Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Mobilität

Methodisches Vorgehen

 

Die Erfassung der Grundgesamtheit der internationalen ProfessorInnen ist mit Schwierigkeiten verbunden, da bislang in der Hochschulstatistik nur Personen mit einer ausländischen Staatsangehörigkeit erfasst wurden, nicht aber diejenigen internationalen ProfessorInnen im hier definierten Sinne, also auch die mit deutscher Staatsangehörigkeit, aber internationaler Herkunft.

 

Aus diesem Grund wurde ein Verfahren gewählt, sich schrittweise der Grundgesamtheit anzunähern: 

  • Zuerst wurden die Daten des Statistischen Bundesamtes über die ProfessorInnen mit ausländischer Staatsangehörigkeit ausgewertet,
  • zweitens wurde auf den Homepages aller Hochschulen in Berlin und Hessen zu internationalen ProfessorInnen recherchiert,
  • drittens wurden die internationalen ProfessorInnen von den Hochschulleitungen und Personalabteilungen der einzelnen Hochschulen erfasst,
  • zuletzt ordnen die ProfessorInnen sich selbst im Rahmen einer Online-Befragung der Gruppe der internationalen ProfessorInnen zu (Befragungszeitraum 10/2012 bis 01/2013).

 

Die Annahme, dass sich viele unterschiedliche Einflussfaktoren auf die Karrierebedingungen und Karriereverläufe internationaler ProfessorInnen auswirken, machte eine breit angelegte Befragung notwendig. Zur Überprüfung der Annahmen wurden unterschiedliche Variablen untersucht.

 

In der Befragung ergaben sich somit die folgenden Schwerpunkte:

  1. Herkunftsgeschichte und Mobilität
  2. Karriereverlauf, Karrierebedingungen
  3. Aktuelle Berufs- und Arbeitssituation
  4. Netzwerke, Kooperationen
  5. Soziodemografische Angaben, Familie und Partnerschaft

 

 

Gefördert vom BMBF