Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Abteilung Hochschulforschung

Wissenschaftliche Begleitforschung zum Mentoring- und Empowermentprogramm „firstgen“

 

Die wissenschaftliche Begleitforschung verfolgt zwei wesentliche Ziele:

 

  1. Prozessbegleitende Evaluation und kontinuierliche Weiterentwicklung der angebotenen Maßnahmen für die teilnehmenden Studierenden sowie des firstgen-Programms insgesamt. Die Ergebnisse aus einem Programmdurchlauf sollen in Form von Programmverbesserungen jeweils in die nachfolgende Runde eingespeist werden.

 

  1. Bildungswissenschaftlich orientierte Forschung zum Themenfeld „firstgen-Studierende: Dabei werden die Bewältigung des Übergangs in die Hochschule und die individuellen Entwicklungen während der Studieneingangsphase untersucht. Besonderes Augenmerk soll in einer ungleichheitstheoretischen Analyseperspektive dem Zusammenwirken verschiedener sozialer Faktoren – Bildungsherkunft, Migrationsstatus, Geschlecht u.a. – gewidmet werden.

 

In einer Kombination aus standardisierten Erhebungsmethoden und offenen Befragungen, wie Gruppenwerkstätten und Interviews, werden in jeder Programmrunde sowohl die Teilnehmer_innen („Mentees“) als auch die Mentor_innen nach ihren Erfahrungen und Einschätzungen befragt.

 

 

Erhebungsdesign

 

 

 

Wissenschaftliche Projektleitung

Prof. Dr. Andrä Wolter

 

Projektmitarbeiter_innen

Caroline Kamm, M.A.

Dipl.-Soz. Alexander Otto

 

Studentische Mitarbeiterinnen

Alena Baumgärtner, B.A.

Emma Waltersbacher, B.A.

 

Laufzeit

10/2016 - 12/2020

 

Finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

 

Gefördert vom BMBF