Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Systematische Didaktik/Empirische Schul- und Unterrichtsforschung

Anja Langer


Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

 

Portrait Anja Langer
Foto: Martin Ibold

 

Sitz: Geschwister-Scholl-Straße 7, R. 211.1, 10117 Berlin

Post: Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Tel.: +49 (0)30/2093-66847

E-Mail: langeanj@hu-berlin.de

 

 

Sprechzeiten

Forschungsschwerpunkte

Publikationen

Vorträge

 

 

Sprechzeiten

 

Vorlesungszeit 
 
Donnerstags, 14-15 Uhr (Bitte um kurze Voranmeldung via Mail. Durchführung
grundsätzlich in Präsenz, via Zoom jedoch auch möglich)

 

Vorlesungsfreie Zeit

 

25.02.22, 10-11 Uhr (via Zoom)
18.03.22, 10-11 Uhr (via Zoom)
07.04.22, 10-11 Uhr (via Zoom)
 
sowie nach Vereinbarung.
 
Bitte um Voranmeldung via Mail.

 

 


 

Forschungsschwerpunkte

 

  • Schultheorie (insbesondere Transformationen von Schule im Anspruch von Diversity & Antidiskriminierung)
  • Empirische Subjektivierungsforschung; ethnographische Differenzforschung

 

 


 

Publikationen

 

  • Moldenhauer, A./Langer, A. (2021/i.E.): Zum Zusammenspiel von Autorisierung und Ordnungsbildung im Sprechen über schulische Inklusion. In: Kunze, K./Petersen, D./Bellenberg, G./Fabel-Lamla, M./Hinzke, J.-H./Moldenhauer, A./Peukert, L./Reintjes, C./Te Poel, K. (Hrsg.): Kooperation - Koordination - Kollegialität. Befunde und Diskurse zum Zusammenwirken pädagogischer Akteur*innen an Schule(n). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

 


 

Vorträge

 

  • 09.2021 (angenommen): Zum (selbst-)reflexiven Sprechen in diskriminierungskritischen Lehrer*innenfortbildungen. Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Schulpädagogik der DGFE. Osnabrück.
  • 06.2021: Zum Widerstand in Praktiken des Sprechens über natio-ethno-kulturelle Zugehörigkeit. Vortrag auf der Tagung für Nachwuchswissenschaftler*innen der Kommission Interkulturelle Bildung (SIIVE) der DGFE. Krefeld. 
  • 09.2019: Zur Praxis von Schulentwicklung im Anspruch von Inklusion. Vortrag bei einer Fortbildung von Schulberater*innen seitens des Landesinstitutes für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM). Gemeinsam mit Anna Moldenhauer.