Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

Prof. Dr. Anna Moldenhauer


Juniorprofessorin für Systembezogene Schulforschung

Geschwister-Scholl-Straße 7, Rm. 212
10117 Berlin
Tel.:  +49 (0)30/2093-66849
E-Mail: Briefumschlag

 

link Sprechzeiten

link Forschungsschwerpunkte

link Publikationen & Vorträge


 

Sprechzeiten

 

 

 

Vorlesungszeit     

 

 

Vorlesungsfreie Zeit

 

Seit dem 01.09.2020 ist Anna Moldenhauer als Professorin für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Schulforschung an der Technischen Universität Dresden tätig.

 

 

In diesem Semester finden Sprechstundentermine nach Vereinbarung per E-Mail via HU-Zoom statt.

 

Sprechstundentermine finden nach Vereinbarung per E-Mail via HU-Zoom statt.

 


Forschungsschwerpunkte

 

  • Systembezogene Schulforschung
  • Schultheorie (insbesondere Transformationen von Schule)
  • Methoden qualitativ-rekonstruktiver Sozialforschung
  • Professionsforschung & Lehrer*innenbildung
  • Inklusion in Bildungsinstitutionen
  • Schule im Anspruch von Digitalisierung

 

Mitgliedschaften und Funktionen

 

  • Wissenschaftliche Leitung des Graduiertenkollegs "Inklusion - Bildung - Schule. Analysen von Prozessen gesellschaftlicher Teilhabe" (gemeinsam mit Prof. Dr. Vera Moser, Prof. Dr. Detlef Pech, Prof. Dr. Gudrun Wansing), Förderung: Hans-Böckler-Stiftung. Link
  • Mitglied im Netzwerk Dokumentarische Schulforschung (NeDoS), Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) und im Vorstand der Sektion Schulpädagogik, Vertreterin der Wissenschaftler*innen in Qualifizierungsphasen, Link
  • Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Kasuistik in der Lehrer*innenbildung, Link
  • Mitglied im Institutsrat des Institutes für Erziehungswissenschaften (2018-2020)
  • Mitglied im Institutsrat der Professional School of Education (PSE)
  • Mitglied im Prüfungsausschuss Erziehungswissenschaften (Nachrückerin)
  • Mitglied im Zentrum für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB) in der Arbeitsgruppe "Inklusion in Bildung und Erziehung", Link
  • Mitglied im Zentrum für interdisziplinäre Bildungsforschung (IZBF)

 


Ausgewählte Publikationen und Vorträge

 

  • Reihe "Schule und Gesellschaft" im VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Hrsg. B. Asbrand, M. Hummrich, T.-S. Idel, A. Moldenhauer 

Monographien und Herausgeberbände

 

  • Asbrand, B./Hummrich, M./Idel, T.-S./Moldenhauer, A. (in Vorbereitung; Hrsg.): Schulentwicklung als Theorieprojekt. Forschungsperspektiven auf Veränderungsprozesse von Schule. Wiesbaden: Springer VS.
  • Fabel-Lamla, M./Kunze, K./Moldenhauer, A./Rabenstein, K. (2020; Hrsg.): Kasuistik – Lehrer*innenbildung – Inklusion. Empirische und theoretische Verhältnisbestimmungen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Dannenbeck, C./Dorrance, C./Moldenhauer, A./Oehme, A./Platte, A. (2016; Hrsg.): Inklusionssensible Hochschule. Grundlagen, Ansätze und Konzepte für Hochschuldidaktik und Organisationsentwicklung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Moldenhauer, A. (2015): Dialektik der Partizipation. Eine rekonstruktive Studie zu Erfahrungen von Schülerinnen und Schülern mit Partizipation in Gemeinschaftsschulen. Studien zur Bildungsgangforschung – Band 42. Opladen, Berlin, Toronto: Budrich.

 

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

 

  • Moldenhauer, A./Langer, A. (eingereicht): Zum Zusammenspiel von Autorisierung und Ordnungsbildung im Sprechen über schulische Inklusion. In: Kunze, K./Petersen, D./Bellenberg, G./Fabel-Lamla, M./Hinzke, J.-H./Moldenhauer, A./Peukert, L./Reintjes, C./Te Poel, K. (Hrsg.): Kooperation - Koordination - Kollegialität. Befunde und Diskurse zum (multi-)professionellen Zusammenwirken pädagogischer Akteur*innen an Schulen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

  • Moldenhauer, A./Kuhlmann, N. (eingereicht): Praktikentheoretische Perspektiven auf Transformationen von Schule. In: Asbrand, B./Hummrich, M./Idel, T.-S./Moldenhauer, A. (Hrsg.): Schulentwicklung als Theorieprojekt. Forschungsperspektiven auf Veränderungsprozesse von Schule. Wiesbaden: Springer VS.

  • Abs, H. J./Moldenhauer, A. (eingereicht): Partizipation in Schule und Unterricht. In: Hascher, T./Helsper, W./Idel, T.-S. (Hrsg.): Handbuch Schulforschung. Wiesbaden: Springer VS.

  • Moldenhauer, A./Rabenstein, K./Kunze, K./Fabel-Lamla, M. (2020): Kasuistik und Lehrer*innenbildung angesichts inklusiver Schul- und Unterrichtsentwicklung. Verhältnisbestimmungen, Modellierungen und Empirie der Praxis kasuistischer Lehre. In: Fabel-Lamla, M./Kunze, K./Moldenhauer, A./Rabenstein, K. (Hrsg.): Kasuistik – Lehrer*innenbildung – Inklusion. Empirische und theoretische Verhältnisbestimmungen. Studien zur Professionsforschung und Lehrerbildung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. S. 9-28.

  • Moldenhauer, A./Buck, M.F./Koinzer, T. (2020): Über ‚Digital Natives’, die selbst aktiv werden und Lehrpersonen, die keine Angst vor Tablets haben. Eine Diskursanalyse zum Schreiben über das Lehren und Lernen mit digitalen Medien in praxisinstruktiven Zeitschriften für die Grundschule. In: Zeitschrift für Grundschulforschung 1/2020. DOI: 10.1007/s42278-019-00069-0.

  • Damm, A./Fabel-Lamla, M./Moldenhauer, A./Steinwand, J. (2020): Zu Praktiken des Sprechens über Forschendes Lernen. In: Basten, M./Mertens, C./Schöning, A./Wolf, E. (Hrsg.): Forschendes Lernen in der Lehrer*innenbildung. Implikationen für Wissenschaft und Praxis. Münster: Waxmann. S. 255-261.

  • Olk, M./Moldenhauer, A. (2020): Zur Rekonstruktion der Selbstdarstellung einer Schule als "Eine Schule für ALLE". In: Dietze, T./Gloystein, D./Moser, V./Piezunka, A./Röbenack, L./Schäfer, L./Wachtel, G./Walm, M. (Hrsg.): Inklusion - Partizipation - Menschenrechte: Transformationen in der Teilhabegesellschaft? 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention - Eine interdisziplinäre Zwischenbilanz. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. S. 227-233.

  • Kuhlmann, N./Moldenhauer, A. (2020; im Erscheinen): Sprechen über (Nicht-)Verantwortlichkeiten. Relationierungen von Professionalität und organisationaler Praxis. In: Bender, S./Dietrich, F./Silkenbeumer, M. (Hrsg.): Schule als Fall – Rekonstruktionen zu Schule als Organisation und Institution. Wiesbaden: Springer VS.

  • Damm, A./Moldenhauer, A./Steinwand, J. (2019): Wessen Deutung setzt sich durch? Anforderungen an eine kasuistische Lehrer*innenbildung und empirische Befunde zur Durchsetzung von Geltungsansprüchen in der universitären Lehre. In: Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung. Thema: Die Praxis der Lehrer*innenbildung: Ansätze – Erträge – Perspektiven. Heft 8/2019, 8. Jahrgang. S. 40-53.
  • Moldenhauer, A. (2019): Erfahrungen mit interprofessioneller Kooperation über Gruppendiskussionen erfassen - Methodologische und gegenstandstheoretische Perspektiven. In: Cloos, P./Fabel-Lamla, M./Kunze, K./Lochner, B. (Hrsg.): Pädagogische Teamgespräche. Methodische und theoretische Perspektiven eines neuen Forschungsfeldes. Weinheim und München: Beltz Juventa. S. 174-188.
  • Klomfaß, S./Moldenhauer, A. (2018): Kontrollierte Freisetzung? Eine Diskursanalyse von Darstellungen individualisierten Unterrichts aus der Zeitschrift PÄDAGOGIK. In: Rabenstein, K./Kunze, K./ Martens, M./Idel, T.-S./Proske, M./Strauß, S. (Hrsg.): Individualisierung von Unterricht. Transformationen – Wirkungen – Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. S. 214-230.
  • Trautmann, M./Moldenhauer, A. (2018): Führen und Beteiligen. Über ein Spannungsverhältnis im Schulalltag. In: Pädagogik 05/2018, 70. Jahrgang. S. 6-9.
  • Moldenhauer, A. (2017): Zum Verhältnis von Schulkultur, Partizipation und Milieu. In: Baader, M. S./Freytag, T. (Hrsg.): Bildung und Ungleichheit in Deutschland. Wiesbaden: Springer VS. S. 255-270.
  • Moldenhauer, A. (2016): Inklusive Schulentwicklung im regionalen Kontext. In: Kratz, D./Muche, C./Lempp, T./Oehme, A. (Hrsg.): Region und Inklusion. Weinheim und München. S. 125-140.
  • Moldenhauer, A./Badstieber, B. (2016): Schulleitungshandeln in inklusionsorientierten Schulentwicklungsprozessen. In: Böing, U./Köpfer, A. (Hrsg.): Be-Hinderung der Teilhabe. Soziale, politische und institutionelle Herausforderungen inklusiver Bildungsräume. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. S. 209-219.
  • Moldenhauer, A./Oehme, A. (2016): Lernwerkstätten als Impulsgeber für Partizipation an der Hochschule. In: Dannenbeck, C./Dorrance, C./Moldenhauer, A./Oehme, A./Platte, A. (Hrsg.): Inklusionssensible Hochschule. Grundlagen, Ansätze und Konzepte für Hochschuldidaktik und Organisationsentwicklung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. S. 341-355.
  • Moldenhauer, A. (2015): Herausforderung Schülerpartizipation. Förderliche und hinderliche Bedingungen. In: Schulverwaltung Spezial (Hrsg. Huber, S. G./Tulowitzki, P.) 4/2015. 17. Jahrgang. 13-14.
  • Moldenhauer, A./Oehme, A. (2015): Teilhabe an Schule – Mitbestimmung von Schule. In: Fischer, V./Genenger-Stricker, M./Schmidt-Koddenberg, A. (Hrsg.): Soziale Arbeit und Schule. Diversität und Disparität als Herausforderung. Schwalbach/Ts. S. 150-166.
  • Moldenhauer, A. (2015): Dialektik der Partizipation. Erfahrungen von Schüler_innen mit Partizipation in Gemeinschaftsschulen. In: Asdonk, J./Hahn, S./Pauli, D./Zenke, C. T. (Hrsg.): Differenz erleben – Gesellschaft gestalten. Demokratiepädagogik in der Schule. Schwalbach/Ts.: Wochenschau. S. 85-93.
  • Moldenhauer, A. (2014): Schulsozialarbeit in inklusiven Schulentwicklungsprozessen. In: Sozialmagazin 11-12/2014. 39. Jahrgang. Thema: Inklusion in Handlungsfeldern und Konzepten der sozialen Arbeit. S. 40-47.
  • Staats, M./Reinecke M./Moldenhauer, A. (2012): Intergenerationales Lernen in Mehrgenerationenhäusern. In: Paschen, H./Rakhkochkine, A. (Hrsg.): Intergeneratives Lernen. Themenheft der Zeitschrift "Bildung und Erziehung", Jahrgang 65/3. Wien, Köln, Weimar. S. 293-308.

Rezensionen

 

  • Moldenhauer, A. (2015): Zwischen Anerkennung und Beschämung. Ambivalenz in pädagogischen Beziehungen. In: Pädagogik 4/2015, 67. Jahrgang. S. 64-67.
  • Moldenhauer, A. (2013): Demokratie, Partizipation und Schule. In: Pädagogik 09/2013, 65. Jahrgang. S. 50-52.
  • Moldenhauer, A. (2010): Ganztagsschule gestalten. In: Pädagogik 06/2010, 62. Jahrgang. S. 50-52.

 

Neuere Vorträge und Workshops

  • 10.2020 (angenommen): "Praktikentheoretische Perspektiven auf Schule im Anspruch von Digitalisierung". Workshop im Rahmen der Arbeitstagung "Was geschieht im digitalisierten Unterricht?". Bochum. Gemeinsam mit Claudia Kuttner.
  • 09.2020 (angenommen): "Reflektieren über Schulentwicklung in Steuergruppensitzungen: Theoretische und empirische Perspektiven am Beispiel des Sprechens über die Erstellung eines schulischen Medienkonzeptes". Vortrag im Rahmen eines Symposiums auf der Tagung der Sektion Schulpädagogik 2020. Osnabrück.
  • 03.2020 (angenommen): "Subjektivierungstheoretische Perspektiven auf Schule". Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung "Subjektivierung und Bildung" an der Humboldt-Universität zu Berlin. Gemeinsam mit Nele Kuhlmann.
  • 03.2020 (angenommen): "Zum Sprechen von Förderpädagog*innen über Schule im Anspruch von Inklusion". Vortrag im Rahmen einer Arbeitsgruppe auf dem DGfE-Kongress 2020. Köln. Gemeinsam mit Anja Langer.
  • 03.2020 (angenommen): „Relationierungen praktikentheoretischer Perspektiven auf ‚Transformationen von Schule’ zu Konzeptionen von ‚Schulentwicklung als Optimierung’“. Vortrag im Rahmen eines Symposiums auf dem DGfE-Kongress 2020. Köln.
  • 09.2019: "Über ‚digital natives’, die selbst aktiv werden und Lehrpersonen, die keine Angst vor Tablets haben. Grundschullehrer*innen schreiben über das Lehren und Lernen mit digitalen Medien". Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Kommission Schulforschung und Didaktik. Gemeinsam mit Thomas Koinzer und Marc Fabian Buck. Göttingen.
  • 09.2019: "Fachbereichsleitungen sprechen über Schulentwicklung". Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung. Göttingen.
  • 09.2019: „Zur Praxis von Schulentwicklung im Anspruch von Inklusion“. Vortrag im Rahmen einer Fortbildung von Schulberater*innen seitens des Landesinstitutes für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM). Gemeinsam mit Anja Langer.
  • 03.2019: „Praktikentheoretische Perspektiven auf Transformationen von Schule“. Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung Schultheorie & Schulentwicklung. Gemeinsam mit Nele Kuhlmann. Frankfurt.
  • 02.2019: „Die Selbstdarstellung einer Schule als „Schule für ALLE“ - Eine rekonstruktive Fallstudie“. Vortrag im Rahmen der Inklusionsforscher*innentagung 2019. Gemeinsam mit Matthias Olk. Berlin.
  • 02.2019: „Studierende sprechen über Forschendes Lernen“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Zur Erforschung Forschenden Lernens“. Gemeinsam mit Alexandra Damm, Melanie Fabel-Lamla und Julia Steinwand. Bielefeld.
  • 11.2018: "Auf den Zugang kommt es an. Möglichkeiten und Grenzen ausgewählter Materialsorten für eine adressierungsanalytische Rekonstruktion von Unterrichtsvideos". Vortrag im Rahmen der Tagung Qualitative Videoanalyse in Schule und Unterricht, gemeinsam mit Irene Leser. Hildesheim.
  • 09.2018: "Rekonstruktive Perspektiven auf 'doing organization' im Kontext inklusionsorientierter Schulentwicklung". Workshop im Rahmen der Herbsttagung der AG-Kasuistik in der Lehrer*innenbildung, gemeinsam mit Nele Kuhlmann. Bochum.
  • 08.2018: "The OECD and Digitalization in Education - A Socio-scientific Discourse Analysis on Education Policy Recommendations Concerning Digitalization". Vortrag im Rahmen der WERA 2018, gemeinsam mit Marc-Fabian Buck und Thomas Koinzer. Cape Town/South Africa.
  • 03.2018: "Schulkultur und Anerkennung. Transformationsprozesse unter den Bedingungen von Differenz". Arbeitsgruppe im Rahmen des DGfE-Kongresses 2018, gemeinsam mit Merle Hummrich. Essen.
  • 03.2018: "Interaktionen von Schulleitungen und pädagogischem Personal im Kontext inklusionsorientierter Schulentwicklungsprozesse". Vortrag im Rahmen des DGfE-Kongresses 2018. Essen.
  • 10.2017: „Zur Praxis kasuistischer Arbeit mit Unterrichtsvideos – Interaktionsmuster im Vergleich“. Workshop im Rahmen der AG-Kasuistik, gemeinsam mit Alexandra Damm und Julia Steinwand. Kassel.
  • 09.2017: „’Aber ich finde=es auch lustig wie viel man eigentlich kritisieren kann’. Erfahrungen Studierender mit Forschendem Lernen im Kontext inklusiver Lehrer*innenbildung“. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung der DGfE, gemeinsam mit Alexandra Damm. Solothurn.
  • 08.2017: „A socio-scientific discourse analysis on educational policy and research concerning inter-professional collaboration – The German situation in a European context“. Vortrag im Rahmen der ECER 2017, gemeinsam mit Melanie Fabel-Lamla. Kopenhagen.
  • 06.2017; „Inklusive Lehrer*innenbildung durch Rekonstruktionen von Unterrichtsvideographien? Konzept und Erfahrungen aus dem Projekt iLeb“. Vortrag (auf Einladung) Göttingen.
  • 03.2017: Diskussionsimpuls (auf Einladung) im Rahmen des Forums: „Inklusion – Menschenrecht trifft Praxis“. Jahrestagung des Zentrums für Bildungsintegration, Thema: „Bildungsteilhabe im Zeichen von Diversität“. Hildesheim.
  • 02.2017: „Inklusionssensible Hochschule“ Impuls und Gespräch (auf Einladung) bei der GEW-Schleswig-Holstein. Kiel.
  • 11.2016: „Inklusive Lehrer_innenbildung. Zum Einsatz von Unterrichtsvideos in Lehre und Forschung“. Workshop im Rahmen der AG-Kasuistik, gemeinsam mit Irene Leser. Hildesheim.
  • 10.2016: „Forschendes Lernen als Ansatz inklusiver Lehrer_innenbildung – Erfahrungen und Perspektiven“. Vortrag im Rahmen der Tagung LehrerInnenbildung für Inklusion – Hochschuldidaktische Fragen und Konzepte, gemeinsam mit Alexandra Damm. Siegen.
  • 09.2016: „Methodologische Perspektiven auf die Erfassung von Erfahrungen mit interprofessioneller Kooperation im Kontext inklusionsorientierter Schulentwicklung“. Vortrag im Rahmen der Tagung pädagogische Teamgespräche. Hildesheim.
  • 09.2015: „Ambivalenzen der Individualisierung – Eine Analyse ‚riskanter Freiheiten‘ am Beispiel von Darstellungen guten Unterrichts in der Zeitschrift Pädagogik“. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Sektion Schulpädagogik der DGfE, gemeinsam mit Sabine Klomfaß. Göttingen.
  • 06.2015: Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Entstehung, Struktur und Entwicklung des deutschen Schulsystems“; zu den Themen Gemeinschafts- und Ganztagsschule. Hildesheim.
  • 09.2014: „Erfahrungen von Schülerinnen und Schülern mit Partizipation in Gemeinschaftsschulen“; Vortrag im Rahmen der Tagung Differenz erleben – Gesellschaft gestalten. Demokratiepädagogische Ethik und Schule. Bielefeld.

 

Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Erziehungswissenschaften
Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung