Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Lehrbereich Historische Bildungsforschung

Forschung

 

Dissertationsprojekt

 

Carolin Becklas ist im Verbundprojekt Bildungs-Mythen – eine Diktatur und ihr Nachleben insbesondere mit der Fallstudie

 

Indoktrinierender Unterricht – Bilder über Fachunterricht in Filmaufzeichnungen der DDR

 

betraut.

Beschreibung der Fallstudie:

Seit Beginn der 1970er Jahre wurden in der DDR Unterrichtsstunden in der Humboldt-Universität zu Berlin, der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR sowie in den Pädagogischen Hochschulen Potsdam und Dresden aufgezeichnet. Die entstandenen Mitschnitte sollten vor allem der Lehreraus- und -weiterbildung dienen. Über 200 dieser Aufzeichnungen blieben bis heute erhalten.

Vor dem Hintergrund von nach 1989 verbreiteten und teilweise zu Mythen verdichteten Erinnerungen an den schulischen Fachunterricht in der DDR (z.B. in pädagogischen Zeitschriften), ist es Ziel des Projektes, mithilfe quellenkritischer Verfahren der (seriellen) videografischen Analyse und videologischen Interpretation die historischen Erkenntnisse über den Schulunterricht in der DDR zu erweitern und zu vertiefen.

Zu den oft reproduzierten und im Sinne Roland Barthes‘ (2010) zu „Alltagsmythen“ geronnenen Narrativen zählen – neben anderen – die von einem sehr gut strukturierten naturwissenschaftlichen Unterricht in der DDR, von einer größeren ‚fachmethodischen‘ Systematik des disziplinierten Unterrichts oder einer fehlenden kommunikativen Ausrichtung im Russischunterricht. Untersucht werden die Aufnahmen von Fachunterrichtsstunden vorrangig in Physik und Chemie sowie im Deutsch- bzw. Fremdsprachenunterricht. Auf diese Weise können im Ergebnis des Projekts Erkenntnisse über Vorstellungen vom guten Unterricht in der DDR, über die Beziehungen von Unterricht und Gesellschaftsentwicklung in der DDR im Kontext der Ost-West-Auseinandersetzung und über das mythische Weiterleben von Erzählungen über den Unterricht in der DDR gewonnen werden.