Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Abteilung Erwachsenenbildung/ Weiterbildung

Publikationen Prof. Dr. Matthias Alke 

 

Monographien

  • Alke, M. (2017). Nachfolge in Weiterbildungsorganisationen. Den Leitungswechsel strategisch planen und gestalten. Bielefeld: wbv.
  • Alke, M. (2015). Verstetigung von Kooperation. Eine Studie zu Weiterbildungsorganisationen in vernetzten Strukturen. Wiesbaden: Springer VS.
     

Veröffentlichungen in referierten Zeitschriften

  • Alke, M. & Graß, D. (2019 i.E.). Spannungsfeld Autonomie – Programmplanungshandeln zwischen interner und externer Steuerung. Hessische Blätter für Volksbildung, 69 (2) (angenommen, im Erscheinen).

  • Alke, M. (2018). Kooperationskulturen in Weiterbildungsorganisationen zwischen Kontinuität und Wandel. Empirische Befunde und organisationspädagogische Anschlüsse. Zeitschrift für Pädagogik, 64 (5), 659-679.
  • Alke, M. (2015). Demografischer Wandel und Wissenstransfer in Weiterbildungsorganisationen. Empirische Befunde zur Führungspraxis in Volkshochschulen. Der pädagogische Blick. Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis in pädagogischen Berufen, 24 (1), 218-228.
  • Alke, M. (2015). „Generationenwechsel“ in Weiterbildungseinrichtungen. Hessische Blätter für Volksbildung, 65 (2), 106–115.
  • Alke, M. (2014). Kooperation als Medium der Selbststeuerung und Reproduktion von Organisationen der Weiterbildung. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung – Report, 37(4), 69-82.
  • Dollhausen, K., & Alke, M. (2014). Social dynamics in adult and community education networks: Insights from a case study. Adult Learner 2014. The Irish Journal of Adult and Community Education, 57-69.
  • Alke, M. (2013). Zur Bestimmungsproblematik von Community Education. Befunde aus einer Fallstudie zum irischen Community Education Network. Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, 19. Zugriff am 16.09.2015. Verfügbar unter http://www.erwachsenenbildung.at/ magazin/ 13-19/meb13-19.pdf
     

Veröffentlichungen in Herausgeberwerken und Handbüchern mit peer-review-Verfahren

  • Alke, M. (2019). Rechtfertigungsstrategien in der Programmgestaltung in Volkshochschulen im Zuge veränderter Governance-Strukturen aus einer konventionentheoretischen Perspektive. In C. Imdorf, R. J. Leemann, & P. Gonon (Hrsg.), Bildung und Konventionen. Die ‚Économie des conventions‘ in der Bildungsforschung (S.461-482). Wiesbaden: Springer VS.
  • Graß, D. & Alke, M. (2019). Die Soziologie der Konventionen und ihr analytisches Potenzial für die Educational Governance Forschung. In R. Langer, & Th. Brüsemeister (Hrsg.), Handbuch Educational Governance Theorien (S.219-246). Wiesbaden: Springer VS.

  • Alke, M. (2018). Zeitverhältnisse von interorganisationalen Kooperationen in der Weiterbildung. In T.C. Feld, & S. Lauber-Pohle (Hrsg.), Organisation und Profession. Felder erwachsenenpädagogischer Forschung (S. 43-56). Wiesbaden: Springer VS.
  • Alke, M. & Jütte, W. (2018). Vernetzung und Kooperation in der Weiterbildung. In R. Tippelt & A. von Hippel (Hrsg.), Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung (6. über. akt. Aufl.) (S.605-621). Wiesbaden: Springer VS.

  • Alke, M. (2017). Angebotsstrukturen für die Zielgruppe der Älteren in Volkshochschulen im Kontext des demografischen Wandels. Befunde aus einer explorativen Programmanalyse. In O. Dörner et al. (Hrsg.). Biografie – Lebenslauf – Generation. Perspektiven der Erwachsenenbildung (S.127-138). Opladen/Berlin/Toronto: Verlag Barbara Budrich.
  • Alke, M. (2016). Methodentriangulation als Potenzial qualitativer Forschung – am Beispiel einer Studie zu interorganisationalen Kooperationen in der Weiterbildung. In M. Göhlich, S.M. Weber, A. Schröer & M. Schemmann (Hrsg.), Organisation und Methode. Beiträge der Kommission Organisationspädagogik (S. 97-105). Wiesbaden: Springer VS.
  • Alke, M. (2015). Institutionelle Übergänge durch interorganisationale Kooperationen. Eine empirische Rekonstruktion institutioneller Wandlungsprozesse von Weiterbildungsorganisationen. In H. Pätzold, H. v. Felden, & O. Dörner (Hrsg.), Transitionen in der Erwachsenbildung (S. 253-264). Opladen: Budrich Verlag.
  • Alke, M. (2014). Aufbruch zum Neuen? Generationenwechsel in der Weiterbildung aus einer organisationspädagogischen Perspektive am Beispiel von Bildungswerken in freier Trägerschaft. In S. Weber, A. Schröer, M. Göhlich & J. Schwarz (Hrsg.), Organisation und das Neue. Beiträge der Kommission Organisationspädagogik (S. 173-182). Bielefeld: Springer VS.
  • Alke, M. (2011). Betriebe als Lernorte für Grundbildung. In Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (Hrsg.), Zielgruppen in Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener. Bestimmung, Verortung, Ansprache(S. 179-197). Bielefeld: W. Bertelsmann.
     

Weitere Veröffentlichungen

  • Alke, M. (2019). Generationenwechsel in Volkshochschulen. Online-Journal Volkshochschulen in Berlin. 1/2019, 4-11.

  • Alke, M. (2018). ‚Generationenwechsel‘. Eine besondere Übergangssituation in Organisationen. TOA Magazin. Fachzeitschrift zum Täter-Opfer-Ausgleich. 2/18, 7-10.

  • Alke, M. (2015). Generationenkonflikte in Organisationen. Zum "Generationenwechsel" in der Weiterbildung. DIE-Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 22 (1), 48-50.

  • Alke, M. (2014). "Heimliche Spielregeln" in verstetigten Kooperationsbeziehungen. Eine empirische Rekonstruktion einer Initiationsszene in ein bestehendes interorganisationales Netzwerk. In D. Nittel, R. Tippelt, & J. Wahl (Hrsg.), Kooperation inner- und außerhalb des Systems des lebenslangen Lernens. Frankfurt a. M: Goethe Universität.

  • Alke, M. (2013). Verstetigung als zentrale Problemstellung in Netzwerken und Kooperationen der Weiterbildung. In K. Dollhausen, T. C. Feld, & W. Seitter (Hrsg.), Erwachsenenpädagogische Kooperations- und Netzwerkforschung (S. 49-67). Wiesbaden: Springer VS.

  • Ambos, I., Martin, A., Alke, M., & Gnahs, D. (Hrsg.). (2013). Regionale Weiterbildungsverbünde Schleswig-Holstein – Infrastruktur für die Weiterbildung. Ergebnisse der Evaluierung im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein (texte.online). Zugriff am 16.09.2015. Verfügbar unter http://www.die-bonn.de/doks/2013-weiterbildungs- netzwerke -01.pdf

  • Alke, M. (2012). Generationenwechsel in der LAAW als Lernprozess. LAAW Jahrbuch „anders-weiter-bilden – 30 Jahre andere Weiterbildung in NRW“, 84-88. Zugriff am 16.09.2015. Verfügbar unter http://www.laaw-rw.de/fileadmin/downloads/veroeffentlichungen/Alke_Generationenwechsel.pdf

  • Alke, M. (2011). Arbeitsbezogene Grundbildung zwischen Zielgruppe und rahmenden Organisationen. In R. Klein, G. Reutter & D. Zisenis (Hrsg.), Bildungsferne Menschen – menschenferne Bildung? Grundlagen und Praxis arbeitsbezogener Grundbildung (S. 50-69). Göttingen: Ifak Verlag.

  • Alke, M. (2009). Arbeitsplatzanforderungen als Orientierung für Grundbildung? In R. Klein (Hrsg.), "Lesen und schreiben sollten sie schon können". Sichtweisen auf Grundbildung (GiWA-Schriftenreihe zu Grundbildung in Wirtschaft und Arbeit – mehrperspektivisch, Bd. 1, S. 113-124). Göttingen: Ifak.

  • Alke, M. & Stanik, T. (2009). Der Grundbegriff aus der Sicht betrieblicher Akteure. In R. Klein (Hrsg.), "Lesen und schreiben sollten sie schon können". Sichtweisen auf Grundbildung (GiWA-Schriftenreihe zu Grundbildung in Wirtschaft und Arbeit – mehrperspektivisch, Bd. 1, S. 11-25). Göttingen: Ifak.