Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Abteilung Wirtschaftspädagogik

INA-Pflege-Toolboxen 2A und 2B

Nachdem im Projekt INA-Pflege die erste INA-Pflege-Toolbox erstellt wurde, lag der Schwerpunkt des Anschlussprojekts INA-Pflege 2 (2016-2019) in der bundesweiten, flächendeckenden Verbreitung dieser sowie in der Herstellung weiterer Lehr- und Lernmaterialien für die Toolboxen 2A und 2B.

Die erstellten Toolboxen 2A und 2B beinhalten weitere Themen für die Qualifizierung in der Pflegehilfe. Die Auswahl der Themen richtet sich, wie auch bei der ersten Toolbox, nach den Ergebnissen der im Jahr 2016 durchgeführten bundesweiten Befragung zu den Bedarfen an Lehr- und Lernmaterialien von Dozierenden in der Pflegehilfe.

INA-Pflege-Toolbox 2A (mit Beiheft):

Module zu den Themen

  • Häufige Krankheitsbilder im Alter
  • Prophylaxen
  • Ernährung

INA-Pflege-Toolbox 2B:

Module zu den Themen

  • Sexualität im Alter
  • Interkulturelle Herausforderungen in der Pflege
  • Stress und Belastungen im Beruf


Die Toolbox 2A enthält Module zu häufigen Krankheitsbildern, deren Symptome, Behandlungsmöglichkeiten, Präventivmaßnahmen sowie entsprechenden Ernährungs­empfehlungen. Die Module der Toolbox 2B beinhalten vergleichsweise neuere, aktuelle und auch sensible Themen, zu denen die Lehrenden sich passgenaue Lehr- und Lernmaterialien wünschen. Gerade das Thema interkulturelle Herausforderungen in der Pflege ist nicht zuletzt durch den in den letzten Jahren verstärkten Zuzug ausländischer potentieller Pflegekräfte von besonderer Bedeutung. Zu diesem Themengebiet existieren bisher noch wenige Arbeitsmaterialien spezifisch für Lernende mit geringer Literalität.

Die Fülle an erstellten Lehr- und Lernmaterialien machte es notwendig, die Arbeitsblätter auf zwei DIN A4-Ordner aufzuteilen: Die INA-Pflege-Toolbox 2A und 2B. Darüber hinaus wurde ein Beiheft zur Unterrichtsgestaltung erstellt mit Sensibilisierungs- und Weiterbildungsinformationen u. a. zu den Themen Operatoren, Selbsteinschätzung/Refle­xion, Aktions- und Sozialformen, Unterrichtsmethoden, Tafelbild sowie Einfacher und Leichter Sprache.

Das Projekt INA-Pflege 2 und damit die Möglichkeit, die Toolboxen 2A und 2B zu erstellen, war nur möglich, da die erste INA-Pflege-Toolbox bundesweit auf starke Resonanz bei Lehrenden und auch Bildungsberater*innen in der Pflege/Pflegehilfe gestoßen ist und wir insbesondere durch die Workshops das konstruktive Feedback derjenigen, die die Toolbox in ihren Bildungsgängen schon verwenden, in unsere weitere Arbeit einbauen konnten. Zudem verweisen gesellschaftliche, insbesondere arbeitsmarktpolitische Entwicklungen auf die Notwendigkeit, die Lernprozesse von Menschen mit geringer Literalität zu unterstützen und sie für eine verantwortungsvolle Tätigkeit in der Pflege fit zu machen.