Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Sachunterrichtsdidaktik

Aktuelles des Sachunterrichts

AKTUELL

 

Stellenausschreibung SHK

Im Lernbereich Sachunterricht (Professur Pech) ist die Stelle einer Studentischen Hilfskraft zu besetzen. Die Stellenausschreibung finden Sie hier  >>hier

 

Feriensprechzeiten

Eine Übersicht über die Sprechzeiten der Mitarbeiter*innen des Lernbereichs Sachunterricht während der veranstaltungsfreien Zeit vom 24.07. bis zum 15.10.2017 finden Sie >>hier

 

MAP Vorbereitung Sachunterricht

Vom 1.7. - 2.7.2017 bieten Christiane Rütz und Johanna Zelck die Möglichkeit, bei den Vorbereitungen auf die MAP Sachunterricht zu unterstützen. 
Am 1.7. findet das im Sachunterrichtssatelliten statt, am 2.7. in der GSW
 

Lange Nacht der Wissenschaften

Am 24.06.2017 beteiligt sich der Sachunterricht bereits zum zweiten Mal an der Langen Nacht der Wissenschaften und "bespielt" erneut einen eigenen Raum (2096) im Hauptgebäude der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6. Wir freuen uns auf alle Interessierten!

 

Transparenzpapier zu MAPs im Sachunterricht

Im Sachunterricht wurde ein Transparenzpapier zu den vom Fach verantworteten Modulabschlussprüfungen (nicht in den Bezugsfächer!) verfasst, das ständig aktualisiert wird. Aktueller Stand: Juni 2017.

 

Sachunterricht im Master

Bitte beachten Sie bei der Planung Ihres Studiums Sachunterricht mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaften oder Sachunterricht mit dem Schwerpunkt Gesellschaftswissenschaften in der Planung Ihres Stundenplans:
  • Das Modul 1 "Sachunterricht in Forschung und Unterricht" wird jedes Semester angeboten.
  • Die Module 2a-e, die Angebote aus den Didaktiken der Bezugswissenschaften, werden in unterschiedlichen Semestern angeboten. Es gibt Angebote, die in jedem Semester vorhanden sind, es gibt Angebote, die zwei Semester umfassen es gibt Angebote nur im Wintersemester und auch Angebote nur im Sommersemester. 
  • Wir empfehlen, dass Sie die Belegung der Module 1 und 2 gemeinsam planen

Diese Information findet sich auch dauerhaft auf der Homepage der Gemeinsamen Kommission. Bitte beachten Sie die dort bereits vorhandenen Informationen!

 

Hinweis zur Belegung Sachunterricht Modul 5 im Bachelor

Im BA Modul 5 Mensch, Natur, Umwelt - didaktische Perspektiven für die Grundschule im Fach Sachunterricht des Bachelors Bildung an Grundschulen sind zwei von fünf Seminaren nach Wahl zu belegen.

Zur Wahl stehen:

Geographie und Sachunterricht 
Geschichte und Sachunterricht
Naturwissenschaft und Sachunterricht
Sozialwissenschaft und Sachunterricht
Technik und Sachunterricht 

Diese werden jeweils alternierend angeboten:

Im WiSe 2016/2017 die Seminare Naturwissenschaft und SachunterrichtGeographie und Sachunterricht sowie Sozialwissenschaft und Sachunterricht.

Im SoSe 2017 dann Technik und Sachunterricht sowie Geschichte und Sachunterricht.

 

Sachunterricht SoWi II und Bachelorkolloquium (STO/PO 2007)

Im Sachunterricht werden für Studierende des alten Kernfaches Grundschulpädagogik die Veranstaltungen "Erwerb kultureller und sozialwissenschaftlicher Handlungskompetenz II" sowie "Kolloquium zur Vorbereitung der Bachelorarbeit" im Sommersemester 2017 nicht mehr angeboten. Bitte nutzen Sie die entsprechenden Veranstaltungen aus der STO/PO BA Bildung an Grundschulen, Fach Sachunterricht 2015. 
Das analoge Angebot zur SoWi II finden Sie in Modul 5 (z.B. Geschichte und Sachunterrichtsdidaktik). 
Das analoge Angebot zum Kolloquium für die Bachelorarbeit finden Sie unter "Abschlussmodul".
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Pech oder an die Studienfachberatung.

 

Dritte Lehrveranstaltung im BA Modul 5 (SoSe 2017)

In AGNES wird im Sommersemester 2017 eine weiteres Seminar im Modul 5 ("Mensch, Natur, Umwelt") angeboten.

Bisher sind dort für das SoSe 2017 das SE Technik und Sachunterrichtsdidaktik und das SE Geschichte und Sachunterrichtsdidaktik angeboten.   
In Modul 5 müssen zwei der fünf verschiedenen Seminare gewählt werden. Sie werden nicht alle in jedem Semester angeboten.

 

Kooperation mit der Universität Stellenbosch/Südafrika

Neben der Vorbereitung eines Forschungsprojekts zum zeitgeschichtlichen Lernen von Kindern umfasst die Kooperation mit der Universität Stellenbosch/Südafrika auch den Austausch von Studierenden. Aus den beiden Kooperationsprojekten der HU Berlin mit der Universität Stellenbosch, die in den Bereichen Sprachbildung und Sachunterrichtsdidaktik angesiedelt sind, werden daher im September 2016 je zwei Studierende zu einem mehrwöchigen Aufenthalt nach Südafrika reisen. Im Juni 2016 konnten diese Studierenden bereits Kolleg_innen der Universität Stellenbosch kennenlern, die an der HU Berlin zu Gast waren und im September 2016 waren sie dann selber in Stellenbosch zu Gast. Im Januar 2017 fand der Gegenbesuch der Studierenden der Universität Stellenbosch statt. Zudem konnte im Januar 2017 mit Unterstützung der HU Berlin die Kooperation vor Ort weiterentwickelt und das Forschungsdesign pilotiert werden.

 

Weiterer Ausbau Grundschullehramt

Zum Wintersemester 2016/17 werden die Studienplätze im Grundschullehramt nochmals weiter ausgebaut. Nachdem zum Wintersemester 2015/16 die Anzahl der Studienplätze insgesamt bereits auf 132 ausgebaut wurde, wächst diese nun auf 300 Studierende an. Der Sachunterricht ist dabei in besonderer Weise involviert, denn hier wachsen die Studienplätze besonders an, und zwar von regulär 70 auf 180 Plätze jährlich. Um dies zu bewältigen ist auch die Einrichtung einer zweiten Professur vorgesehen. Diese soll einen komplementären Schwerpunkt zur gegenwärtigen Ausrichtung haben und befindet sich aktuell im Bewerbungsverfahren.

 

PSE

Im April 2016 hat Herr Pech als Direktor die Leitung der Professional School of Education (PSE) für die kommenden zwei Jahre übernommen. 

 

Inklusion

Der Sachunterricht der HU Berlin ist nicht nur aktiv im Rahmen der AG Inklusion der GDSU (siehe unten), sondern trägt auch das Graduiertenkolleg "Inklusion - Bildung - Schule", das von der Böckler-Stiftung seit 2015 gefördert wird, mit als auch das an der PSE aus der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" entstandene Projekt "Fachdidaktische Qualifizierung Inklusion angehender Lehrkräfte (FDQI-HU)" mit. In diesem wird auch ein sachunterrichtsdidaktisches Teilprojekt von Toni Simon bearbeitet. Auch eine in 2016 startende Vortragsreihe der Abteilung Grundschulpädagogik startet am 9.5.2016 mit einem Vortrag von Claudia Schomaker zu Inklusion und Sachunterrichtsdidaktik. Zu den verschiedenen Projekten an der HU Berlin existiert mittlerweile auch ein Blog: huinklusiv.hypotheses.org

 

Mitarbeiter_innen und Forschungsvorhaben

Mit der Umstellung der Studienstruktur im Oktober 2015 hat der Sachunterricht an der HU Berlin neue Mitarbeiter_innen bekommen. Zum einen Nina Kallweit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und zum anderen Jurik Stiller als Lehrkraft für besondere Aufgaben. Seit Anfang 2016 ist zudem Christine Achenbach als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sachunterricht angestellt. Sie hat die Aufgabe ein größeres Forschungsvorhaben zum zeitgeschichtlichen Lernen in Kooperation mit der Universität Stellenbosch in Südafrika vorzubereiten. Zum August 2016 hat Julia Peuke die Nachfolge von Christina Koch angetreten und seit Oktober 2016 ist nun mit Dr. Katharina von Maltzahn eine weitere Sachunterrichtsdidaktikerin an der HU aktiv. Zum Januar 2017 folgt dann noch Juliane Gröber. Mit der Wahl von Jurik Stiller in den Personalrat der HU Berlin wird ein Teil seiner Stelle seit 2017 von Aylin Jordan vertreten.

 

Tagung zu "Inklusion und Sachunterrichtsdidaktik" sowie zum Zeitgeschichlichen Lernen

2015 richtete die Sachunterrichtsdidaktik der HU Berlin zwei größere Tagungen mit aus. Zum einen in Kooperation mit dem Graduiertenkolleg "Inklusion - Bildung - Schule" und der AG Inklusion der GDSU im September eine Fachtagung zu "Inklusion und Sachunterrichtsdidaktik" (Flyer) und zum anderen im November in Kooperation mit dem Anne Frank Zentrum Berlin und der Bundeszentrale für politische Bildung eine Tagung zum zeitgeschichtlichen Lernen mit/von Kindern (Flyer). Aus der zweiten Tagung ist ein Blog hervorgegangen, der nun auch weiter fortgeführt wird: https://kindzeit.hypotheses.org/

 

ERASMUS

Der Sachunterricht hat 2014 weitere internationale Kontakte entwickelt und insbesondere in Form weiterer ERASMUS-Verträge Möglichkeiten geschaffen, um den Austausch von Studierenden und Lehrerenden realisieren zu können. Neue Verträge wurden mit der Fachhochschule Nordwestschweiz und der Universität Bologna in Italien geschlossen. Anfang März 2016 besuchte Prof. Pech die Universität Bologna um weitere Absprachen zur Umsetzung zu treffen.

 

8. DoktorandInnenarbeitstagung (DAT7) der GDSU 

am letzten Novemberwochende 2016 war bereits zum achten Mal die DoktorandInnenarbeitstagung der GDSU zu Gast an der Humboldt-Universität. An der Tagung nahmen in den letzten Jahren jeweils Promovierende und ihre BetreuerInnen von mehr als 10 deutschen Hochschulen teil, um ausführlich über sachunterrichtsdidaktiksche Promotionsvorhaben zu diskutieren. Nähere Informationen finden sich auf der Homepage der GDSU (www.gdsu.de).

 

GDSU-Tagung 

Auf der GDSU-Tagung 2016 an der Universität Erfurt war der Sachunterricht der HU Berlin mit drei Vorträgen, einem Poster sowie zwei Beiträgen im von Kommissions- bzw. AG-Aktivitäten vertreten. Auch auf der GDSU-Tagung 2017 an der PH Weingarten waren es erneut mehrere Vorträge und Posterpräsentationen, aber auch die Mitgestaltung eines Symposiums. Die GDSU-Tagung 2018 wird in Dresden stattfinden.