Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Abteilung Hochschulforschung

 

Arbeitsschwerpunkte | Vita | Vorträge | Lehre | Zurück zu Kontakt

 

Veröffentlichungen

 

  • Spexard, A. & Banscherus, U. (2018). Lebenslanges Lernen im europäischen Hochschulraum. Eine Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung der Situation in Deutschland. In N. Hericks, Hochschulen im Spannungsfeld der Bologna-Reform. Innovationen in der Studiumsorganisation und in der Lehre. Wiesbaden: VS Springer.

  • Kamm, C., Lenz, K. & Spexard, A. (2016). Das Potential dualer Studiengänge zur Öffnung der Hochschulen für neue Zielgruppen. In A. Wolter, U. Banscherus & C. Kamm (Hrsg.), Zielgruppen Lebenslangen Lernens an Hochschulen. Münster: Waxmann, S. 345365.

  • Kamm, C., Spexard, A. & Wolter, A. (2016). Beruflich Qualifizierte als spezifische Zielgruppe an Hochschulen. Ergebnisse einer HISBUS-Befragung. In A. Wolter, U. Banscherus & C. Kamm (Hrsg.), Zielgruppen Lebenslangen Lernens an Hochschulen. Münster: Waxmann, S.165-196.

  • Kamm, C., Lenz, K. & Spexard, A. (2016). Beruflich Qualifizierte in dualen Studiengängen –  Grenzgänger zwischen akademischer und beruflicher Bildung. In U. Faßhauer & E. Severing (Hrsg.), Verzahnung beruflicher und akademischer Bildung. Duale Studiengänge in Theorie und Praxis (Berichte zur beruflichen Bildung), Bielefeld: W. Bertelsmann, S. 117–134.
  • Spexard, A. (2016). Flexibilisierung des Studiums im Spannungsfeld zwischen institutioneller Persistenz und Öffnungsbedarfen. In A. Wolter, U. Banscherus & C. Kamm (Hrsg.), Zielgruppen Lebenslangen Lernens an Hochschulen. Münster: Waxmann, S. 269–294.
  • Wolter, A., Kamm, C., Lenz, K., Renger, P. & Spexard, A. (2015). Potenziale des dualen Studiums in den MINT-Fächern. Eine empirische Untersuchung. Acatech Studie. München.
  • Banscherus, U., Engel, O., Mindt, A., Spexard, A. & Wolter, A. (Hrsg.)(2015). Differenzierung im Hochschulsystem. Nationale und internationale Entwicklungen und Herausforderungen. Münster: Waxmann.
  • Kamm, C., Lenz, K. & Spexard, A. (2015). "Duale Weiterbildung". Duale Studienformate als Form der Hochschulweiterbidldung?, Hochschule und Weiterbildung, 1, S. 32-37.
  • Spexard, A. (2015.). Higher Education and Lifelong Learning in the 21st Century: Policies and the Current State of Realization in Europe. In P. Zgaga, U. Teichler , H.G. Schuetze  & A. Wolter (Eds.), Higher Education Reform: Looking Back – Looking Forward. Bern: Peter Lang.
  • Banscherus, U. & Spexard, A. (2014). Zugänge aus der beruflichen Bildung und der Berufstätigkeit: Weiterhin keine Priorität für Hochschule und Hochschulforschung. In U. Banscherus et al. (Hrsg.), Übergänge im Hochschulsystem. Bielefeld: W. Bertelsmann.
  • Wolter, A., Banscherus, U., Kamm, C., Otto, A.  & Spexard, A. (2014). Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung als mehrstufiges Konzept: Bilanz und Perspektiven, Beiträge zur Hochschulforschung, 36. Jg., Nr. 4, S. 8-39.
  • Dollhausen, K., Wolter, A., Lattke, S., Scheliga, F., Spexard, A., Geffers, J. und Banscherus, U. (2013). Opening Higher Education to Adults. Final Report. Bonn/Berlin: European Commission.

  • Spexard, A. & Braun, E. (2011). Ein Vergleich von Bachelor-/Master-Lehrveranstaltungen mit Diplom-/Magister-Lehrveranstaltungen in den Fächern Erziehungswissenschaft und Psychologie: selbsteingeschätzte, studentische Kompetenzzuwächse und Lehrorientierung der Dozierenden. In: M. Krämer, S. Preiser & K. Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation VIII (S. 265-276). Aachen: Shaker.
  • Vervecken, D., Spexard, A., Nowakowski, A. & Braun, E. (2011). Kompetenzorientierte Lehrveranstaltungsevaluation als Instrument der Reformgestaltung. In: S. Nickel (Hrsg.), Der Bologna-Prozess aus Sicht der Hochschulforschung. Analysen und Impulse für die Praxis (S. 257-270). Gütersloh: CHE.
  • Braun, E., Ulrich, I. & Spexard, A. (2008). Die Perspektive der Lehrenden: Förderung von Handlungskompetenzen in der Hochschullehre. In: B. Berendt, H.-P. Voss & J. Wildt (Hrsg.), Neues Handbuch Hochschullehre (33, I 1.10). Berlin: Raabe.