Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Lehrbereich Historische Bildungsforschung

Forschung


Thematische Schwerpunkte und Interessen

 

  • Theorie- und Professionsgeschichte der Sozialpädagogik (komparativ, interdisziplinär)
    • Sozialpädagogik / Reformpädagogik und Eugenik
    • Geschichte der Jugendfürsorge bzw. Kinder- und Jugendhilfe
    • Geschichte der Erziehung am anderen Ort

 

  • Sozialpädagogik und (Post)Kolonialismus / Dekolonialisierung (komparativ, interdisziplinär)
    • Erziehungswirklichkeiten im Spiegel postkolonialer Erinnerungsprozesse
    • Postkoloniale Theorie und Pädagogik

 

  • Sozialpädagogik und Ethik (komparativ, interdisziplinär)
    • Geschichte der Gewalt in der Pädagogik
    • Entwicklungslinien beruflicher Ethik und professioneller Identität
    • Kulturelle Differenz und interkulturelle Pädagogik

 

  • Sozialpädagogik und Geschlecht (komparativ, interdisziplinär)
    • Disziplin- und Professionsgeschichte in geschlechterhistorischer Perspektive
    • Entwicklungslinien feministischer Mädchenarbeit und Genderpädagogik

 

  • Geschichte der Gesundheits- und Sexualpädagogik (komparativ, interdisziplinär)

 

  • Bildethnographie

 

  • Historische Professionsforschung (methodologisch, methodisch)

 

Forschungsprojekte und forschungsbezogene Tätigkeiten

 

laufende Projekte

  • seit 2011
    „Bildethnographie der Umerziehung in Jugendwerkhöfen der DDR (1970-89)“

 

Exposée des Dissertationsprojekts hier

 

 

abgeschlossene Projekte

  • 2012-2014
    „Jugendhilfe und Umerziehung in der DDR 1979-89. Jugendliche als AdressatInnen der Jugendwerkhöfe im Spiegel von Empirie und Diskurs“ (Dissertation)
    Betreuerinnen Prof. Dr. Sabine Reh (Humboldt-Universität zu Berlin), Prof. Dr. Birgit Bütow (Universität Salzburg)
    gefördert von der Hans Böckler Stiftung
  • 2011
    Projektarbeit in der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau
    Erschließung des fotografischen Bildbestandes SPKH / JWH Eilenburg
  • 2005-2006
    „Gender, Körper und Nation in DEFA-Filmen der 1950er und 60er Jahre“ (Magisterarbeit)
    Betreuerinnen Prof. Dr. Christina von Braun (Humboldt-Universität zu Berlin), Prof. Dr. Bettina Mathes (Humboldt-Universität zu Berlin)
  • 2004
    Wissenschaftliche Mitarbeit im Studienprojekt „Sexualität und Erotik im DEFA-Film“
    Projektleitung Prof. Dr. Bettina Mathes
    Kulturwissenschaftliches Seminar Humboldt-Universität zu Berlin
    gefördert von der DEFA-Stiftung