Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Lehrbereich Historische Bildungsforschung

Vorträge

Als Vortragende

 

  • "Bildende Bewegung. Die chilenische Schülerinnenbewegung als Katalysator von Bildungsprozessen (2000-2015)." Vortrag im Rahmen des 26. Kongresses der DGfE: "Bewegungen", 18.-21. März 2018, Universität Duisburg-Essen. 

 

  • "Zur Erfassung der kindlichen Persönlichkeit. Gutachten und Schülerauslese in Deutschland." Vortrag im Rahmen des internationalen Workshops: Schülerauslese, schulische Beurteilung und Schülertests 1880-1940, am 5. und 6. Oktober 2017, Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogisches Forschung (DIPF), Berlin. 

 

  • "Eignungs- und differenzbezogene SchülerInnenkonstruktionen im Grundschulgutachten - Deutschland im 20. Jahrhundert." Vortrag gehalten im Rahmen des Forschungskolloquiums von Prof. Dr. Margarete Götz (Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik) in Kooperation mit Prof. Dr. Sabine Reh, Prof. Dr. Marcelo Caruso, Prof. Dr. Ulrich Wiegmann (HU und BBF Berlin, 8.-9. Juli 2016, Universität Würzburg. 

 

  • “From cultura general to aptitude. On the Production of a Test-oriented Meritocratic Paradigm in Chile (1966-2002)”, Vortrag gehalten im Rahmen des Preconference Workshops “Merit | Achievement as a Paradigm – Discourse and Practices in a Historical Perspective” der 38. "International Standing Conference for the History of Education" (ISCHE), 17. - 20. August 2016, Loyola University, Chicago.
     

  • “(Un)suitable bodies. Structures of Difference and Suitability of Pupils in the context of Primary School Reports in Germany (1919-1969)”, Vortrag gehalten im Rahmen der 38. "International Standing Conference for the History of Education" (ISCHE), 17. - 20. August 2016, Loyola University, Chicago.
     

  • „Eignungs- und differenzbezogene SchülerInnenkonstruktionen im Grundschulgutachten – Deutschland im 20. Jahrhundert“, Vortrag gehalten im Rahmen des Forschungskolloquiums von Prof. Dr. Margarete Götz (Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik) in Kooperation mit Prof. Dr. Sabine Reh, Prof. Dr. Marcelo Caruso, Prof. Dr. Ulrich Wiegmann (HU und BBF Berlin), 8. - 9. Juli 2016, Universität Würzburg.
     

  • „Das Gymnasiasten-Stereotyp. Eignungs- und Differenzkonstruktionen im LehrerInnengutachten“, Vortrag gehalten im Rahmen des Forschungskolloquiums zur Vergleichenden und Internationalen Bildungsforschung von Prof. Dr. Florian Waldow, 17. November 2016, Humboldt Universität zu Berlin.
     

  • “De la importación a la exportación. El Instituto Pedagógico como lugar de formación de docentes secundarios de América Latina (1889-1936)” [Vom Import zum Export. Das Pädagogische Institut als Ort der Gymnasiallehrerbildung Lateinamerikas], Vortrag gehalten im Rahmen des Workshops “La producción, traducción y apropiación transregional de saberes: actores, instituciones y discursos”, 10.-11. Oktober 2014, Iberoamerikanisches Institut, Berlin.
     
  • "Das Grundschulgutachten als Selektionsinstrument in historischer Perspektive (1919-1979)", Vortrag im Rahmen der 23. Jahrestagung der DGfE-Komission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, 29. September- 1. Oktober 2014, Universität Leipzig.
     
  • "La germinación de un campo pedagógico científico. El Instituto Pedagógico y la transferencia de modelos alemanes en Chile (1889-1929). [Das Aufkommen eines pädagogischen Feldes. Das Instituto Pedagógico und der Transfer von deutschen Modellen nach Chile]", Vortrag im Rahmen des XVII AHILA Kongresses, "Zwischen Räumen. Die lateinamerikanische Geschichte im globalen Kontext", 9. -13. September 2014, Freie Universität Berlin.
     
  • "Guberna-Mentalidad. Chile y los tests (1966-2012). [Gouverne-Mentalität. Chile und die Tests]", Vortrag im Rahmen der 1. Jornada Transdisciplinar de Estudios en Gubernamentalidad, 1.- 4. September 2014, Universidad de Chile.
  • "In the Shadow of the Saltpeter War – “German” Educational Reform and the Need for Citizenship Education in Chile (1879-1920)", Vortrag im Rahmen der 36. "International Standing Conference for the History of Education" (ISCHE), 23. - 26. Juli 2014, University of London.
     
  • “Governing by Testing: The Circulation of Psychometrics by an Inter-american Network of educational experts in the context of the “Alliance for progress”", Vortrag Im Rahmen der XXVI Comparative Education Society in Europe (CESE) Conference: Governing Educational Spaces: Knowledge, Teaching, and Learning in Transition. 10-13 June, 2014, Freiburg, Germany Governing Educational Spaces: Knowledge, Teaching, and Learning in Transition, 10. - 13. Juni 2014, Freiburg.
     
  • “Universidad e industrialización en Chile. Auge y caída de la Universidad Técnica del Estado (1947-1981)” [Universität und Industrialisierung in Chile. Aufstieg und Fall der Technischen Staatsuniversität], Vortrag im Rahmen des XI Congreso Iberoamericano de Historia de la Educación. Sujetos, poder y disputas por la educación, 6.- 9. Mai 2014, Toluca, Mexico.
     
  • "Die Politisierung des Geographieunterrichts. Die Lehrerausbildung im Fach Geographie am Instituto Pedagógico (1889–1920)", Vortrag im Rahmen des Workshops Wissensakteure und Grenzwissen zwischen Lateinamerika und Europa um 1900, 29.-30. November 2013, Ibero-Amerikanisches Institut & Universität Erfurt, Berlin.

     
  • "Ethnische Differenz als erziehungspolitisches Problem - Schulen des Staates und Indianerschulen des bayerischen Kapuzinerordens zur Erziehung der Mapuche in Chile (1883-1930)", Vortrag im Rahmen der Tagung der Sektion Historische Bildungsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, 'Bildung und Differenz in historischer Perspektive', 19.-21. September 2013, Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr, Hamburg.
     
  • "Ganadores y perdedores - Genealogía de la Prueba de Aptitud Académica en Chile" [Gewinner und Verlierer - Genealogie der "Prueba de Aptitud Académica in Chile], Vortrag im Rahmen der XI Jornadas de Historia de la Educación Chilena 'Doscientos años de educación republicana. Legados, desafíos, y diálogos con el presente', 8.-9. August 2013, Sociedad Chilena de Historia de la Educación & Universidad Alberto Hurtado, Santiago, Chile.
     
  • “Selection by Aptitude? Genealogy of the “Prueba de Aptitud Académica” within the Reception of US-Models in Chile", Vortrag im Rahmen des World Congress of Comparative Education Societies (WCCES), 'New Times, New Voices', 24.-28. Juni 2013, Universidad de Buenos Aires, Argentinien.
     
  • "Transferencia de modelos y procesos de recepción. Prusia y Alemania en América Latina" [Modelltransfer und Rezeptionsprozesse. Preußen und Deutschland in Lateinamerika], 26. Juni 2013, Gastvortrag (Doktorandenseminar) an der Facultad de Humanidades y Ciencias de la Educación, Universidad Nacional de La Plata, Argentinien.
     
  • “German Education Experts in the South Pacific. The Reception of German Models of Teacher Education in Chile, 1883-1920”, Vortrag im Rahmen des Second ADLAF Working Group Meeting of Latin American History in Global Perspective: Expert Knowledge in Latin American History. Local, Transnational and Global Perspectives, 24.-26. Januar 2013, Lateinamerika-Institut (LAI), Freie Universität Berlin.
     
  • “El silencioso camino hacia la industrialización. Profesores y oficiales como agentes sociales durante la era del salitre en Chile (1885-1920)” (Der leise Weg zur Industrialisierung. Lehrer und Offiziere als soziale Akteure während der Salpeter-Ära in Chile (1885-1920)), Vortag im Rahmen des Colloque international: “Construction de l’État – nation et développement économique et social au Chili (1811-1976)”, 24.- 25. Januar 2013, Université Paris Ouest Nanterre & Université Paris 8 Vincennes-Saint-Denis, Paris, Frankreich.
     
  • „The „Instituto Pedagógico“ as a „Sui Generis“ Teacher Training Institution. About the Reception of German Models and Discourses in Chile (1885-1920)”, Vortrag im Rahmen der  34. “International Standing Conference for the History of Education” (ISCHE), 27.-30. Juni 2012, Universität Genf, Schweiz.
     
  • „Pädagogische Grenzgänge(r) zwischen Deutschland und Chile. Zur transnationalen Konfigurierung pädagogischen Wissens und Institutionen der chilenischen Lehrerbildung im 19. Jahrhundert“, Vortrag im Rahmen des 23. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE): "Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge", 12.-14. März 2012, Universität Osnabrück.
     
  • „Bildung in (der) Bewegung – Zur Analyse der aktuellen Studentenbewegung in Chile und der daraus resultierenden Debatte über Bildung als „gemeinsames öffentliches Gut““, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Bildung und Medien“ am 26. Januar 2012 am Zentrum Lateinamerika der Universität zu Köln.
     
  • “Educating Citizens in the Name of Progress”. The Reception of German Teacher and Military Training Models in Chile (1885-1920)” , Vortrag im Rahmen der  33. “International Standing Conference for the History of Education” (ISCHE), 26.-29. Juli  2011, San Luis Potosí, Mexiko.
     
  • „Schule der Nation“ oder „Schule der Armen“? Die Kasernenschulen als gesellschaftspolitische Kompromisslösung in Chile am Anfang des 20. Jahrhunderts“, Vortrag im Rahmen des 22. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE): "Bildung in der Demokratie", 15.-17. März 2010, Universität Mainz.
     
  • „Das deutsche Gesicht der chilenischen Nation: die Rezeption deutscher Modelle der Lehrer- und Militärausbildung in Chile (1883-1920).“ Vortrag im Rahmen des „Deutsch-chilenischen geistes- und sozialwissenschaftlichen „Bicentenario“-Symposiums: „Herausforderung der Globalisierung“ am Ibero-Amerikanisches Institut, 20.-21. November 2009, Berlin.
     
  • "Construcción del estado nacional a través de „sociedades de referencia“. La recepción de modelos alemanes de formación docente y militar desde 1880-1920 en Chile [Nationalstaatsbildung durch Referenzgesellschaften. Die Rezeption deutscher Modelle der Lehrer- und Militärausbildung in Chile (1880-1920)", Vortrag im Rahmen des Congreso Internacional Iberoamericano. IV Conversaciones Pedagógicas de Salamanca, 'Influencias alemanas en la educación española e iberoamericana (1809-2009)'. 15-17. Oktober 2009, Universidad de Salamanca, Spanien.
     
  • (mit Simone Holzwarth): “Erosion of Public Education? Investigating Educational Programs of Deregulation from a Transnational Perspective on the Examples of Chile, India and China.” Vortrag am 53. Kongresses der Comparative and International Education Society (CIES), 22.-26. März 2009, Charleston, South Carolina, USA.
     
  • “Nation-state building by travelling reforms and experts: the Reception of German teacher and military training models during XIXth century in Chile." Vortrag im Rahmen des “New Scholars Committee Dissertation Workshop”, des 53. Kongresses der Comparative and International Education Society (CIES), 22.-26. März 2009, Charleston, South Carolina.
     
  • „Von Preußen nach Patagonien: die Chilenisierung deutscher Modelle der Inklusion in Schule und Armee“. Vortrag im Rahmen der 6. Internationalen Sommerschule: „World Orders Revisited“, 22.-26. September 2008, Forschungsakademie Leipzig,  Graduiertenzentrum Geistes- und Sozialwissenschaften, Universität Leipzig.
     
  • „Von Preußen nach Patagonien: die Chilenisierung deutscher Modelle der Inklusion in Schule und Armee“. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums zur Geschichte Lateinamerikas (Prof. Stefan Rinke), 10. Juni 2008, Lateinamerika-Institut (LAI), Freie Universität Berlin.