Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Abteilung Wirtschaftspädagogik

MDQM - Modulare-Duale-Qualifizierungsmaßnahme

Titel

Wissenschaftliche Begleitung des Modellversuchs MDQM

Projektmitarbeiter/-innen

Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen van Buer,
Dr. Steffi Badel,
Dipl. Psych. Dorothea Wudy,
Jana Laxczkowiak
Grit Uhlig-Waldermann
Prof. Dr. Dieter Squarra
Dipl.-Hdl. Yvonne Höppner

Laufzeit

Februar 1999 bis August 2006

Erkenntnisleitendes Interesse und Fragestellung

Evaluierung und Optimierung des Modellversuches MDQM.
Jeder fünfte Schüler verlässt die Schule ohne oder mit einfachem Hauptschulabschluss. Aufgrund der angespannten Lage auf dem Ausbildungsmarkt haben diese Schüler wenig Chancen, einen Ausbildungsplatz zu erhalten. MDQM ist eine Maßnahme, die diese Schüler in der Stufe I auf einen Beruf vorbereitet und ihnen die Möglichkeit gibt, einen höheren Schulabschluss nachzuholen. In Stufe II können die Jugendlichen eine Berufsausbildung mit externer Kammerprüfung absolvieren. Diese Maßnahme begann mit dem Schuljahr 1998/99 als ein Modellversuch und wird von der Abteilung Wirtschaftspädagogik wissenschaftlich begleitet.

Forschungsschwerpunkte der Wissenschaftlichen Begleitung

Basiskompetenzen, Sozialkompetenzen, Sprachförderung, Evauation des Lern- und Unterweisungsprozesses, Verbleib, Modularisierung

Methoden und Design

empirisch-quantitativ, standardisierte schriftliche Befragungen von Schülern und Schülerinnen; Längsschnittdesign; zusätzlich ausgewählte Experten-Interviews

Exemplarische Publikationen

Die Modulare-Duale-Qualifizierungs-Maßnahme (MDQM) - Einordnung und evaluative Gesamtbewertung (268 kb; PDF)

Badel, S. & Matthäus, S. (2000). Berufliche Orientierung und individuelle Erwartungen von Jugendlichen. Befunde in berufsvorbereitenden vollzeitschulischen Bildungsgängen an einem Berliner Oberstufenzentrum. In: Die berufsbildende Schule, Heft 5, S. 158-165

Badel, S. (2000). Jugendliche im Modellversuch Modulare-Duale-QualifizierungsMaßnahme (MDQM) – wahrgenommene Belastungen und Bewältigungsstrategien. In: Matthäus, S. & Seeber, S. (Hrsg.). Das universitäre Studium der Wirtschaftspädagogik – Befunde und aktuelle Entwicklungen. Abteilung Wirtschaftspädagogik, Humboldt-Universität zu Berlin. S. 213-236.

Badel, S. (2003). Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern in berufsvorbereitenden Maßnahmen des Berufsfeldes Ernährung und Hauswirtschaft. In: van Buer, J./Troitschanskaia, O. (Hrsg.): Berufliche Bildung auf dem Prüfstand. Entwicklung zwischen systemischer Steuerung, Transformation durch Modellversuche und unterrichtlicher Innovation. Frankfurt a. M. et al.: Lang, S. 119-156.

Badel, S. (2003). Zur Nutzung von Lernzeitangeboten Jugendlicher in berufsvorbereitenden Maßnahmen. In: van Buer, J./Troitschanskaia, O. (Hrsg.): Berufliche Bildung auf dem Prüfstand. Entwicklung zwischen systemischer Steuerung, Transformation durch Modellversuche und unterrichtlicher Innovation. Frankfurt a. M. et al.: Lang, S. 285-300.

Schumann, S. & Badel, S. (2004) Die Modulare-Duale-QualifizierungsMaßnahme Stufe I. Anspruch und Wirklichkeit eines innovativen berufsvorbereitenden Bildungsganges in Berlin. In: Die berufsbildende Schule, Heft 5, S. 112 –115

van Buer, J.; Badel, S.; Squarra, D., Höppner, Y.; Schumann, S.; Uhlig, G.; Wagner, C.; Wudy, D. (2005). Endbericht zum Modellversuch "Modulare-Duale-QualifizierungsMaßnahme", Abteilung Wirtschaftspädagogik, Humboldt-Universität zu Berlin.

Badel, S. (2005). Leistungsstände Berliner Schulabgänger – fit für eine berufliche Ausbildung? In: Die berufsbildende Schule, Heft 10, S. 225-229.

Badel, S. (2005). Modulare-Duale-QualifizierungsMaßnahme (MDQM) als Berliner Modell außerbetrieblicher Ausbildung – Zur Integration Jugendlicher mit besonderem Förderbedarf. In: Buer, J. van & Zlatkin-Troitschanskaia, O. (Hrsg.), Adaptivität und Stabilität der Berufsausbildung – Theoretische und empirische Untersuchungen zur Berliner Berufsbildungslandschaft. Frankfurt a. M. et al.: Lang, 235-253.

Badel, S. (2006). Zur Nutzung von Lernzeitangeboten Jugendlicher in berufsvorbereitenden Maßnahmen. In: van Buer, J./Troitschanskaia, O. (Hrsg.): Berufliche Bildung auf dem Prüfstand. Entwicklung zwischen systemischer Steuerung, Transformation durch Modellversuche und unterrichtlicher Innovation. Frankfurt a. M. et al.: Lang, S. 285-300.

Badel, S. (2006). Modulare-Duale-QualifizierungsMaßnahme (MDQM) als Berliner Modell außerbetrieblicher Ausbildung – Zur Integration Jugendlicher mit besonderem Förderbedarf. In: Buer, J. van & Zlatkin-Troitschanskaia, O. (Hrsg.), Systematische schulindividuelle Qualitätsentwicklung durch Innovationsverbund. Studien zur Wirtschaftspädagogik und Berufsbildungsforschung aus der Humboldt-Universität zu Berlin, Band 9.2., S. 13-42.

Badel, S. (2006). Zur Nutzung von Lernzeitangeboten Jugendlicher in berufsvorbereitenden Maßnahmen. In: van Buer, J./Troitschanskaia, O. (Hrsg.): Systematische schulindividuelle Qualitätsentwicklung durch Innovationsverbund. Studien zur Wirtschaftspädagogik und Berufsbildungsforschung aus der Humboldt-Universität zu Berlin, Band 9.2., S. 71-87.

Badel, S. (2006). Sind Berliner Schulabgänger ausbildungsfähig? Ergebnisse einer Untersuchung zu Basiskompetenzen Jugendlicher. In: Wirtschaft und Erziehung, Heft 5, S. 11-16

Badel, S. (2006). "Denn es hatte ja keine Konsequenzen" – Schulabsentismus als Risikofaktor in Bildungslaufbahnen. In van Buer, J./Wagner, C. (Hrsg.): Qualität von Schule – Entwicklungen zwischen erweiterter Selbstständigkeit, definierten Bildungsstandards und strikter Ergebniskontrolle. Frankfurt a. M. et al.: Lang Verlag. Im Druck