Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Inklusion - Bildung - Schule

Graduiertenkolleg

Kontext

Das Graduiertenkolleg „Inklusion – Bildung – Schule: Analysen von Schulstrukturentwicklungen“ wurde im Januar 2015 im Ergebnis einer dreijährigen Planungsphase an der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin eingerichtet.

Es beabsichtigt die Bereitstellung neuer Erkenntnisse im Bereich der Umsetzung der Konvention der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) insbesondere im Hinblick auf Schulen und begleitet damit einen gesellschaftlich hoch relevanten Strukturwandel im Bildungssystem. Die Inklusionsforschung kann einerseits bei bestimmten Fragestellungen auf einen breiten Forschungsstand der bundesdeutschen Integrationsforschung zurückgreifen. Die Forschung zur Umsetzung von Inklusion im Kontext der UN-BRK läuft andererseits gerade erst an. Selbst der omnipräsente Begriff der Inklusion bedarf noch einer definitorischen Auseinandersetzung. Steuerungsfragen rücken erst durch neuere Entwicklungen der Deregulierung von Bildungssystemen in den Blick.

Es liegen kaum Forschungsbefunde zu Systementwicklungen und Erkenntnisse über Standards und Indikatoren für Inklusion vor. Im Bereich der Didaktik gibt es zwar konzeptionelle Entwicklungen des Unterrichts für heterogene Lerngruppen. Es fehlen jedoch fachdidaktische Konzepte ebenso wie die empirische Prüfung der Effekte des Lehrerhandelns. Für den Forschungsstand ist insgesamt festzuhalten, dass derzeit weder für die Ebene der Steuerung noch für die Ebene der inhaltlichen Gestaltung von Schulentwicklungs- und Unterrichtsprozessen ausreichende Forschungsbefunde zu strukturellen Veränderungen im Bildungssystem im Kontext von Inklusion vorliegen. Hier setzt das Graduiertenkolleg an und will neue Erkenntnisse und Handlungswissen insbesondere in den vier folgenden Bereichen bereitstellen:

1.
Definitionsdefizite
2.
Bildungspolitische Steuerung
3.
Didaktische Konzeptionen
4.
Indikatoren für Inklusion