Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Lehrbereich Historische Bildungsforschung

Vita

Sept.-Nov. 2018

Professeur Invité an der École Normale Supérieure de Lyon

Seit Oktober 2012

Professorin für Historische Bildungsforschung an der Humboldt-Universität Berlin (W3-S) und Direktorin der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des Leibniz-Instituts für Bildungsforschung und Bildungsinformation (DIPF)

2004-2012 Professorin für Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft (C4) an der Technischen Universität Berlin

2003-2004

Professorin für Pädagogik der Sekundarstufen/Schulentwicklung
(C3) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2002-2003

Professorin für Schulpädagogik/Schulentwicklung (C3) an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

2001-2002

Vertretung einer C3-Professur für Schulpädagogik an der Hochschule Vechta

2002

Habilitation (Universität Hamburg): "Berufsbiographische Texte ostdeutscher Lehrer und Lehrerinnen als 'Bekenntnisse'. Interpretationen und methodologische Überlegungen zur erziehungswissenschaftlichen Biographieforschung" (Habilitanden-Stipendium der DFG; Habilitationsfach: Allgemeine Erziehungswissenschaft und Schulpädagogik)

1993-2002

Wissenschaftliche Assistentin im Institut für Schulpädagogik (Universität Hamburg)

1992

Promotion: "Arbeitslosenbildung im Ersten Weltkrieg und der Weimarer Republik. Pädagogik zwischen Arbeitsmarktpolitik und Wohlfahrtspflege", bei Prof. Dr. Klaus-Jürgen Tillmann, Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg (Stipendium der Hans-Böckler-Stiftung)

1985-1992

Tätigkeit als Lehrerin in Fortbildungsmaßnahmen für Arbeitslose, als Lehrerin der Staatlich anerkannten Berufsfachschule für Heilerziehungspflege in den Vorwerker Heimen in Lübeck (Diakonie), als Referentin für den gesellschafts-wissenschaftlichen Fächerbereich in der Sekundarstufe II im Pädagogischen Landesinstitut Brandenburg und als Referentin in der Grundsatzabteilung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

1985

2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien, Hamburg

1977-1983

Studium der Fächer Germanistik, Geschichte und Erziehungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Universität Hamburg, 1. Staatsexamen

geb. 1958