Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Abteilung Wirtschaftspädagogik

INA-Pflege 2

    

Integriertes Angebot zur
Alphabetisierung und Grundbildung
im Pflegebereich

                                    

Schon heute besteht im Pflegebereich nicht nur ein erheblicher Fachkräftemangel, sondern auch ein Qualifizierungsproblem: Ein beträchtlicher Teil der Pflegehilfskräfte verfügt nicht über die notwendigen, vor allem sprachlichen Kompetenzen für die Arbeit mit hilfebedürftigen Menschen. Die Sprach- und Grundbildungsdefizite führen überdies zum Teil zu prekären Beschäftigungsverhältnissen. Dieses Problem wird sich in Zukunft noch verschärfen.

Mit dem Transferprojekt INA-Pflege 2 wird die Abteilung Wirtschaftspädagogik der Humboldt-Universität zu Berlin ihre Arbeit im Bereich der arbeitsplatzorientierten Grundbildung in der Pflege fortsetzen.
Grundlage von INA-Pflege 2 sind die Ergebnisse und Erkenntnisse der Vorgängerprojekte INA-Pflege und AlphaZ.

 

Ab April 2016 werden wir:

  • passgenaue, bedarfsorientierte Lehr- und Lernmaterialien für Menschen mit geringen Grundbildungskenntnissen in der Pflege erarbeiten und bereitstellen,
  • in deutschlandweiten Workshops Lehrkräfte der Pflege sensibilisieren und professionalisieren,
  • den aktuellen Forschungsstand abbilden und weiterentwickeln,
  • projektübergreifende Vernetzungen initiieren und begleiten.

 

Die Arbeiten von INA-Pflege 2 entstehen in enger Kooperation mit den Bildungsdienstleistern

Aktuell:

Workshops zur Einführung in die INA-Pflege-Toolbox – Jetzt anmelden!

Die INA Pflegehilfe-Toolbox ist ab sofort auch elektronisch im Webshop des Thieme-Verlages unter https://www.thieme.de/ina-pflegehilfe erhältlich.

 

Kontakt

  • Haben Sie Fragen zum Projekt oder wünschen Sie weitere Informationen?
    Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf!


E-Mail: ina-pflege.ewi@hu-berlin.de | Telefon: 030 20934172 / 030 20934168


 

Projektbeteiligte:

  Laufzeit:
April 2016 –
März 2019

Finanzierung:
Drittmittel (BMBF)

 

INA-Pflege

Unter dem Namen INA-Pflege entwickelte die Abteilung Wirtschaftspädagogik der Humboldt-Universität zu Berlin ein integriertes Angebot zur arbeitsplatzorientierten Alphabetisierung und Grundbildung im Pflegebereich. Erarbeitet wurde u.a. die INA-Pflege-Toolbox mit Lehr-Lern-Materialien und didaktisch-methodischen Praxisbeispielen. Bestandteil des Projektes waren überdies Workshopangebote für Akteure in Pflegeeinrichtungen, bei Bildungsdienstleistern und anderen Sozialpartnern. In zahlreichen Veröffentlichungen sind die Ergebnisse und Erkenntnisse der Projektarbeit dokumentiert.

Alpha Z

Grundlage von INA-Pflege sind auch die Ergebnisse des Vorgängerprojektes AlphaZ, in welchem u.a. Anforderungen an Grundbildung, die für die Ausübung einfacher Tätigkeiten im Bereich der Pflegehilfe vorausgesetzt werden, ermittelt wurden (vgl. hierzu Badel & Niederhaus 2009: Sind einfache Tätigkeiten wirklich einfach? und AlphaZ-Projektposter (.pdf)).

 


 

Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Erziehungswissenschaften, Abteilung Wirtschaftspädagogik
Projekt INA-Pflege
Post: Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Sitz: Geschwister-Scholl-Straße 7, 10117 Berlin
Telefon: 030 20934172 / 030 20934168
Fax: 030 20934165
E-Mail: ina-pflege.ewi@hu-berlin.de
Web: www.ina-pflege.hu-berlin.de

 



Dieses Vorhaben wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen W142200 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.