungen auf Ebene der Lernenden, der Lehrenden sowie der Unterrichtsmaterialien.
Im Zentrum aller Aktivitäten steht das multimediale Lehr-Lern-Labor im Lehrgebäude am Hegelplatz der Humboldt-Universität zu Berlin, im dem u.a. selbstentwickelte, wissenschaftsbasierte Fortbildungen durchgeführt und Good-Practice-Beispiele für Lernumgebungen zum Ausprobieren und Ausleihen angeboten werden.

 


Bilder des math.media.labs


Team:

  • Prof. Dr. Katja Eilerts
    (Projektleiterin & Lehrstuhlinhaberin)
  • Lucas Figura (SHK)
  • Alexander Paech (SHK)
  • Steven Beyer M.Ed.
    (Projektkoordinator & wiss. Mitarbeiter)
  • Richard Herbstler (SHK)
  • Dominik Bechinie M.Ed. (wiss. Mitarbeiter)
  • Ehemalig: Dr. Sebastian Vogel
  • Dr. Frederik Gierlinger (wiss. Mitarbeiter)
 
  • Alessandra Wissneth (externe Doktorandin)

 


Teilprojekte und Projektbeteiligungen

FDQI - Fachdidaktische Qualifizierung Inklusion

Im Kontext des BMBF-geförderten Forschungsprojektes der Qualitätsoffensive Lehrerbildung werden in der zweiten Förderphase die MINT-Fächer näher betrachtet. Gemeinsam mit der Biologie- und Physikdidaktik sowie den Rehabilitationswissenschaften, der Sprachbildung und der Medienpädagogik wird das Phänomen der Prozessflüchtigkeit als Herausforderung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht und die damit notwendige Sensibilisierung (angehender) Lehrkräfte für das Thema. Hierfür wird u.a. interdisziplinär eine App entwickelt, die in verschiedenen Lernumgebungen im MINT-Unterricht von Lehrenden und Lernenden einsetzbar und adaptiv ist. Sie verbindet somit exemplarisch die Triade Fach, Inklusion & Digitalisierung.

Ansprechpartner: Dominik Bechinie – dominik.bechinie@hu-berlin.de

 

MATCHED - Mobile learning in der Lehrer*innenbildung

Durch die zunehmende Heterogenität der Qualifizierungshintergründe der (angehenden) Mathematiklehrkräfte nimmt der Bedarf an individuelleren Unterstützungsmaßnahmen in Aus- und Fortbildungskontexten stark zu. Das Projekt untersucht auf welchem Wege man Digitalisierung auch für das Lehrkräftelernen einsetzen kann, um die Qualität des Transfers von Aus- und Fortbildungsinhalten in konkretes unterrichtliches Handeln zu verbessern und somit für eine größere Nachhaltigkeit der Qualifizierungsmaßnahmen zu sorgen.

Ansprechpartner: Steven Beyer – steven.beyer@hu-berlin.de

 

UNITE2020 - Teilbereich TPACK

Ziel des breit angelegten Forschungsclusters ist die systematische Untersuchung der Bedingungs- und Wirkzusammenhänge vorab als relevant identifzierter Faktoren, hinsichtlich ihres Einflusses auf Effektivität und Qualität der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften im Fachbereich Mathematik der Primarstufe. Die Ergebnisse des Projekts sollen zur Optimierung des Lehrangebots beitragen und werden in die zukünftige Gestaltung der Aus- und Fortbildung von Grundschullehrkräften einfließen. Alle Forschungsprojekte der Lehrstühle des Fachbereichs Mathematik in der Primarstufe sind in das Projekt eingebunden. Der Teilbereich der Digitalisierungsforschung setzt seinen Schwerpunkt auf die Erforschung von technologiebasiertem Wissen und digitalen Kompetenzen von Lehrkräften.

Ansprechpartner: Dr. Frederik Gierlinger – frederik.gierlinger@hu-berlin.de

 


Arbeitsergebnisse und Angebote

Fortbildung

Unter dem Titel „Mündigkeit in der digitalen Welt – am Bsp. der Leitidee Raum und Form“ hat das Projektteam eine mehrteilige Fortbildung entwickelt, in der Lehrkräfte der Primarstufe ein vertieftes mathematikdidaktisches sowie technologiebasiertes Wissen zum Lernen und Lehren mit prototypischen, digital unterstützten Lehr-Lern-Umgebungen aufbauen, geeignete Lehr-Lern-Situationen identifizieren, Lehr-Lern-Umgebungen mit unterschiedlichen Medien auf mögliche Potenziale analysieren und Materialien für den eigenen Unterricht entwickeln können.

Ansprechpartner: Steven Beyer – steven.beyer@hu-berlin.de

 

Lehr-Lern-Labor

Durch das von Prof. Dr. Katja Eilerts ins Leben gerufene multimediale Lehr-Lern-Labor an der Humboldt-Universität zu Berlin können eine breite Auswahl neuer digitaler Medien bereits in die Lehrkräfteaus- und -fortbildung integriert werden. Das Labor ist ein Ort des gemeinschaftlichen Austauschs und der Zusammenarbeit mit vielfältigen Kooperierenden aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Außerdem unterstützen wir Berliner Lehrkräfte, Erzieher*innen und Schulen aktiv bei der Schul- und Unterrichtsentwicklung durch die Möglichkeiten zur Beratung und Ausleihe von Geräten.

Ansprechpartner: Alexander Paech und Richard Herbstler
math.media.lab@hu-berlin.de oder (030) 2093-2613

 

Lehr-Lernumgebungen

Im Sinne von good practice für den Schulalltag hat das Projektteam eigene digital unterstützte Lehr-Lernumgebungen entlang der Leitideen des Mathematikunterrichts entwickelt, mit Lernenden sowie Lehrkräften erprobt und im Lehr-Lern-Labor zum Ausprobieren bereitgestellt.

In Kürze werden weitere Veröffentlichungen dazu folgen.